So lösen Sie Ärger und behalten die Kontrolle über Ihre Gefühle: So lösen Sie Ärger und schützen Ihre Gesundheit am besten

Wie man Wut loslässt

Ein Überblick

Wir haben alle diese schwachen Momente in unserem Leben gehabt. Zeiten, in denen unsere Wut uns überwältigte. Wir reagierten auf eine Weise, die wir später bereuten oder als peinlich empfanden. Vielleicht war es, als uns jemand Unrecht tat oder wenn eine Situation nicht unseren Weg ging. Erschöpfung oder Überstimulation hinderten uns daran, rational zu handeln. Was auch immer der Grund war, wir fühlten das Feuer in unseren Bäuchen, engen Kiefern und geballten Fäusten. Unsere Herzen rasten und unser Fokus wurde ausschließlich auf das gerichtet, was uns verärgerte.

Wut ist eine häufige Emotion und kann gesund sein, wenn sie richtig gehandhabt wird. Aber manchmal kann es so schwer sein, es unter Kontrolle zu halten. Wenn Sie lernen, wie Sie Ärger angemessen loslassen, können Sie Ihre Stimmung stabilisieren, gesunde Beziehungen pflegen und Ihre Gesundheit verbessern.



Eine Gruppe von Freunden lächelt draußen, löst Wut auf gesunde Weise aus, zeigt, wie man Wut auf zerstörungsfreie Weise loslässt, und lässt Wut los.



Quelle: pexels.com

Laut der Mayo-Klinik ist Wut eine natürliche Reaktion auf wahrgenommene Bedrohungen - ein Überlebensinstinkt, der die Kampf- oder Fluchtreaktion des Körpers aktiviert. Die Muskeln spannen sich an und Gesicht und Hände beginnen zu erröten. Oft inspiriert Wut zu starken und manchmal aggressiven Gefühlen und Handlungen, um uns zu verteidigen, wenn wir uns angegriffen fühlen.

Wut kann sowohl durch interne als auch durch externe Faktoren ausgelöst werden. Externe Auslöser sind das Ergebnis äußerer Einflüsse, wie z. B. ein Mitarbeiter, der Gerüchte über Sie verbreitet, oder eine Person, die Sie bei starkem Verkehr abschneidet. Interne Auslöser beinhalten das Grübeln über persönliche Probleme oder die Besessenheit von negativen Erfahrungen aus der Vergangenheit. Gelernte Verhaltensweisen, ererbte Tendenzen und Gehirnchemie können ebenfalls eine Rolle bei der Schwere des Zorns spielen.



Leicht verärgert zu sein kann bedeuten, dass Sie eine geringe Toleranz für Frustration haben. Möglicherweise haben Sie das Gefühl, dass Sie keinen Frustrationen, Ärger oder Unannehmlichkeiten ausgesetzt sein sollten. Dies kann dazu führen, dass es Ihnen viel schwerer fällt, Wutauslöser in Kauf zu nehmen. Aber die gute Nachricht ist, dass Sie absolut lernen können, wie Sie Ihren Ärger kontrollieren können. Untersuchungen zeigen, dass die Therapie 75% der Menschen helfen kann, die mit Problemen beim Wutmanagement zu kämpfen haben.

Warum sind manche Menschen wütender als andere?

Es könnte eine Reihe von Dingen sein. Genetik und physiologische Faktoren spielen bereits in jungen Jahren eine Rolle. Einige Kinder sind dafür bekannt, gereizter und leicht verärgert zu sein. Gelernte soziale und kulturelle Verhaltensweisen können sich auch auf die Fähigkeit einer Person auswirken, mit Wut umzugehen. Wenn jemandem beigebracht wird, Wut auszudrücken, ist er schlecht oder unhöflich, kann er seine Wut unterdrücken oder auspeitschen, wenn er nicht mehr mit der Emotion umgehen kann. Schließlich kann der familiäre Hintergrund eine Rolle spielen. Menschen, die in Familien aufwachsen, die chaotisch, störend oder nicht in der Lage sind, Gefühle auszudrücken, haben es oft schwerer, mit Wut umzugehen.

Eine Familie, die draußen lächelt, Ärger ohne Schaden loslässt, zeigt, wie man Ärger auf gesunde Weise loslässt und zulässt, dass Ärger losgelassen wird.



Quelle: pexels.com

Menschen gehen nicht nur aus unterschiedlichen Gründen mit Wut um, sondern auch auf unterschiedliche Weise. Die Mayo-Klinik spricht über drei typische Kategorien, in denen Menschen mit Wut umgehen:

  • Ausdruck:So vermitteln Sie die Botschaft, wütend zu sein. Das Ausdrücken von Wut kann von vernünftigen, rationalen Diskussionen bis hin zu heftigen Ausbrüchen reichen. Der gesündeste Weg, Ärger auszudrücken, ist eher durchsetzungsfähig als aggressiv.
  • Unterdrückung:Dies beinhaltet das Festhalten an wütenden Emotionen in der Hoffnung, sie in konstruktiveres Verhalten umzuwandeln. Das Unterdrücken von Wut lenkt Ihre Wut nach innen, was sich auf Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden auswirken kann.
  • Sich beruhigen: Indem Sie Ihr äußeres Verhalten kontrollieren und Ihre internen Reaktionen verwalten, können Sie zulassen, dass die intensiven Emotionen nachlassen. Dazu gehört es, sich selbst zu kennen, wie sich Wut auf Sie auswirkt, und Strategien zu bewältigen, die für Sie funktionieren.

Die Gefahren der Unterdrückung Ihres Zorns, Ihrer wütenden Gedanken oder Ihrer wütenden Gefühle

Wie oben erläutert, entscheiden sich einige Menschen dafür, ihren Ärger zu unterdrücken, in der Hoffnung, dass sich die Situation ändert oder einfach weggeht. Die Unterdrückung von Wut kann erhebliche Auswirkungen auf Ihre Gesundheit haben, darunter:

  • Erhöhung der Wahrscheinlichkeit von Herzerkrankungen.Diejenigen, die anfälliger für wütende Ausbrüche waren, hatten im Vergleich zu ruhigeren Gleichaltrigen das doppelte Risiko, an einer Koronarerkrankung zu erkranken. Wenn Sie anfälliger für Wut sind, können einige Änderungen im Umgang mit Emotionen Ihrem Herzen helfen. Der konstruktive Umgang mit Wut, wie die Verwendung durchsetzungsfähiger Kommunikation, war nicht mit Herzerkrankungen verbunden.
  • Ein höheres Schlaganfallrisiko.Eine Studie ergab, dass wütende Menschen nach einem wütenden Ausbruch ein dreimal höheres Schlaganfallrisiko hatten.
  • Schwächung des Immunsystems.Die Stresshormone, die freigesetzt werden, wenn eine Person wütend ist, können das Immunsystem schwächen und eine Person anfälliger für Erkältungen, Grippe, Infektionen oder sogar Krebs machen
  • Zunehmende Angstzustände und Depressionen. Das Unterdrücken von Wut und das Nichtlösen von Problemen kann dazu führen, dass sich eine Person auf bestimmte Auslöser fixiert. Dies könnte zu einer höheren Inzidenz von Depressionen führen (insbesondere bei Männern). Auch die Feindseligkeit, verinnerlichten, unausgesprochenen Ärger zu haben, trägt wesentlich zu intensiveren Symptomen einer generalisierten Angststörung bei. Wie Sie sehen, ist es viel gesünder zu lernen, wie man Ärger auf gesunde Weise loslässt, wenn man sich wütend fühlt, anstatt zu versuchen, ihn festzuhalten. Es kann hilfreich sein, achtsam zu sein. Wut kann sich manchmal mit anderen schwierigen Emotionen einschleichen.

Lernen, Wut, wütende Gedanken oder wütende Gefühle zu kontrollieren: Wie man Wut auf gesunde Weise loslässt

Sie wissen, dass Wut ein Problem für Ihre körperliche Gesundheit, geistige Gesundheit und Beziehungen ist. Was können Sie dagegen tun? Es gibt verschiedene Techniken, mit denen Menschen ihren Ärger loslassen können (siehe unten). Denken Sie daran, dass jeder anders mit Wut umgeht. Probieren Sie die folgenden Tools aus, um festzustellen, welche Methode für Sie am besten geeignet ist, wenn Sie sich wütend fühlen.

Holen Sie sich körperliche Bewegung

Körperliche Aktivität ist eine großartige Möglichkeit, Ärger abzubauen und sich in eine bessere Stimmung zu versetzen. Die bei körperlicher Aktivität im Gehirn freigesetzten Chemikalien sind natürliche Stimmungsstabilisatoren. Durch das Training können Sie den Ärger auch in eine gesunde Aktivität umleiten. Obwohl Übung möglicherweise nicht die Probleme löst, die Sie verärgert haben, neutralisiert sie die schwierigen Emotionen, sodass Sie klarer über Lösungen nachdenken können. Einige großartige körperliche Aktivitäten zum Ausprobieren:

  • Laufen, Joggen oder ein flotter Spaziergang
  • Gewichte heben
  • Schlagen eines Boxsacks (oder eines Kissens)
  • Tanzen
  • Yoga
  • Liegestütze
  • Radfahren
  • Spielen Sie Ihren Lieblingssport
  • Kickboxen

Körperliche Aktivitäten sind großartig, aber Sie können jede Aktivität auswählen, die Sie wirklich genießen. Wenn Sie Dinge tun, die Ihre Aufmerksamkeit vollständig absorbieren, wird der Ärger in Schach gehalten und Sie fühlen sich besser.

Eine Frau Kickboxen, um Ärger auf vorteilhafte Weise loszulassen und zu zeigen, wie man Ärger loslässt, ohne sich selbst oder anderen zu schaden; Mit anderen Worten, sie lässt ihren Ärger los.

Quelle: pexels.com

Tiefes Atmen

Wenn Sie wütend sind, kann Ihre Atmung zunehmen. Möglicherweise atmen Sie kurz und flach ein. Dies kann andere körperliche Symptome in Ihrem Körper auslösen, die zu Bluthochdruck führen können. Atemübungen sind eine einfache Möglichkeit, sich vom Kampf des Körpers oder einem erhöhten Wachsamkeitszustand zu beruhigen. Ein paar tiefe Atemzüge helfen dabei, einen beruhigenden Reflex im Körper zu aktivieren. Übe die folgenden Techniken oft, damit sie leichter anzuwenden sind, wenn Wut aufkommt.

Konzentriertes Atmen

Übe langsame, kontrollierte Atemzüge. Stellen Sie sich vor, die Luft strömt durch Ihre Nase bis zu Ihrem Bauch. Folgen Sie dem Atem, wenn er Ihren Körper verlässt. Eine weitere großartige Übung zum tiefen Atmen beinhaltet das mentale Zählen. Atmen Sie ein, während Sie bis vier zählen, halten Sie den Atem für eine weitere Zählung von vier an und atmen Sie dann wieder aus, bis Sie vier zählen. Zählen Sie als Ruhepause bis vier und wiederholen Sie dies nach Bedarf.

Während Sie tief atmen, kann es hilfreich sein, sich eine entspannende Erfahrung oder eine angenehme Erinnerung vorzustellen. Versuchen Sie es sich mit allen Sinnen vorzustellen. Wenn Sie sich zum Beispiel vorstellen, an einem Strand zu sein, die Wellen mental zu hören, die Sonne auf Ihren Wangen zu spüren, die Meeresluft zu riechen usw.

Wir akzeptieren die Liebe, die wir verdienen

Progressive Muskelentspannungsübungen

Wenn Sie wütend sind, stellen Sie möglicherweise fest, dass sich die Muskeln in Ihrem Körper anspannen. Eine Möglichkeit, Ärger abzubauen, besteht darin, diese Spannung anzugehen. Verspannen und entspannen Sie langsam jede Muskelgruppe nacheinander. Dies wird Ihrem Körper helfen, sich entspannter von der Muskelverspannungsreaktion des Zorns zu fühlen.

Zusätzlich zu diesen Techniken können geführte Meditationen helfen, Ärger oder andere Emotionen zu beruhigen. Mehrere Websites bieten geführte Meditationen zur Beruhigung der Nerven an. Sie können sogar eine Meditations-App auf Ihrem Smartphone installieren, die Sie verwenden können, wenn Sie wütend sind.

Schreibe es aus

Manchmal hilft das Schreiben von Gedanken und Emotionen auf Papier, sie aus dem Kopf zu bekommen und sie in die richtige Perspektive zu rücken. Erwägen Sie, ein Journal zu erstellen, Gedichte zu erstellen oder einen Brief oder eine E-Mail an jemanden zu schreiben, der Ihnen Unrecht getan hat (den Sie möglicherweise senden oder nicht senden). Schreiben hilft, Ihre Gedanken zu organisieren und kann Einblicke in die Situation geben. Konzentrieren Sie sich beim Schreiben nicht nur auf den negativen oder negativen Aspekt des Ereignisses oder der Situation, sondern versuchen Sie auch, Lösungen zu finden oder herauszufinden, wie Sie in Zukunft anders vorgehen könnten. Sie können schreiben, bis Ihre Wutgefühle gelöst sind.

Vielleicht möchten Sie sogar immer einen Notizblock bei sich haben, damit Sie sofort mit dem Schreiben beginnen können, wenn Sie das nächste Mal wütend sind.

Lernen Sie, die Situation, das Gefühl, die Erinnerung oder die Person loszulassen (auch Familienmitglieder)

Manchmal ist es einfach am besten, sich von der Quelle des Zorns zu entfernen. Es kann dauerhaft oder vorübergehend sein, aber in jedem Fall kann es hilfreich sein, eine Pause von den Auslösern einzulegen, die Sie ständig verärgern. Wenn Sie eine Beziehung beenden oder einen anderen Job finden müssen, tun Sie es. Veränderungen sind nicht immer einfach, aber notwendig, wenn die Situation Sie erheblich verärgert.

Wenn etwas oder jemand in der Vergangenheit immer wieder wütende Gedanken und Erinnerungen auslöst, sollten Sie eine symbolische Zeremonie in Betracht ziehen, um den Ärger loszulassen. Eine Möglichkeit, dies zu tun, besteht darin, einen Stein zu bekommen, der in Ihre Hand passt. Idealerweise sollten Sie dies neben einem Gewässer tun. Geh nach draußen und atme ein paar Mal tief durch. Halten Sie den Stein fest und stellen Sie sich vor, wie all Ihre Wut und Ihr Groll auf den Stein übertragen werden. Wenn Sie fertig sind, atmen Sie tief ein und lassen Sie los, während Sie den Stein so fest wie möglich über das Wasser werfen. Beobachten Sie, wie der Stein im Wasser verschwindet.

Wird die Rock-Zeremonie (oder ähnliche) alle Ihre Probleme lösen? Natürlich nicht. Dies könnte jedoch der erste Schritt sein, um die Art und Weise zu ändern, wie Sie über eine problematische Situation denken. Es kann Ihnen auch helfen, Ärger in diesem Moment loszulassen. Nehmen wir zum Beispiel an, Sie kämpfen mit Wut über eine schlechte Trennung. Jedes Mal, wenn Sie anfangen, sich darauf zu konzentrieren, wie diese Person Ihnen Unrecht getan hat, stellen Sie sich den Ballon vor, in dem Ihr Ärger verschwindet, anstatt mehr darüber nachzudenken. Es symbolisiert Ihr Engagement, weiterzumachen und Ihr Denken zu ändern. Es gibt viele Erfolgsgeschichten von Menschen, die durch diese Strategien Erleichterung von Wutgefühlen finden.

Steine ​​überspringen, um Ärger freizusetzen, und eine gesunde Freisetzung von Ärger anzeigen; wie man Ärger loslässt und Spannungen loslässt.

Quelle: unsplash.com

Ändern Sie die Art und Weise, wie Sie Ihre Gedanken formen

Wenn Sie wütend sind, fällt es leicht, in Schwarz-Weiß-Denken zu verfallen, und die Wahrnehmung von Dingen ist viel schlimmer als sie sind. Kognitive Umstrukturierungen können Ihnen helfen, negative Gedanken durch rationalere zu ersetzen. Einige Tipps, um Ihr Denken zu ändern:

  • Vermeiden Sie Wörter wie 'immer' oder 'nie', wenn Sie über die Person oder Situation nachdenken oder sprechen, die Sie wütend macht. Diese absoluten Worte rechtfertigen Ihren Ärger und entfremden andere, die versuchen, Ihnen bei der Suche nach einer Lösung zu helfen.
  • Verstehen, dass Wut eine Möglichkeit hat, Gedanken schnell irrational zu machen. Indem Sie ein paar der oben genannten Atemzüge machen und dann feststellen, ob Ihre Gedanken irrational sind, z. B. 'Jeder sollte mich mögen' oder 'Die Welt ist darauf aus, mich zu holen'. Ersetzen Sie das Irrationale durch logischere, konstruktivere Gedanken.
  • Übersetzen Sie Erwartungen in Wünsche. Es ist leicht, Fairness, Wertschätzung usw. zu fordern, wenn man wütend ist. Das passt nicht immer gut zu anderen. Glaube nicht, dass du alles verdienst. Fordern Sie Ihre Wünsche bei anderen an. Es mag nicht immer funktionieren, aber diese Art der durchsetzungsfähigen Kommunikation wird dazu beitragen, Ihren Standpunkt viel freundlicher zu vermitteln.

Entwickeln Sie Ihr Support-Netzwerk (Freunde, Familie, Therapeuten, Workout-Freunde, Eltern usw.)

Wenn Sie mit Wut zu kämpfen haben, kann die Suche nach einem geeigneten Unterstützungsnetzwerk den Unterschied zwischen dem Auspeitschen auf die Welt und dem konstruktiven Lösen von Wut ausmachen. Wenden Sie sich an ein Familienmitglied, einen engen Freund oder einen Partner, der einen einfühlsamen, rationalen Ansatz verfolgt, um Ihnen dabei zu helfen, Ihre Emotionen abzulassen.

Natürlich wird nicht jeder in Ihrem sozialen Umfeld angemessene Unterstützung bieten. Einige Leute könnten Ihre wütenden Gedanken aktivieren oder bestätigen und die Emotionen intensiver machen. Finden Sie jemanden, der nicht schnell Partei ergreift, ein ruhigeres Verhalten hat und nachweislich Sie aus Irrationalität herausredet.

Wie man Ärger loslässt: Suchen Sie psychologische Beratung

Leider hat nicht jeder den Luxus eines unterstützenden Freundes oder eines geliebten Menschen. Viele Menschen, die mit starker Wut zu kämpfen haben, wenden sich an Therapeuten und Berater. Therapeuten werden geschult, um einer Person Einblicke in ihre Denkprozesse zu geben, wie sie Ärger loslassen können und welche Änderungen sie vornehmen können, um konstruktiv und selbstbewusst mit Ärger umzugehen.

Ein Therapeut kann mit Ihnen zusammenarbeiten, um festzustellen, woher Ihre Wutgefühle kommen. Es ist nicht nur so, dass Sie eine verärgerte Person sind, und sie kann Ihnen helfen, herauszufinden, warum Sie sich so fühlen. Sie können Ihnen auch dabei helfen, Wege zu finden, wie Sie Ihren Ärger loslassen können, damit Sie die mentalen und physischen Symptome überwinden können, die als Folge davon auftreten. Wenn Sie sich das nächste Mal wütend fühlen, haben Sie eine Vorstellung davon, was Sie tun können, um Ärger abzubauen und auf gesunde Weise voranzukommen.

Wenn eine traditionelle Therapieumgebung nicht für Sie geeignet ist, bietet BetterHelp kostengünstige Online-Therapiesitzungen an. Sie können bei Ärger und einer Vielzahl anderer psychischer Probleme bequem von zu Hause aus helfen. Im Folgenden finden Sie einige Bewertungen von BetterHelp-Beratern von Personen mit ähnlichen Problemen.

Beratungsberichte

„Josh hat mir sehr geholfen und mir geholfen, Wege zu finden, meinen Ärger zu kontrollieren. Ich bin jetzt positiver und es ist alles Josh zu verdanken, dass er mir geholfen hat, Strategien zu finden. '

Fazit: Schützen Sie Ihre psychische Gesundheit

Während Wut eine normale Emotion ist, kann sie schwierig zu handhaben sein. Wenn Sie mit Wutmanagement zu kämpfen haben, können Ihnen die Tipps in diesem Artikel dabei helfen, die positiven Veränderungen vorzunehmen, die Sie im Leben brauchen. Ein Berater kann Ihnen helfen, auf dem richtigen Weg zu bleiben, während Sie sich in einem für Sie angenehmen Tempo bewegen. Machen Sie heute den ersten Schritt zu gesundem Ärger und erfüllten Beziehungen.

Häufig gestellte Fragen (FAQs): Erforschung von Wutmanagement, Gedanken, Gefühlen, Verhalten, Bewältigung und psychischer Gesundheit

Was sind die Symptome von unterdrückter Wut?

Die Symptome von unterdrückter Wut sind vielfältig. Es ist mehr als nur wütende Gefühle. Möglicherweise haben Sie alle oder einige der Symptome von aufgestautem Ärger. Und wenn Sie einen Therapeuten finden, kann dieser Ihnen helfen, Ihr Verhalten zu verstehen. Wenn Sie das Gefühl haben, ständig beschäftigt zu sein oder ADHS zu haben, kann dies auch ein Hinweis auf unterdrückten Ärger sein.

Einige Menschen, die Probleme mit unterdrückter Wut haben, vermeiden wütende Gefühle, die zu Essstörungen, Sucht oder leichten Depressionen führen können.

Einige der Symptome, die für Menschen, die mit unterdrückter Wut zu tun haben, weniger sichtbar sind, sind ein sarkastischer Sinn für Humor, passiv aggressiv, Selbstsabotage, die Kontrolle über ihr Leben und Probleme, Nein zu sagen. Wenn Sie Ablehnung hassen und kleine Dinge Sie plagen, können Sie Ihren Ärger unterdrücken. Es ist leicht für unterdrückte Wut, körperliche Symptome wie angespannte Muskeln, hohen Blutdruck, Müdigkeit, chronische Schmerzen, nervöse Gewohnheiten und gelegentliche große wütende Sprengungen zu verursachen.

Wenn Sie sich mit den oben aufgeführten Symptomen identifizieren können, kann es wichtig sein, dies zu lernenwie man Ärger loslässt. Wut kann sich körperlich und geistig negativ auf Sie auswirken. Sie können von der Zusammenarbeit mit einem Therapeuten profitieren, der Ihnen helfen kann, Ihren Ärger auszudrücken, den Ärger achtsam loszulassen und sogar nur Ihre Geschichte zu teilen, um Erleichterung zu finden.

Warum werde ich so leicht wütend? Welche Übungen, Lösungen oder Informationen kann ich lernen, um mir zu helfen?

Jeder hat ab und zu Wutgefühle und das ist sicherlich normal. Wut ist eine natürliche Emotion, die jeder erlebt. Wenn Ihre Wutgefühle Sie jedoch zu kontrollieren scheinen oder das Beste aus Ihnen herausholen, könnte dies ein Problem sein.

Möglicherweise haben Sie Probleme mit Wut, weil Sie in der Vergangenheit von jemandem misshandelt wurden. Dies kann Sie besonders empfindlich für Zeiten machen, in denen Ihnen in Zukunft möglicherweise jemand anderes Unrecht tut. Oder Sie werden leicht wütend, weil Sie Schwierigkeiten haben, mit anderen schwierigen Emotionen umzugehen.

Regelmäßige Wutgefühle können auch ein Symptom für Depressionen sein, insbesondere bei Männern.

Wenn Sie jeden Tag wütend sind oder sich fühlenwütendMeistens ist es wahrscheinlich etwas, das Sie ansprechen müssen. Anstatt sich nachträglich schlecht und reuevoll über Ihre wütenden Gesichtsausdrücke zu fühlen, kann es hilfreich sein, einen Therapeuten zu finden, der sich auf Wutprobleme spezialisiert hat. Sie können Ihnen helfen, zumGrundursache Ihrer Wutund lernen Sie gesunde Wege, um Ärger loszulassen. Es kann nur einige Sitzungen mit einem Therapeuten dauern, um Ihren Ärger unter Kontrolle zu bringen und sich zufrieden und glücklich zu fühlen.

Der Hauptunterschied zwischen einer manischen Episode und einer hypomanischen Episode ist
Die Beratung befasst sich mit der zugrunde liegenden Quelle Ihrer Wut.

Wie lösen Sie Ärger in Ihrem Körper? Gibt es Übungen zum Wutmanagement?

Wenn Sie Ärger in Ihrem Körper spüren, ist es wichtig, Ihren Ärger loszulassen, damit er nicht eitert und sich aufbaut. Es gibt viele gesunde Möglichkeiten, Ihren Ärger nach einem schlechten Tag auszudrücken. Ein Kissen zu schlagen oder laut zu schreien sind ein paar einfache Möglichkeiten, um Ihren Ärger loszulassen. Weinen ist auch ein gesunder Weg, um Ihren Ärger in der Hitze des Augenblicks loszulassen.

Einige Menschen finden, dass das Üben einer beruhigenden Aktivität wie Yoga, Tai Chi, Achtsamkeit oder Meditation ihnen hilft, ihren Ärger loszulassen. Es gibt zahlreiche Arten von Therapien, die Ihrem Körper helfen, Ärger abzubauen, und Sie müssen möglicherweise einen Therapeuten finden, der Ihnen hilft, den Weg zur besten Behandlung für Sie zu finden.

Wie wirkt sich Hass auf die psychische Gesundheit, den Schlaf, die Entspannung und das Glück aus?

Wenn Sie wütend sind und sich dessen bewusst sind, können Sie normalerweise mit Ihrem Ärger umgehen. Hass kann ein Nebenprodukt von Wut sein und wird oft durch Situationen verursacht, die zu verletzten Gefühlen führten. Wie bei Wut kann Hassgefühle zu Depressionen oder passiver Aggression führen.

Hass kann Sie auch zu ernsteren Verhaltenssymptomen aufgrund von Problemen mit ADHS, Schlafstörungen, Essstörungen oder Sucht führen. Chronische Hassgefühle können sich erheblich negativ auf Körper und Geist auswirken und sich auf jede Beziehung in Ihrem Leben auswirken. Unter anderem ist es üblich, dass Menschen, die Hass auf eine Person oder ein Problem hegen, mit passiver Aggression reagieren.

Wenn Sie Probleme haben, sich wütend zu fühlen und Ärger zu haben, die dazu führen, dass Sie sich selbst oder anderen gegenüber Hass empfinden, ist es wichtig, gesunde Wege zu finden, um Ärger loszulassen. Es könnte hilfreich sein, einen Therapeuten zu finden, der Erfolgsgeschichten darin hat, andere Menschen wegen Problemen im Zusammenhang mit Hass und Wut zu behandeln. Sie können mit Ihnen zusammenarbeiten, um zu lernen, wie Sie mit Ihrem Ärger umgehen können.

Wie lösen Sie Spannungen von Hass, wütenden Gedanken, wütenden Gefühlen oder Traumata?

Verletzte Gefühle können tief gehen. Wenn Sie Hass empfinden, kann es sich wie der Höhepunkt eines riesigen Niesens anfühlen, wenn Sie an einen Punkt gelangen, an dem Sie achtsam Ärger und Hass loslassen können. Ihre beste Möglichkeit, um erfolgreich mit Ihren Gefühlen umzugehen und Ärger abzubauen, besteht darin, einen Therapeuten zu finden, der Ihnen hilft, verschiedene Arten von Therapien zu erforschen, um die verletzten Gefühle zu identifizieren, die zu Ihren Hassgefühlen geführt haben.

Therapie ist ein Prozess, der Zeit braucht. Hilfe ist verfügbar, damit Sie sich nicht überfordert fühlen oder dass Sie den Ärger achtsam ganz alleine loslassen müssen. Der therapeutische Prozess lohnt sich, weil er Ihnen hilft, an einen Ort des Friedens und des Glücks zu gelangen.

Wenn Sie nach Wegen suchen, um Ärger und Hass im Moment loszulassen, kann es hilfreich sein, Techniken wie progressive Muskelentspannung zu erlernen.

Wie kann ich mein Temperament kontrollieren? Welche Bewältigungsübungen, Wutbewältigungsübungen, psychologische Beratung oder andere Lösungen gibt es?

Menschen, die nicht mit Wutproblemen zu kämpfen haben, können anderen leicht sagen, dass sie nur ihr Temperament kontrollieren müssen. Wenn Sie jedoch mit aufgestautem Ärger zu kämpfen haben, weil Sie die Auswirkungen nicht erkennen oder einfach nicht sicher sind, wie Sie Ärger angemessen ausdrücken sollen, lernen Sie, Ihren Ärger zu kontrollieren. So einfach ist das nicht. In der Tat können Sie sogar Gebühren erheben, als ob diese Leute Sie wütend machen, wenn Sie das sagen. Mit der richtigen Hilfe und dem Erlernen, welche Strategien für Sie am besten funktionieren, können Sie jedoch lernen, Ihren Ärger auf gesunde Weise zu handhaben.

Der erste Anfang ist zu verstehen, welche Dinge Ihr Temperament auslösen, um außer Kontrolle zu geraten. Zum Beispiel können Menschen mit Essstörungen viel zu viel oder zu wenig essen, was das Gleichgewicht ihres Körpers aus dem Gleichgewicht bringt. Wir brauchen die richtigen Lebensmittel in den richtigen Mengen, um uns mit geistiger, emotionaler und körperlicher Energie zu versorgen.

Eine andere häufige Situation, in der es leicht ist, die Kontrolle über Ihr Temperament zu verlieren, ist, wenn Sie über den Verlust von jemandem trauern, den Sie zutiefst geliebt und umsorgt haben. Es gibt vorhersehbare Schritte, die Sie durchlaufen, wenn Sie trauern, und einer davon kann dazu führen, dass Sie eine Phase der Wut durchlaufen.

Wut kann auch durch psychische Gesundheitsprobleme wie Depressionen verursacht werden.

Sie können negative körperliche Symptome zusammen mit der Emotion spüren, was dazu führen kann, dass Sie frustriert handeln. Das Erleben von Verspannungen im ganzen Körper kann dazu führen, dass sich Menschen schlecht gelaunt fühlen. Dies ist ein Grund, warum progressive Muskelentspannung helfen kann, Ihren Ärger loszulassen.

Unabhängig davon, ob die Ursache Ihres Ärgers Sucht, Essstörung, Trauer, Genetik oder etwas anderes ist, ist es wichtig, einen Therapeuten zu finden, der Ihnen hilft, Ihren Ärger unter Kontrolle zu bringen.

Was ist eine Zeremonie zur Befreiung von Wut? Gibt es andere Übungen und Lösungen zum Wutmanagement?

Das klingt formeller als das, was es wirklich ist. Sie können selbst eine Zeremonie zur Befreiung von Wut abhalten, indem Sie Wege finden, Ihre Wut in etwas Kreatives und Befreiendes zu lenken. Es hilft Ihnen dabei, Ärger auf gesunde Weise achtsam loszulassen, anstatt ihn auf das Ding oder die Person zu übertragen, die Sie verärgert hat.

Einige Menschen haben Erfolgsgeschichten von Aktivitäten wie Kunst, um Ärger loszulassen. Sie können ein Bild malen, wenn sie mit Wutgefühlen zu kämpfen haben. Oder sie schalten die Musik ein und tanzen. Sie können sich ein Notizbuch und einen Stift schnappen und wütend schreiben, bis sie Ärger loslassen.

Wenn Sie dies ausprobieren möchten, müssen Sie möglicherweise verschiedene Dinge ausprobieren, wenn Sie wütend sind, um herauszufinden, was für Sie am besten geeignet ist.

Wenn Sie wütend sind, können Sie zulassen, dass Ihre Wutgefühle die Kontrolle über Sie übernehmen. Oder Sie können die Energie, die Wut bringt, positiv nutzen. Finden Sie einen Weg, daraus etwas Gutes zu machen, und wenn Sie mit Ihrer Aktivität fertig sind, werden Sie möglicherweise feststellen, dass Sie nicht mehr wütend sind. Wenn Sie jedoch weiterhin Probleme haben, zögern Sie nicht, professionelle Hilfe zu suchen.

Was sind die besten Übungen, Lösungen und Informationen zum Wutmanagement?

Es gibt viele Möglichkeiten, Ihren Ärger zu kontrollieren. Der richtige Weg, um mit Ihrem Ärger umzugehen, kann davon abhängen, warum Sie überhaupt mit Ärgerproblemen zu kämpfen haben.

Wenn Wut beispielsweise auf Depressionen zurückzuführen ist, können Sie Ihre Wutgefühle am besten mit Depressionen umgehen. Oder wenn Sie wegen vergangener Verletzungen in Ihrem Leben mit Wut zu kämpfen haben, könnte es die beste Lösung sein, zu lernen, wie Sie der Person vergeben, die Sie verärgert hat.

Die Therapie kann ein effektiver Weg sein, um zu lernen, wie man Wut kontrolliert und Wut auf gesunde Weise ausdrückt. Wenn Sie einen Therapeuten finden, dem Sie vertrauen, wird er Sie möglicherweise bitten, einige therapeutische Tests durchzuführen. Mit den Ergebnissen der Tests ist die Therapie der nächste Schritt in Richtung Heilung.

Die beste Technik zur Wutbewältigung ist die, die für Sie funktioniert.

Wie stoppen Sie einen Wutanfall (wütende Spannung aufgrund von Stress, Temperament, Trauer, Angst, Trauma oder Angst)?

  • Wie man Ärger loslässt
  • Wut loslassen

Wut ist eine schwere Form von Wut. In seiner Spitze kann es schwierig sein, zu diffundieren. Das Erlernen von Entspannungstechniken ist der Schlüssel, um Wutgefühle abzubauen. Versuchen Sie, sich aus der Situation zu entfernen. Verbringen Sie einige Momente damit, Entspannungsinstrumente wie tiefes Atmen, Bilder oder Achtsamkeit zu üben, um Ihre wütenden Gefühle zu unterdrücken.

Versuchen Sie, das Problem neu zu definieren und Ihre Meinung dazu zu ändern. Kommunizieren Sie klar mit anderen um Sie herum, wie Sie sich fühlen, und bitten Sie sie um Hilfe bei der Problemlösung. Gib dein Bestes, um dich zu entspannen. Einige Leute finden, dass Humor ein guter Weg ist, um eine Situation zu bewältigen und die Spannung zu lockern.

Während dies im Moment kurzfristige Lösungen für den Umgang mit Wut sind, ist es wichtig, die Wurzel dessen zu finden, was Ihre Wut an die Oberfläche bringt. Dies ist nicht immer einfach, es sei denn, Sie finden einen Therapeuten, mit dem Sie gerne zusammenarbeiten .

Es ist unrealistisch zu glauben, dass Sie jederzeit die vollständige Kontrolle über Ihre Emotionen haben können. Für Ihr eigenes Wohlbefinden und die Gesundheit der wichtigen Beziehungen in Ihrem Leben ist es wichtig, Ihren Ärger so weit wie möglich in Schach zu halten. Wenn Sie dies bis jetzt noch nicht alleine geschafft haben, ist es unwahrscheinlich, dass Sie dies ohne professionelle Hilfe tun können. Um Hilfe zu bitten ist keine Schwäche und könnte Ihr Leben zum Besseren verändern.

Wie man Ärger loslässt

Um das oben Gesagte zusammenzufassen: Sprechen Sie mit einem lizenzierten Therapeuten. körperliche Bewegung, Meditation, Journaling, tiefes Atmen; Musik hören; Das Lesen von Büchern über Wutmanagement kann Ihnen dabei helfen, Wut auf gesunde Weise loszulassen.

Recherchen und persönliche Geschichten zeigen die Vorteile der Beratung für das Wutmanagement.

Weitere Informationen zur Therapie finden Sie unter:

Wenn Sie Fragen zur Therapie haben, wenden Sie sich bitte an contact@betterhelp.com. Weitere Informationen zu Therapie und BetterHelp finden Sie unter:

  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
  • Youtube

Wenn Sie eine Krisen-Hotline benötigen, rufen Sie bitte an:

  • Die National Suicide Prevention Lifeline: 1-800-273-8255
  • Die nationale Hotline für häusliche Gewalt: 1-800-799-7233

Artikel zu Wutmanagement und psychischer Gesundheit finden Sie unter:

Techniken zur Kontrolle von Wutanfällen, inspiriert von der allgemeinen Beratung zum Wutmanagement: https://www.betterhelp.com/advice/counseling/techniques-to-control-rages-inspired-by-common-anger-management-counseling/

Vorteile der Online-Beratung zum Wutmanagement: https://www.betterhelp.com/advice/anger/benefits-of-online-anger-management-counseling/

IdentifizierenWutstörungen und deren Überwindung: https://www.betterhelp.com/advice/anger/identifying-anger-disorders-and-overcoming-them/

Was tun, wenn Sie Wutprobleme haben?: https://www.betterhelp.com/advice/anger/what-to-do-when-you-have-anger-issues/

Den richtigen Therapeuten für Wutmanagement finden: https://www.betterhelp.com/advice/anger/finding-the-right-anger-management-therapist/



Wie man Wut kontrolliert, damit sie dich nicht kontrolliert: https://www.betterhelp.com/advice/anger/how-to-control-anger-so-it-does-not-control-you/



Welches das Beste ist? Therapie oder Medikamente bei Wutstörungen: https://www.betterhelp.com/advice/anger/which-is-best-therapy-or-medication-for-anger-disorders/

aromantische Datierung

Wie Sie Ärger loswerden, um Ihr Leben zu verbessern: https://www.betterhelp.com/advice/anger/how-to-get-rid-of-anger-to-improve-your-life/



Wie die Teilnahme an Wutmanagementkursen Ihnen helfen kann, die Kontrolle über Ihr Leben zu übernehmen: https://www.betterhelp.com/advice/anger/how-taking-anger-management-classes-can-help-you-take-control-of-your-life/

Wie definieren Sie Temperament? Erfahren Sie, wie Sie Ihren Ärger überwinden können: https://www.betterhelp.com/advice/anger/how-do-you-define-temper-learn-how-to-overcome-your-anger/

Umgang mit bipolarer Wut und Wut: https://www.betterhelp.com/advice/anger/managing-bipolar-anger-and-rage/

Was machen Depressionen und Wut mit mir?: https://www.betterhelp.com/advice/anger/what-do-depression-and-anger-do-to-me/