Langeweile und Depression: Kann eins zum anderen führen? Erforschung des Zusammenhangs zwischen Langeweile und Depression

Unser Ansatz zur Langeweile hat sich im Laufe der Jahre geändert. Mit moderner Technologie sind wir es gewohnt, immer etwas zu haben, das uns unterhält. Aber was passiert, wenn dich nichts ablenkt? Was passiert, wenn Sie sich langweilen? Viele Menschen beginnen zu glauben, dass sie depressiv werden, weil sie sich langweilen. Wenn Sie die Verbindung verstehen, können Sie beides vermeiden.

Ein gelangweilter junger Mann schaut in die Kamera.



Quelle: pexels.com



Kann Langeweile Depressionen verursachen?

Es gibt keine einfache und unkomplizierte Antwort. Langeweile motiviert manche Menschen, ein Hobby wiederzuentdecken, ein neues Interesse zu entdecken, sich wieder mit Freunden oder der Familie zu verbinden, neue Leute kennenzulernen, Selbstreflexion zu fördern oder sogar einen neuen Karriereweg einzuschlagen. Aber für diejenigen, die klinisch depressiv sind, kann Langeweile eine Grube der Verzweiflung sein, weil sie dem Gehirn eine Entschuldigung gibt, sich negativen Gedanken zuzuwenden, was die Depression verschlimmert.

Langeweile kann mit der Zeit destruktiv werden, wenn sie nicht proaktiv angegangen wird. Es kann sogar zu Risikoverhalten wie erhöhtem Alkohol- oder Drogenkonsum, erhöhter sexueller Aktivität und / oder Sexualpartnern, Suchtverhalten wie Glücksspiel, Einkaufen oder Essen und sogar zu selbstverletzenden Gedanken und Verhaltensweisen führen. In diesem Artikel werden wir den Zusammenhang zwischen Langeweile und Depression diskutieren und was Sie tun können, um ihn zu überwinden.





Langeweile und Depression

Sie können sich langweilen, während Sie darauf warten, dass Sie jemand von der Arbeit abholt, nachts, wenn Sie schlafen sollen, und zwischen Werbespots, während Sie fernsehen. Keiner dieser Fälle reicht aus, um Depressionen zu entzünden, aber sie können für diejenigen, bei denen bereits eine Diagnose gestellt wurde, problematisch sein.



Die Art von Langeweile, die Depressionen verursachen kann, wird als existenzielle oder apathische Langeweile bezeichnet. In Alex Lickermans Artikel 'Langeweile' definierte er es als die Unfähigkeit, etwas Interessantes im Leben zu finden. In diesem Fall kann eine Depression existenzielle Langeweile verursachen, ebenso wie existenzielle Langeweile Depressionen verursachen kann. Menschen, die nichts Interessantes finden, kommen im Allgemeinen zu dem Schluss, dass das Leben bedeutungslos ist, und werden dann depressiv.



Während Depression eine der häufigsten psychischen Gesundheitsprobleme ist, ist sie sehr behandelbar. Tatsächlich haben Studien gezeigt, dass eine webbasierte kognitive Verhaltenstherapie (CBT) Depressionen bei Patienten reduzieren kann. Wenn Sie die Ursache Ihrer Depression und Ihre Behandlungsmöglichkeiten verstehen, können Sie lernen, diese zu überwinden.



Eine gelangweilte junge Frau legt ihr Kinn in die Hände.

Quelle: unsplash.com



Was ist Langeweile?



Langeweile ist ein psychologischer Zustand, den ein Individuum erlebt:

  • Fehlt das Interesse an irgendetwas während kurzer intermittierender Perioden oder stabilerer Zeiträume
  • Findet sich nicht in der Lage, sich auszuruhen oder zu entspannen
  • Fühlt sich wenig bis gar nicht aufgeregt an
  • Zeigt Apathie, mangelnde Besorgnis oder wenig Interesse an etwas, das normalerweise wichtig wäre
  • Findet es schwierig, motiviert zu werden oder zu bleiben

Diejenigen, die bereits Angst haben, sind anfälliger für Depressionen, wenn sie lange Langeweile erleben. Sie unterdrücken wahrscheinlich bereits negative Gedanken. Wenn also Freizeit oder Langeweile aufkommt, lassen sie manchmal ihre Gedanken schweifen und die negativen Gedanken übernehmen.

Was für eine Art von Langeweile bist du?

Viele Menschen haben irgendwann in ihrem Leben Langeweile erlebt, aber welche Art von Langeweile? Wenn Sie wissen, welche Art von Langeweile Sie erleben, können Sie dieser effektiv entgegenwirken. Eine 2006 in der Zeitschrift Motivation and Emotion veröffentlichte Folgestudie identifizierte fünf verschiedene Arten von Langeweile:

  1. In einigen Fällen fühlt sich ein Individuum ruhig und von der fernen Welt abgeschnitten. Dies kann als 'Entspannung' oder 'in ihrer eigenen Blase' beschrieben werden.
  2. Ein anderer Typ wird oft als unangenehmer Zustand der Langeweile mit „wandernden Gedanken oder nicht wissendem Verhalten“ beschrieben. Die Person kann eine Offenheit für nicht verwandte Aktivitäten zeigen, aber keine Aktivitäten präsentieren.
  3. Eine andere Art von Langeweile, die als aufgeregteres negatives Gefühl beschrieben wird, veranlasst die Person, aktiv nach Erleichterung zu suchen und diese zu suchen, indem sie über Aktivitäten nachdenkt, mit denen sie sich an einer anderen Person beteiligen oder diese erreichen kann.
  4. Einige Personen haben ein erhöhtes negatives Gefühl von Unbehagen und / oder Aggression. Sie haben möglicherweise den starken Wunsch, der Langeweile zu entkommen, und sind eher bereit, alternative Aktivitäten auszuführen oder sich an eine andere Person zu wenden, mit der sie sprechen oder Zeit verbringen können.
  5. Schließlich können andere losgelöst sein und eine geringe Erregung oder unangenehme Gefühle von Hilflosigkeit und Depression erfahren.

Einige Arten von Langeweile können vorübergehend sein, und es ist möglich, dass sie sich sogar erholsam fühlen, aber die letzte Art kann besonders besorgniserregend sein, insbesondere für Personen, die bereits anfällig für Angstzustände und Depressionen sind.



Ein Mann mit einem gelangweilten Gesichtsausdruck schaut auf sein Handy.

Quelle: pexels.com

Erlebe ich Anzeichen und Symptome einer Depression?

Depressionen können eine Vielzahl von kognitiven, Verhaltens- und körperlichen Symptomen verursachen. Es ist wichtig zu beachten, dass bei Personen andere oder unterschiedliche Symptome auftreten können als bei anderen, bei denen eine Depression diagnostiziert wird. Außerdem müssen nicht alle Symptome vorhanden sein, um eine Diagnose einer klinischen Depression zu rechtfertigen. Hier sind einige häufige Anzeichen und Symptome:

  • Niedrige oder depressive Stimmung und / oder spürbare Stimmungsschwankungen
  • Verlust des Interesses oder der Freude daran, Dinge zu tun, die sich einst erfüllten
  • Signifikante Gewichtsveränderung oder Gewichtsschwankung (übermäßiger Gewichtsverlust oder Gewichtszunahme)
  • Verminderte Konzentrations- oder Konzentrationsfähigkeit, insbesondere über längere Zeiträume
  • Erhöhte Müdigkeit, mehr Tage als nicht
  • Verringertes Energieniveau
  • Schlafstörungen (nicht genug, zu viel oder unterbrochenes Schlafmuster)
  • Gefühle der Wertlosigkeit
  • Wiederkehrende Gedanken an den Tod oder an andere Sterbende
  • Depressive Symptome, die anscheinend erheblichen Stress verursachen
  • Depressive Symptome, die länger als zwei Wochen andauern

Unter Berücksichtigung der oben genannten Anzeichen und Symptome können nur zugelassene medizinische Anbieter und Anbieter psychischer Gesundheit wie Psychiater, Psychologen, professionelle Berater oder klinische Sozialarbeiter klinische Depressionen diagnostizieren. Wenn eines dieser Symptome bei Ihnen auftritt, wenden Sie sich an einen Arzt.

Existenzielle Langeweile widerlegen

Zu sagen, dass das Leben bedeutungslos ist, ist eine ernste Aussage; Wenn dieser Glaube nicht frühzeitig angesprochen wird, kann er zu Selbstmordgedanken führen. Es kann auch zu selbstverletzenden oder selbstmörderischen Verhaltensweisen führen, muss es aber nicht. Mit Hilfe eines guten Therapeuten ist es möglich, Ihre Sichtweise zu ändern.

Wenn Sie sich für eine Therapie entscheiden, werden Sie mit einem qualifizierten Anbieter für psychische Gesundheit wie einem Psychologen, einem professionellen Berater oder einem klinischen Sozialarbeiter zusammengebracht, die im Allgemeinen alle als „Therapeuten“ bezeichnet werden. Ein Therapeut kann Ihnen helfen zu erkennen, dass alles tatsächlich einen Sinn hat, und daher kann das Leben interessant sein. Auch wenn Sie etwas Sinnvolles nicht finden, tut es irgendwo jemand.

Mit Ihrem Therapeuten werden Sie verstehen, wie jedes Objekt, jede Aktivität oder jede Person für andere eine Bedeutung oder einen Wert hat, und dann können Sie langsam Wert in diesen Konzepten finden. Dieser Perspektivwechsel hilft, depressiven Symptomen entgegenzuwirken und Selbstmordgedanken abzuschrecken.

Quelle: rawpixel.com

Zusätzlich zur Therapie können Sie Langeweile und Depressionen reduzieren, indem Sie mit anderen interagieren. Es ist besonders wichtig, ein positives soziales Unterstützungssystem in Ihrem Leben zu haben, da Abgeschiedenheit Depressionen verschlimmern kann. Sie können soziale Unterstützung von Familienmitgliedern, Freunden, Kollegen, Gruppen oder Gemeinschaften erhalten.

Kinder machen mich verrückt

Die Vorteile einer guten sozialen Unterstützung bestehen darin, Langeweile zu beseitigen, die allgemeine körperliche Gesundheit zu verbessern und ein Gefühl von Stabilität und Sicherheit zu schaffen. Menschen mit starker sozialer Unterstützung können sich auch schneller von Stresssituationen erholen, ein verbessertes Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen entwickeln, ein gesünderes Maß an psychischer Gesundheit und Wohlbefinden aufrechterhalten und insgesamt mehr Erfüllung im täglichen Leben finden. Wenn wir uns mit anderen verbinden, können wir auch unterschiedliche Perspektiven entwickeln, wodurch wir alle erkennen, auf welche Weise das Leben sinnvoll und wertvoll sein kann.

BetterHelp erleichtert die Beratung

BetterHelp bietet eine Online-Therapie an, mit der Sie ganz einfach die Hilfe erhalten, die Sie benötigen. Dies ist praktisch, da Sie jederzeit Zugang zu einem Berater haben, wenn Sie einen benötigen. Wenn Sie sich gelangweilt fühlen und sich Sorgen machen, depressiver zu werden, können Sie sich an jeden Ort wenden, um Hilfe zu erhalten. Unten können Sie Bewertungen unserer Online-Therapeuten von Personen lesen, bei denen ähnliche Probleme auftreten.

Berater Bewertungen

„Ich mache gerade eine schwierige Zeit in meinem Leben durch, fühle mich verwirrt, ängstlich, manchmal depressiv - und bin mir absolut nicht sicher, woher das kommt. Kristy ist eine sehr gute Zuhörerin, aber sie hat auch schnell wichtige Punkte identifiziert, an denen gearbeitet werden muss, die sich trotz der kurzen Zeit, in der wir zusammengearbeitet haben, bereits als äußerst hilfreich erweisen. Ich habe volles Vertrauen in ihre Kompetenz und sehr ähnlich, wie sie mich durch die Reflexionen sowohl online als auch offline führt. Bei ihr bin ich in den besten Händen! '

'Ich habe mich zu einer Zeit bei BetterHelp angemeldet, als ich mich am schlechtesten fühlte. Ich wurde mit Lenora verglichen und sie war nichts als wunderbar. Sie hat mir geholfen zu lernen, wie ich meine Emotionen kontrollieren und erkennen kann, wann ich das Risiko habe, die Kontrolle zu verlieren. Sie schien sich immer wirklich um meine Gefühle und mein Wohlbefinden zu kümmern. Durch sie fühle ich mich sicherer und kontrollierter in meinem Leben. Ich bin wirklich so dankbar, dass ich mit ihr als meiner Beraterin verglichen wurde. '

Langeweile und Depression

Lass deine Langeweile nicht zu etwas mehr werden. Ergreifen Sie die erforderlichen Maßnahmen, um Langeweile und Depressionen zu überwinden. Mit größerer sozialer Unterstützung und dem richtigen Therapeuten können Sie ein sinnvolleres und erfüllteres Leben führen. Mach den ersten Schritt.

Häufig gestellte Fragen (FAQs)

Wovon ist Langeweile ein Symptom?

Es ist normal, wenn Sie sich für kurze Zeit langweilen. Wenn Sie jedoch die meiste Zeit Langeweile verspüren, kann dies ein Symptom für Depressionen sein. Dies ist insbesondere bei Menschen der Fall, die anfällig für Depressionen, Angstzustände und ähnliche psychische Störungen sind.

Ist Langeweile eine Geisteskrankheit?

Langeweilean sich ist keine Geisteskrankheit. Langeweile entsteht nur dann, wenn die Menschen sich nicht mehr für das Leben interessieren und sich vom Rest der Welt um sie herum lösen. Wenn Sie sich regelmäßig langweilen, kann dies ein Zeichen für ein größeres Problem wie klinische Depression oder Angst sein. Sprechen Sie mit einem zugelassenen Psychologen, um Hilfe und Unterstützung zu erhalten, wenn Sie sich ständig langweilen.

Warum ist Langeweile schlecht für dich?

Übermäßige Langeweile ist Teil der Anfangssymptome der zugrunde liegenden psychischen Störungen. Menschen, die sich die meiste Zeit gelangweilt fühlen, sind möglicherweise auf dem Weg, ernstere Probleme mit der psychischen Gesundheit zu entwickeln, wenn sie keine Möglichkeit finden, ihre Langeweile zu heilen oder zu heilen.

Kann Langeweile Angst verursachen?

Ja. Wenn Sie sich übermäßig langweilen (und anfällig für Probleme mit Angstzuständen und Depressionen sind), kann Langeweile die Angst verschlimmern oder auslösen. Dies kann darauf zurückzuführen sein, dass Sie sich distanziert fühlen oder keine stimulierende Aktivität finden, um Ihre Symptome der Langeweile zu lindern.

Was macht einen Menschen langweilig?

In den meisten Fällen ist der Begriff langweilig relativ. Menschen finden Aufregung auf unterschiedliche Weise. Wenn Sie feststellen, dass Sie nicht mehr an den Dingen interessiert sind, die Sie früher genossen haben, kann dies ein Indikator dafür sein, dass Ihre Langeweile an die Grenze grenztDepression. Lassen Sie sich von einem zugelassenen Psychologen helfen, um Symptome von anhaltender Langeweile oder Depression zu behandeln.

Ist Langeweile ein Zeichen von Intelligenz?

Langeweile kann ein Ergebnis für Menschen sein, die intelligent sind und nicht leicht durch alltägliche Dinge angeregt werden. Zum Beispiel kann sich ein Nuklearwissenschaftler in Gegenwart anderer außerhalb seines Fachgebiets gelangweilt fühlen, mit denen er sich nicht identifizieren kann.

Kannst du dich zu Tode langweilen?

Während dies eher eine klischeehafte Aussage ist, kann Langeweile, wenn sie nicht behandelt wird, zu schwerwiegenderen psychischen Störungen wie klinischen Depressionen oder Angstzuständen führen, die ohne angemessene Behandlung lebensbedrohlich werden können.

Was macht Langeweile mit dem Gehirn?

Langeweile kann die Produktion von Chemikalien im Gehirn beeinflussen, die dazu führen, dass wir glücklich und aufgeregt sind. Menschen, die zu Langeweile neigen, haben möglicherweise weniger dieser „glücklichen Chemikalien“. Infolgedessen sind diese Personen möglicherweise anfälliger für Aktivitäten mit hohem Risiko, um Zufriedenheit oder Linderung von Symptomen der Langeweile zu finden.

Kann Langeweile dich verrückt machen?

Langeweile ist an sich keine psychische Erkrankung, kann aber zu einer Vielzahl von psychischen Problemen führen. Wenn Sie nicht im Leben beschäftigt sind, sind Sie anfälliger für psychische Erkrankungen in Form von Angstzuständen, Depressionen, Drogenmissbrauch und vielem mehr. Und wenn Sie den Verdacht haben, dass Ihre Langeweile zu psychischen Erkrankungen führt, ist es wichtig, dass Sie einen Therapeuten finden und Hilfe erhalten. Dann können Sie Ihre geistige Gesundheit verbessern, bis Langeweile kein Problem mehr darstellt.

Wie komme ich aus der Langeweile heraus?

Langeweile zu überwinden kann eine echte Herausforderung sein, insbesondere wenn es um psychische Erkrankungen geht. Wenn es nur Langeweile ohne psychische Probleme ist, können Sie sich davon lösen, indem Sie etwas Positives finden, das mit Ihrer Zeit zu tun hat. Sie können sich körperlich betätigen, ein neues Hobby beginnen, Zeit mit Freunden verbringen, sich freiwillig in Ihrer Gemeinde engagieren oder mehr Energie in ein Arbeitsprojekt stecken. Wenn Ihre Langeweile jedoch auf Probleme mit psychischen Erkrankungen zurückzuführen ist, müssen Sie möglicherweise einen Therapeuten suchen, damit Sie sich mit der psychischen Erkrankung befassen können, bevor Sie sich mit der Langeweile befassen können.

Betrifft Langeweile alle gleich?

Nein. Unterschiedliche Menschen reagieren unterschiedlich auf Langeweile. Manche fühlen sich einsamer, wenn sie sich langweilen. Einige kämpfen mit Alkohol- oder Drogenmissbrauch, wenn sie sich nichts Besseres für ihre Zeit vorstellen können. Manchmal spielen sie nur, um ein wenig Aufregung und Aufmerksamkeit zu bekommen. Aber andere nutzen Langeweile als Sprungbrett für neue Aktivitäten und Interessen. Aus Langeweile finden sie Wege, mentale, physische und spirituelle Stärken zu entwickeln. Anstatt sich von Langeweile unterkriegen zu lassen, verbessern sie ihre geistige Gesundheit.

Was ist das Gegenteil von Langeweile?

Viele Menschen gehen davon aus, dass das Gegenteil von Langeweile Aufregung ist. Aber die Wahrheit ist, dass das, was für eine Person aufregend ist, für eine andere Person langweilig sein kann. Und manche Menschen können mit Dingen glücklich sein, die andere langweilig finden. Warum? Das wahre Gegenteil von Langeweile ist Engagement. Wenn Sie sich wirklich mit positiven Aktivitäten und Interessen beschäftigen, wird Ihre Anfälligkeit für psychische Erkrankungen erheblich verringert.

Kann Einsamkeit dich verrückt machen?

Einsamkeit erhöht Ihre Anfälligkeit für psychische Probleme. Sie können zu viel Zeit damit verbringen, negative Gedanken zu denken, wenn Sie alleine sind. In Ihrer Verzweiflung nach Kameradschaft stehen Sie vor der Möglichkeit, in eine psychische Erkrankung zu geraten. Das passiert oft, weil man der Langeweile nachgibt. Anstatt Ihren Geist mit positiven Aktivitäten und Gedanken zu beschäftigen, verbringen Sie Ihre Zeit damit, auf jemanden zu warten, der Ihre Langeweile lindert und Ihnen das Gefühl gibt, gewollt zu sein. Wenn Sie jedoch ein stärkeres soziales Unterstützungssystem entwickeln, haben Sie mehr mit Ihrer Zeit zu tun. Sie wissen, dass jemand verfügbar ist, mit dem Sie Gespräche führen und an angenehmen Aktivitäten teilnehmen können. Wenn Sie alleine sind, sind Sie weniger verzweifelt nach Aufregung und Aufmerksamkeit und genießen sogar die Zeit, die Sie alleine verbringen.

Ist chronische Langeweile eine Sache?

Fast jeder hat ab und zu ein flüchtiges Gefühl der Langeweile. Für manche Menschen wird Langeweile jedoch zu einer chronischen Sache. Wenn Sie keine praktischen Wege entwickelt haben, um sich stärker mit den positiven Dingen im Leben zu beschäftigen, kann Langeweile zum bestimmenden Merkmal Ihres Lebens werden. Menschen mit chronischer Langeweile haben häufig Probleme mit Drogenmissbrauch und anderen psychischen Problemen. Es gibt viele Arten von Therapien, die Ihnen helfen, bessere Entscheidungen zu treffen und Ihre Interessen zu entwickeln, damit Sie sich von chronischer Langeweile befreien und das Leben besser annehmen können. Wenn Sie mit chronischer Langeweile zu tun haben, kann eine psychische Erkrankung gleich um die Ecke sein. Selbsthilfegruppen können helfen, oder Sie können einen Therapeuten finden, der Ihnen hilft, psychische Gesundheitsprobleme zu vermeiden oder zu lösen.

Ist gelangweilt eine Stimmung?

Eine Stimmung ist ein vorübergehender emotionaler Zustand. In diesem Sinne kann ein gelangweiltes Gefühl sicherlich eine Stimmung sein. Es ist jedoch wichtig, sich daran zu erinnern, dass Langeweile auch ein Mangel an Maßnahmen ist. Wenn Sie sich aktiv mit dem Leben beschäftigen, sind Sie viel weniger von gelangweilten Stimmungen betroffen.

Was ist das wahre Zeichen der Intelligenz?

Albert Einstein hat einmal gesagt: 'Das wahre Zeichen der Intelligenz ist nicht Wissen, sondern Vorstellungskraft.' Menschen mit Intelligenz denken über die einfachen Antworten und Erklärungen hinaus, um die tieferen Bedeutungen und Werte im Leben zu erkennen. Wenn Sie Ihre Intelligenz nutzen können, um neue Ideen, Orte, Beziehungen und Interessen zu entdecken, können Sie nicht nur einfallsreicher denken, sondern gleichzeitig Ihre geistige Gesundheit verbessern.

Was sind die Anzeichen für hohe Intelligenz?

Eine der am häufigsten gestellten Fragen betrifft die Anzeichen von Intelligenz, und die Antworten können ziemlich überraschend sein. Hier sind einige der evidenzbasierten Anzeichen dafür, dass Sie möglicherweise intelligenter sind, als Sie denken:

  • Sie sehen Dinge gerne in ihrer einfachsten Form und mögen keine unnötige Komplexität.
  • Du bist sehr neugierig.
  • Sie möchten keine Zeit mit Aufgaben verschwenden, die Sie für bedeutungslos halten.
  • Sie hören nie auf zu lernen.
  • Sie genießen manchmal die Einsamkeit, um zu meditieren und Ihre Fantasie zu nutzen.
  • Sie haben einen großartigen Sinn für Humor und lachen gerne.

In welchem ​​Alter erreicht der IQ seinen Höhepunkt?

Die überraschende Antwort ist, dass es kein bestimmtes Alter oder sogar eine bestimmte Altersgruppe gibt, wenn der IQ seinen Höhepunkt erreicht. Eine Studie zeigte anhand von IQ-Tests für Menschen unterschiedlichen Alters, dass verschiedene Arten kognitiver Funktionen in verschiedenen Altersstufen höher sind. Das Verarbeiten und Speichern von Informationen erreicht ungefähr zu dem Zeitpunkt, an dem Sie die High School beenden. Junge Erwachsene sind auf dem Höhepunkt des visuellen, räumlichen und abstrakten Denkens. Selbst Erwachsene mittleren Alters genießen einen Höchststand an Intelligenz, da ihr Wortschatz, ihr Verständnis und ihr allgemeines Informationswissen erst in den Vierzigern oder darüber hinaus ihren Höhepunkt erreichen.

Warum langweilen sich Menschen so leicht?

Als Menschen langweilen wir uns schnell aufgrund einer bestimmten Kombination von Faktoren. Erstens haben wir einen großen Wunsch nach Aktivität. Zweitens wissen wir nicht genau, was wir tun wollen. Drittens sind wir uns bewusst, dass wir keine Aktivitäten durchführen. Und schließlich schauen wir außerhalb von uns, um das Problem zu lösen. Wenn dieser perfekte Sturm passiert, können wir in Langeweile versinken und sogar eine Geisteskrankheit entwickeln oder uns dem Drogenmissbrauch zuwenden, um uns besser zu fühlen.

Was ist eine langweilige Person?

Eine langweilige Person ist jemand, der sich nicht für die Welt um sie herum interessiert. Dies geschieht häufig, weil sie nicht versuchen oder nicht wissen, wie sie Interessen entwickeln oder Ziele verfolgen sollen. Eine Person kann auch langweilig erscheinen, wenn sie sich nicht für andere Menschen interessiert. Wenn jemand interessiert genug ist, um Sie nach sich selbst zu fragen, werden Sie schließlich nicht daran denken, ob er langweilig ist oder nicht.

Führt Langeweile zu Drogenmissbrauch?

Dies ist eine der am häufigsten gestellten Fragen zur Langeweile. Weil Langeweile zum Teil von intensiven Verlangen nach Aktivität ohne die Fähigkeit zur Beteiligung herrührt, beschäftigen sich gelangweilte Menschen häufig mit diesen überwältigenden Gedanken oder Gefühlen des Mangels durch Drogenmissbrauch. Der Konsum von Drogen scheint ein Heilmittel für ihre Langeweile zu sein. Drogenabhängigkeit kann jedoch ihre Fähigkeit, sinnvolle Aktivitäten auszuführen, noch mehr beeinträchtigen. Wenn Sie mit Drogenmissbrauch zu tun haben, kann die Behandlung mit Drogenmissbrauch Ihnen Ihr Leben und Ihre Fähigkeit zurückgeben, an den geistigen und körperlichen Aktivitäten teilzunehmen, die das Leben angenehmer machen. Für Menschen, die ihre Missbrauchsmuster überwunden haben, ist die Behandlung oft der erste Schritt, um ein erfülltes Leben aufzubauen.

Wie kann ich Drogenmissbrauch überwinden, wenn mir immer langweilig ist?

Wenn Sie versuchen, über Drogenmissbrauch hinwegzukommen, kann Langeweile Ihre Anfälligkeit für die Versuchung erhöhen, Drogen zu konsumieren. Daher kann es schwieriger sein, die Verwendung zu vermeiden, wenn Sie sich immer langweilen. Die natürliche Annahme ist, dass Sie nicht daran interessiert sind, Drogen zu nehmen, wenn Sie genug Dinge finden, die mit Ihrer Zeit zu tun haben. Dies ist jedoch nur ein Teil der Lösung. Sie müssen sich auch mit emotionalen Schmerzen, Depressionen, traumatischem Stress, Angstzuständen oder anderen psychischen Problemen auseinandersetzen, bevor Sie Fortschritte bei der Heilung Ihrer Langeweile erzielen können. Suchen Sie online einen Therapeuten, suchen Sie nach psychiatrischen Diensten in Ihrer Gemeinde oder informieren Sie sich über lokale Selbsthilfegruppen. Wenn Sie geistig gesünder sind, führt Langeweile nicht annähernd so häufig zu anhaltendem Drogenmissbrauch.

Welche Behandlungen gibt es für Drogenmissbrauch?

Es gibt viele Arten von Drogenmissbrauchsbehandlungen, die möglicherweise von Ihrer Krankenversicherung abgedeckt werden. Sie können an einem stationären Programm zur Behandlung von Drogenmissbrauch teilnehmen. Ein Aufenthalt in einem Behandlungszentrum für Drogenmissbrauch kann Ihnen helfen, Situationen zu vermeiden, in denen Sie möglicherweise in Versuchung geraten, Drogenmissbrauch zu betreiben. Es kann auch nützlich sein, wenn Sie unter Entzugssymptomen aufgrund von Drogenabhängigkeit leiden. Sie erhalten auch eine Therapie, um sowohl Drogenmissbrauchsprobleme als auch alle zugrunde liegenden psychischen Erkrankungen zu behandeln.

Neben der Behandlung mit Gesprächstherapie können Medikamente Teil des Programms sein. Sie müssen jedoch nicht in ein Behandlungszentrum für Drogenmissbrauch in Wohngebieten gehen, um Hilfe zu erhalten. Sie können einen Therapeuten finden, der sich auf Drogenmissbrauch spezialisiert hat und Ihnen von jedem Ort aus hilft. Diese Art der Missbrauchsbehandlung ist nicht nur praktisch, sondern hilft Ihnen auch, stärker zu werden, da Sie lernen, mit der Versuchung umzugehen, während Sie auf der Welt sind. Sie können zwischen individueller Drogenmissbrauchsberatung oder Gruppenberatung für Personen mit Drogenproblemen wählen. Wenn Ihr Leben von irgendeiner Form von Missbrauch dominiert wird, kann die Behandlung der beste Weg sein, um darüber hinaus zu einem besseren Leben zu gelangen.

Kann Langeweile Alkoholmissbrauch verursachen?

Ja, manchmal kann Langeweile zu Alkoholmissbrauch führen. Dies kann auf verschiedene Arten geschehen. Sie könnten zu viel trinken, weil Sie nicht wissen, wie Sie Ihre Zeit sonst verbringen sollen. Wenn Sie kein starkes Unterstützungssystem haben, können Sie übermäßig trinken, um die Einsamkeit zu vertreiben, die mit Langeweile einhergeht. Wenn Sie Ihre Community nicht viel erkundet haben, wissen Sie vielleicht nirgendwo anders, wo Sie andere Leute als in einer Bar treffen können. Oder Sie verwenden Alkohol, um Ihre Gefühle zu betäuben, beispielsweise das intensive Verlangen nach Aktivität. Um den Missbrauch zu überwinden, ist die Behandlung die beste Option. Da es Ihnen hilft, mit Ihren Missbrauchsgewohnheiten umzugehen, muss die Behandlung auch Ihre Langeweile berücksichtigen. Schließlich werden Sie keine alten Gewohnheiten haben, auf die Sie zurückgreifen können, wenn Sie sich langweilen. Ihr Therapeut wird wahrscheinlich Zeit damit verbringen, Ihnen zu helfen, neue Interessen zu entdecken und neue Verhaltensweisen zu entwickeln, damit Sie sich vom Missbrauch verabschieden können. Wenn Ihr Alkoholkonsum auf das Ausmaß des Missbrauchs ansteigt, ist eine Behandlung normalerweise der beste Weg, um dies zu erreichen.

Begehen gelangweilte Menschen Selbstmord?

Ja, manchmal begehen Menschen, die unter existenzieller Langeweile leiden, Selbstmord. Weil sie im Leben keinen Sinn finden können, werden sie apathisch und distanziert. Ihr intensiver Wunsch, Sinn zu haben und Aktivitäten zu verfolgen, wird von ihrem Gefühl überwältigt, dass nichts, was sie tun, einen Unterschied machen kann. Dies ist einer der Gründe, warum Suizidprävention ein so wichtiges Thema ist und warum es dafür eine bestimmte Präventionswoche gibt. Selbstmordprävention ist ein wesentliches Ziel von Therapeuten, die Menschen, die an Depressionssymptomen leiden, Unterstützung, Unterstützung und psychologische Instrumente anbieten möchten. Durch die Konzentration auf Suizidprävention können Therapeuten ihren Klienten helfen, ihre Depressionen zu überwinden und ein besseres Leben aufzubauen.

Werden Essstörungen durch Langeweile verursacht?

Langeweile kann manchmal eine kleine Rolle bei der Entwicklung ungesunder Essgewohnheiten spielen. Diese Störungen haben jedoch normalerweise viel komplexere Ursachen. Dennoch ist es wahr, dass Essen für Menschen mit Depressionen eine Möglichkeit sein kann, Traurigkeit oder Bedrängnis zu betäuben. Oder wenn Sie mit Depressionen zu tun haben, scheint das Essen sinnlos zu sein. In beiden Fällen kann eine Behandlung nicht nur die Langeweile lindern, sondern Ihnen auch dabei helfen, gesündere Essgewohnheiten zu entwickeln.

Langweilen sich Menschen mit bipolarer Störung?

Menschen mit bipolarer Störung haben oft Langeweile, sowohl wenn sie sich in einer depressiven Phase befinden als auch wenn sie manisch sind. Während einer Depression kann Langeweile negativen Gedanken und Gefühlen weichen, daher ist Selbstmordprävention unerlässlich. Während der Manie führt Langeweile häufig zu Alkohol- oder Drogenmissbrauch, Glücksspiel oder riskantem Sex. Wenn Sie bipolar sind und sich gelangweilt fühlen, ist es wichtig, dass Sie einen Therapeuten finden, der Ihnen hilft, mit der Langeweile umzugehen, bevor sie zu anderen Lebensproblemen führt.

Verursacht traumatischer Stress jemals Langeweile?

Der Stress, der in traumatischen Situationen auftritt, kann so überwältigend sein, dass Sie sich emotional gelähmt fühlen. Diese Unfähigkeit zu handeln kann zu Langeweile führen, bis Sie sich mit der traumatischen Situation befassen.

Haben Menschen mit Persönlichkeitsstörungen ein Problem mit Langeweile?

Wie andere psychische Störungen können Persönlichkeitsstörungen das Gefühl der Langeweile verstärken. Aufgrund dieser Störungen beeinflusst die Persönlichkeit die Art und Weise, wie Sie Ihre Aktivitäten und Ihre Beziehungen zu anderen Menschen angehen. Es gibt jedoch viele Behandlungen für diese Störungen, einschließlich der dialektischen Verhaltenstherapie oder der Akzeptanz- und Bindungstherapie.

Können chronische Schmerzen Ihre Langeweile steigern?

Da chronische Schmerzen Sie möglicherweise daran hindern, sich Ihren Lieblingsbeschäftigungen zu widmen, wird Ihnen die meiste Zeit langweilig. Zusätzlich zu körperlichen Schmerzen kann es zu Depressionen kommen, die Langeweile und Sinnlosigkeit verstärken.

Welche Altersgruppe leidet am meisten unter Langeweile?

Es ist natürlich anzunehmen, dass junge Erwachsene mehr als jeder andere unter Langeweile leiden. Schließlich haben sie in der Regel nur wenige Aufgaben, um sie zu beschäftigen. Langeweile passiert jedoch nicht nur jungen Erwachsenen. Kleine Kinder können sich langweilen, wenn sie nicht die Erfahrung haben, ihre Zeit zu verbringen. Erwachsene mittleren Alters können sich mit der Gleichheit der Arbeit langweilen. Sogar ältere Erwachsene langweilen sich manchmal, besonders nachdem der Ruhestand viele der Aktivitäten, die sie einst genossen haben, weggenommen hat. So können sich nicht nur junge Erwachsene, sondern Menschen jeden Alters langweilen.

Wie hilft die Verbesserung der psychischen Gesundheit bei Langeweile und Depressionen?

Unabhängig davon, ob Sie an einer schweren psychischen Erkrankung leiden oder einfach nur Hilfe bei der Bewältigung des Lebens benötigen, kann die Verbesserung Ihres psychischen Wohlbefindens Ihre Langeweile verringern. Durch die Therapie können Sie lernen, wie man:

  • Finde mehr Sinn in deinem Leben.
  • Entdecken Sie neue Interessen.
  • Entwickeln Sie ein stärkeres Unterstützungssystem.
  • Bauen Sie gesunde Beziehungen auf.
  • Werde unabhängiger.
  • Sei mit gelegentlicher Einsamkeit zufrieden.
  • Ziele setzen und verfolgen.
  • Holen Sie sich Drogenmissbrauch Behandlung.

All diese Vorteile der Beratung können Ihre Einstellung zu Langeweile verändern und Ihnen helfen, wieder in Schwung zu kommen.

Sollte ich als Elternteil besorgt sein, wenn mein Kind immer gelangweilt ist?

Eine der am häufigsten gestellten Fragen für Eltern ist, ob Langeweile in der Kindheit ein schlechtes Zeichen ist. Und die Antwort ist, dass Langeweile ein normaler Bestandteil der kindlichen Entwicklung ist. Wenn Kinder sich ständig mit Technologie beschäftigen, haben sie keine Zeit, über die Welt und ihren Platz darin nachzudenken. Und es fällt ihnen schwer, sich jemals zu entspannen, wenn sie sich immer intensiv auf etwas Bestimmtes konzentrieren. Sie müssen sich keine Sorgen machen, dass Sucht, ADHS oder andere psychische Probleme auftreten, nur weil Ihr Kind gelangweilt ist. Lassen Sie sie stattdessen von Zeit zu Zeit gelangweilt sein, ohne sich darüber Gedanken zu machen. Indem Sie Ihrem Kind erlauben, sich manchmal zu langweilen, geben Sie ihm die Möglichkeit, seine eigenen Gedanken zu erforschen und sich mit der Welt um es herum wohler zu fühlen. So kann die kindliche Entwicklung mit ein wenig gelegentlicher Langeweile gefördert werden. Wenn es um die geistige und emotionale Gesundheit Ihres Kindes geht, kann Ihnen das Bewusstsein für dessen Reaktion auf Langeweile bei der Entscheidung helfen, ob Sie eine Therapie für das Kind durchführen möchten.

Wann hilft die Therapie bei Langeweile?

Ihr Therapeut kann Ihnen in vielerlei Hinsicht helfen, Ihre Langeweile zu lindern. Sie können psychische Erkrankungen durch psychologische Tests entdecken. Die Therapie kann Ihnen dann helfen, mit Symptomen der Geisteskrankheit umzugehen, die Ihre Langeweile verursachen können. Evidenzbasierte Therapietechniken können Ihnen helfen, Ihre Gedanken und Verhaltensweisen einzuschätzen und bessere Entscheidungen zu treffen, die Ihre Langeweile verringern.

Wie finde ich einen Therapeuten?

Sie können vor Ort oder online nach einem Therapeuten suchen. Wenn Sie Ihre Krankenversicherung für die Therapie nutzen möchten, müssen Sie sicherstellen, dass Ihr Plan dies abdeckt. Erhalten Sie Empfehlungen von Personen, die Sie kennen, oder lesen Sie Bewertungen, um mehr über einzelne Therapeuten zu erfahren. Es gibt viele Arten von Therapien, und einige Therapeuten konzentrieren sich auf eine oder mehrere Arten. Wenn Sie ein spezifisches Problem im Zusammenhang mit Langeweile haben, wie z. B. Drogenabhängigkeit, suchen Sie unbedingt einen Berater, der sich auf diese Art der Behandlung spezialisiert hat. Medikamente werden bei Bedarf von einem Psychiater verschrieben, der mit Ihrem Therapeuten zusammenarbeiten kann, um Ihre mentalen Wellnessziele zu erreichen.

Kann ein Unterstützungssystem bei Langeweile helfen?

Ja, ein robustes Support-System kann Ihnen helfen, mit Langeweile fertig zu werden, sie zu vermeiden und sie zu überwinden. Ihre Freunde und Familie können Ihnen nicht nur dabei helfen, Dinge zu finden, die Ihren Geist beschäftigen, sondern sie können auch Komfort und Verständnis bieten, wenn Sie sich psychisch unwohl fühlen.

Was kann die Community tun, um gelangweilten Menschen zu helfen?

Gemeinschaften haben viele Möglichkeiten, gelangweilten Menschen zu helfen. Sie können:

  • Gesunde Aktivitäten fördern.
  • Erhöhen Sie das Gesundheitsbewusstsein.
  • Veranstalten Sie eine Präventionswoche für Themen wie Selbstmord.
  • Veröffentlichen Sie eine Liste mit häufig gestellten Fragen zu Aktivitäten in der Umgebung.
  • Erleichterung von Selbsthilfegruppen für Menschen mit emotionalen und mentalen Problemen.
  • Unterstützung der kommunalen psychiatrischen Dienste.

Verwandte Artikel zu Langeweile und Depressionen finden Sie unter:

  • So überwinden Sie Langeweile und verleihen Ihrem Leben Würze- https://www.betterhelp.com/advice/general/how-to-overcome-boredom-and-add-spice-to-your-life/
  • Depressionshilfe: Wie man weiß, wann genug genug ist- https://www.betterhelp.com/advice/depression/depression-help-how-to-know-when-enough-is-enough/
  • Umgang mit Depressionen: Tipps, Techniken und die richtige Behandlung- https://www.betterhelp.com/advice/depression/how-to-deal-with-depression-tips-techniques-treatment/
  • Wenn Beratung für Depressionen notwendig ist- https://www.betterhelp.com/advice/depression/when-counseling-for-depression-is-necessary/
  • Warum so früh? Warum bekomme ich eine morgendliche Depression?- https://www.betterhelp.com/advice/depression/why-so-early-why-am-i-getting-morning-depression/

Haben Sie Fragen zur Therapie?

Wenn Sie Fragen zur Therapie haben, wenden Sie sich bitte an contact@betterhelp.com. Weitere Informationen zu Therapie und BetterHelp finden Sie unter:

  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
  • Youtube
  • Nationale Allianz für psychische Erkrankungen (NAMI) Facebook

Wenn Sie eine Krisen-Hotline benötigen, rufen Sie bitte an:

  • Die National Suicide Prevention Lifeline: 1-800-273-8255
  • Die nationale Hotline für häusliche Gewalt: 1-800-799-7233