Die Beziehung zwischen Koffein und ADHS

Jeder weiß, dass ADHS es sehr schwierig machen kann, sich zu konzentrieren. Menschen, die an ADHS leiden, haben möglicherweise Schwierigkeiten, bestimmte Aufgaben auszuführen. Sie können leicht abgelenkt und frustriert werden, wenn sie Aufgaben ausführen, die lange dauern. Das Leben mit ADHS kann ziemlich schwierig sein, wenn Mediziner Sie nicht richtig behandeln.

ADHS beeinflusst das Leben von Kindern und Erwachsenen. Viele Menschen denken, dass ADHS etwas ist, mit dem sich Kinder auseinandersetzen müssen, aber es ist tatsächlich bei Erwachsenen sehr verbreitet. Bis zu 4,4% der amerikanischen Erwachsenen leiden an ADHS, aber viele entscheiden sich dafür, keine Behandlung zu suchen. Wenn man das weiß, sollte es keine Überraschung sein, dass manche Menschen sich stattdessen selbst behandeln.



Um klar zu sein, das Beste, was Sie tun können, wenn Sie an ADHS leiden, ist, sich medizinisch behandeln zu lassen. Verschreibungspflichtige Medikamente und Therapien sind die besten Möglichkeiten, um mit ADHS umzugehen. Andere Mittel und Behandlungen werden bei weitem nicht so nützlich sein. Davon abgesehen wenden sich überraschend viele Menschen an Koffein, um bei ihren ADHS-Symptomen zu helfen.



Quelle: rawpixel.com



Die meisten ADHS-Medikamente sind verschreibungspflichtige Medikamente, die als Stimulanzien wirken. Koffein ist auch eine Art Stimulans, also sollte es gut funktionieren, um Menschen mit ihren ADHS-Problemen zu helfen, oder? Nun, du solltest dir nicht zu weit voraus sein. Koffein ist ein sehr beliebter Weg, um Ihren Fokus zu erhöhen, aber es wird nicht wirklich ein großartiger Ersatz für die ADHS-Behandlung sein. Schauen Sie sich die Beziehung zwischen Koffein und ADHS unten an, um mehr zu erfahren.

dichotomes Denken

Was macht Koffein?

Die Verwendung von Koffein bei ADHS ist möglicherweise nicht die beste Wahl. Sie müssen verstehen, was Koffein mit Ihrem Gehirn tut, um zu erfahren, wie es funktioniert. Koffein hat das Potenzial, Ihren Dopaminspiegel in Ihrem Gehirn zu erhöhen. Viele ADHS-Medikamente tun dies, um den Fokus auf den Patienten zu erhöhen. Theoretisch kann Koffein als ADHS-Medikament wirken, aber es kommt nicht ohne Nachteile aus.

Es gibt viele Nebenwirkungen, die mit dem Trinken von zu viel Koffein verbunden sind. Wenn Sie eine erhebliche Menge koffeinhaltiger Getränke trinken, besteht die Gefahr von Migränekopfschmerzen. Hinzu kommt, dass Schlaflosigkeit, allgemeine Reizbarkeit und Magenprobleme auftreten können. Sie müssten wahrscheinlich viel Koffein trinken, um traditionelle ADHS-Medikamente wirklich zu ersetzen, was die Verwendung von Koffein als ADHS-Medikament unpraktisch macht.



Anspruch

Forscher glauben, dass Koffein in Zukunft ein gewisses Potenzial als ADHS-Medikament haben könnte. Es wurden Tests an Laborratten durchgeführt, die vielversprechend sind. Einige dieser Tests haben eine erhöhte Konzentrationsfähigkeit bei Ratten gezeigt, die Koffein erhalten haben. Etwas zu haben, das bei Laborratten gut funktioniert, unterscheidet sich jedoch davon, dass es bei Menschen funktioniert, die an ADHS leiden.

Die Verwendung von Kaffee gegen ADHS wird wahrscheinlich nicht die beste Lösung sein. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Sie keine koffeinhaltigen Getränke genießen können. Sie sollten mit Ihrem Arzt darüber sprechen, wie Koffein mit Ihren ADHS-Medikamenten interagiert. Sie sollten in der Lage sein, jeden Tag eine bestimmte Menge Koffein zu genießen, ohne dass dies nachteilig ist.



Quelle: unsplash.com

Koffein und Kinder

Sie sollten auf jeden Fall vermeiden, dass Ihre Kinder zu viel Koffein haben. Es gibt einige Eltern, die Koffein als Ersatz für die traditionelle ADHS-Medizin bei der Behandlung ihrer Kinder verwendet haben. Dies funktioniert nicht gut, da die Nebenwirkungen von zu viel Koffein bei Kindern stärker ausgeprägt sind. Einige Hinweise zeigen, dass Koffein auch bei Kindern die Gehirnentwicklung negativ beeinflussen kann.

Geben Sie Ihr Bestes, um Ihrem Kind zu helfen, Koffein zu vermeiden, wenn es an ADHS leidet. Es mag Anzeichen dafür geben, dass hohe Mengen an Koffein die Hyperaktivität beruhigen, aber dies wird viele Nebenwirkungen haben. Zum Beispiel kann es Schlaflosigkeit wirklich schlimm machen. Zu viel Koffein kann das Schlafmuster Ihres Kindes ruinieren und es kann Schwierigkeiten haben, tagsüber wach zu bleiben.

Traditionelle ADHS-Medikamente sind viel besser in der Regulierung von Dingen. Die Nebenwirkungen sind nicht so problematisch und Sie können Ihr Kind auf dem Laufenden halten. Hilft Koffein bei ADHS? Es mag in gewisser Weise sein, aber es ist die Probleme nicht wert, die es für Ihr Kind verursachen wird.

Arbeiten Sie mit Ärzten zusammen, um den besten Behandlungsplan für Ihre Kinder zu finden. Dies wird wahrscheinlich traditionelle Stimulanzien beinhalten. Einige Kinder reagieren jedoch nicht gut auf Stimulanzien gegen ADHS. Es gibt Kinder, die mit nicht stimulierenden Medikamenten behandelt werden müssen, was noch deutlicher macht, dass Koffein wahrscheinlich nicht die beste Antwort sein wird.



Koffein macht mich müde ADHS

Manche Menschen mit ADHS werden müde, wenn sie zu viel Koffein trinken. Dies ist normalerweise nicht auf das Trinken des Koffeins selbst zurückzuführen. Die Müdigkeit wird auftreten, wenn Sie aufgrund des Koffeins, das Sie in Ihr System aufgenommen haben, den Schlaf verlieren. Wenn Sie den ganzen Tag über viel Koffein trinken, haben Sie möglicherweise mehr Probleme, genug Schlaf zu bekommen.

Definition von Hilflosigkeit gelernt

Nachts nicht schlafen zu können, kann zu Unruhe führen. Möglicherweise haben Sie nur ein paar Stunden Schlaf und dies wird Ihren gesamten Schlafplan beeinträchtigen. Schlafentzug aufgrund von Koffeinkonsum ist häufiger als Sie vielleicht denken. Koffeinhaltige Getränke sind sehr beliebt und werden von vielen Menschen zu unangemessenen Zeiten konsumiert.

Quelle: unsplash.com

Hinzu kommt, dass Koffein das Potenzial hat, Menschen mit ADHS stärker zu verkabeln, als sie sein müssen. Sie könnten das Gefühl haben, dass Sie abstürzen, nachdem Sie für eine kurze Zeit sehr überlastet waren. Es ist am besten, Koffein sparsam zu verwenden, wenn Sie ADHS-Probleme haben. Versuchen Sie, morgens nur Kaffee oder Soda zu trinken, und trinken Sie nur eine angemessene Menge.

Wenn Sie Koffein richtig trinken, kann es Ihnen morgens einen kleinen Schub geben. Sie müssen nur vermeiden, zu viel zu haben, um die negativen Nebenwirkungen zu vermeiden. Wie bereits erwähnt, fragen Sie Ihren Hausarzt nach dem Koffeinkonsum und wie er mit den von Ihnen eingenommenen Medikamenten interagieren kann. Es ist immer am besten, auf Nummer sicher zu gehen.

depressive Meme

Was ist mit anderen Stimulanzien?

Jetzt, da Sie mehr über Koffein wissen, sind Sie vielleicht neugierig, ob andere Stimulanzien sicher sind oder nicht. Sie sollten immer Ihren Hausarzt konsultieren, bevor Sie etwas Neues ausprobieren. Es gibt einige natürliche Heilmittel, die sich als geeignet erwiesen haben, den Fokus zu verbessern. Viele Menschen kaufen Kräuter wie Gingko Biloba, um sich selbst bei der Arbeit zu helfen.

Das Problem dabei ist, dass die natürlichen Heilmittel immer noch nicht so wirksam sind wie die verschreibungspflichtigen Medikamente. In den meisten Fällen werden Sie gut bedient, wenn Sie die Pläne Ihres Arztes befolgen. Wenn Ihr Arzt der Meinung ist, dass ein bestimmtes Medikament einen Versuch wert ist, sollten Sie Ihr Bestes tun, um ihm zu vertrauen. Sie haben Erfahrung und wissen, wie sie Menschen helfen können, ihre ADHS-Symptome zu behandeln.

Selbst wenn Sie in der Vergangenheit ADHS-Medikamente eingenommen haben, haben Sie möglicherweise nicht die richtige Medikamentenmischung gefunden. Es kann einige Zeit dauern, bis die richtige Behandlung für ADHS gefunden ist. Einige Medikamente wirken gut bei anderen, während sie bei Ihnen überhaupt nicht wirken. Es kann auch einige Zeit dauern, um die richtigen Dosen herauszufinden.

Sie müssen Ihrem Arzt die Möglichkeit geben, mit Ihnen an Ihren ADHS-Problemen zu arbeiten. Dies gilt unabhängig davon, ob Sie mit ADHS zu tun haben oder ob Ihr Kind ADHS-Probleme hat. Ärzte müssen in der Lage sein, die beste Lösung zur Linderung der ADHS-Probleme zu finden. Es kann einige Zeit dauern, aber sie können Ihnen mit ihrer jahrelangen Erfahrung helfen.

Manchmal ist eine Therapie notwendig

Manchmal ist auch bei der Behandlung von ADHS eine Therapie erforderlich. Die Therapie ist ein wesentliches Element der ADHS-Behandlung. Dies kann Menschen helfen, zu lernen, wie sie sich besser konzentrieren können, wenn sie mit ADHS-Symptomen umgehen. Therapeuten wissen, wie man Menschen lehrt, mit bestimmten ADHS-Problemen besser umzugehen, um die Produktivität zu steigern.

dsed

Sie können auch mit Patienten zusammenarbeiten, um bestimmte Verhaltensweisen zu ändern, die ADHS-Probleme verschlimmern. Das Durchlaufen von Gesprächstherapiesitzungen und kognitiven Verhaltenstherapiesitzungen kann einen echten Unterschied machen. Es gibt viele Therapeuten, die sich auf die Behandlung von ADHS-Patienten spezialisiert haben. Wenn Sie sich die Zeit nehmen, um Kontakt aufzunehmen, wird die Behandlung Ihrer Symptome mit der Zeit möglicherweise viel einfacher.

Quelle: rawpixel.com

Online-Therapie ist eine gute Option

Eine gute Option ist die Online-Therapie. Die Online-Therapie ist genau wie die traditionelle Therapie, nur dass sie noch bequemer ist. Sie können heute bequem von zu Hause aus mit einem lizenzierten Therapeuten sprechen. Sie haben Erfahrung darin, Menschen bei der Bewältigung von ADHS-Problemen zu helfen, und helfen Ihnen oder Ihrem Kind gerne weiter.

Sie können jederzeit mit einem dieser Therapeuten sprechen, wenn Sie Hilfe benötigen. Es ist viel einfacher als herkömmliche Therapien, da Sie sich keine Gedanken über die Bürozeiten machen müssen. Es ist auf jeden Fall von Vorteil, jederzeit Kontakt aufnehmen zu können. Ihr Therapeut wird bereit sein, Ihnen zu helfen, und die Bewältigung von ADHS-Symptomen wird mit seiner Hilfe einfacher.

ucla Einsamkeitsskala

Nehmen Sie sich Zeit, um noch heute die richtige Hilfe zu erhalten. Sie können sich schnell für eine Online-Therapie anmelden und noch heute mit jemandem sprechen. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten und Sie werden mit einem Therapeuten zusammengebracht, der mit Ihnen zusammenarbeitet, um Ihnen zu helfen, Ihre Ziele zu erreichen. Diese Therapeuten können auch bei vielen anderen Problemen hervorragend helfen, sodass Sie sich bei all Ihren Bedürfnissen auf sie verlassen können.