Ein Überblick über Wut und was man dagegen tun kann

Quelle: rawpixel.com



Wut wird definiert als 'gewalttätige und unkontrollierte Wut'. Wie die Definition besagt, ist Wut Wut in ihrer extremsten Form. Personen können Wut empfinden, wenn sie das Gefühl haben, betrogen oder betrogen worden zu sein oder auf andere Weise Opfer einer unfairen Ungerechtigkeit zu werden. Wut kann sehr gefährlich sein, besonders wenn die Person, die diese Emotion durchmacht, sie nicht enthält. Wut wird im Grunde genommen als Reaktion auf eine Bedrohung angesehen. Wenn die Bedrohung nicht sehr mächtig oder gewaltig ist, kann eine Person, die in Wut handelt, erhebliche Verwüstungen in Bezug auf das Thema ihrer Wut anrichten.



Ein genauerer Blick auf Wut

Neun von zehn Fällen tritt Wut auf, wenn die Wut nicht kontrolliert wird oder auf andere Weise eitern darf. Wut kann allmählich oder sogar sofort auftreten, wenn die Situation intensiv genug ist. Obwohl Wut an und für sich eine Emotion ist, die gehandhabt werden sollte, gibt es eine Vielzahl von Anzeichen und Symptomen, die darauf hinweisen, dass sich jemand Wutgefühlen nähert.

GemäßPrioratsgruppeEinige der verräterischen Anzeichen drohender oder aktueller Wut sind das Schlagen oder Schlagen von Gegenständen / Personen, gewaltsame Reaktionen auf geringfügige Beschwerden, das Schleudern falscher Anschuldigungen gegen Freunde, Verwandte oder Mitarbeiter, das Zerstören von Gegenständen / Eigentum und immer wieder dieselben Streitigkeiten. und nach bestimmten Situationen oder Ereignissen bedauern.



Menschen, die anhaltende Wut erleben, leiden auch eher unter anderen negativen Emotionen. Einige der häufigsten sind Schlaflosigkeit, Depressionen, Reizungen, Angstzustände, Paranoia und soziale Entfremdung. Während dies für manche Menschen ein Schock sein kann, hat extremer, unkontrollierter Ärger sehr negative Auswirkungen auf Körper, Geist und das gesamte Wesen. Gewohnheitsmäßige Wut kann daher dazu führen, dass Menschen aufgrund kleinerer Ereignisse eher frustriert sind. Diese extreme Version von Wut kann außerdem Beziehungen zerstören, Chancen beenden und sogar den Niedergang professioneller Unternehmungen bewirken, wenn man nicht vorsichtig ist.

Reife

Viele Spezialisten und große Köpfe haben Wut studiert. GemäßPsychologie heutePersonen, die an uneingeschränkten Wutausbrüchen teilnehmen, können ebenfalls nicht reif sein. Dies bedeutet nicht, dass Wut oder sogar extreme Wut auf Unreife hinweist. Wutausbrüche haben jedoch Konsequenzen, und in vielen Fällen können diese Konsequenzen lebensverändernd oder verheerend sein. Die Realität dieser Konsequenzen würde die meisten Menschen dazu veranlassen, über ihre Worte, Handlungen und Ergebnisse nachzudenken, die möglicherweise folgen. Diejenigen, die sich dafür entscheiden, nicht vorauszudenken und im Moment einfach zu handeln, haben möglicherweise andere Probleme.



Quelle: rawpixel.com

Trotz der Unreife, die mit uneingeschränkter Wut verbunden ist, ist die Art und Weise, wie man mit dieser extremen Form von Wut umgeht, eine Wahl. Diese Idee ist etwas umstritten, insbesondere für Menschen, die Wut häufig als „außer Kontrolle“ betrachten. Im Wesentlichen ist die Vorstellung, dass ihre Emotionen Individuen vollständig beherrschen, falsch. Zugegeben, es wird immer bestimmte Personen, Ereignisse oder Situationen geben, die positive oder negative Gefühle auslösen, aber die Art und Weise, wie diese Gefühle gehandhabt werden, macht den Unterschied aus. Eine unreife Person wird von ihren Emotionen beherrscht, während ihre reiferen Kollegen ihre Emotionen kontrollieren. Auf die Auswahl kommt es an.



Es ist auch wichtig zu verstehen, dass Wut und Angst an derselben Stelle im Gehirn auftreten, die als limbisches System und insbesondere als Amygdala bezeichnet wird. Innerhalb des limbischen Systems befindet sich eine kleine Struktur namens Amygdala, ein Lagerhaus für emotionale Erinnerungen. Es ist auch der Bereich des Gehirns, der für unsere 'Kampf oder Flucht' -Reaktionen verantwortlich ist, unsere natürlichen Überlebensinstinkte. Es ist der primitive Teil unseres Gehirns und Wut passiert dort. Letztendlich übernimmt Wut die intelligente Großhirnrinde. Wut und Zorn schränken buchstäblich unsere intelligenten Entscheidungen auf biologischer Ebene ein.

Wut kontrollieren

Da Wut eine der extremsten Formen von Wut ist, sollte jemand, der diese Emotion häufig erlebt, gut beurteilen, warum. Ob Sie es glauben oder nicht, anhaltende Wut kann die Gesundheit auf vielfältige Weise negativ beeinflussen.Alltagsgesundheiterklärt, dass sich die Wahrscheinlichkeit eines Herzinfarkts innerhalb von zwei Stunden nach einem wütenden, durch Wut verursachten Ausbruch verdoppelt.

Angesichts der nachteiligen Folgen von Wut glauben viele Menschen, dass die bloße Unterdrückung ihrer negativen Emotionen ihre Probleme lösen wird. Dieser Gedankengang ist jedoch falsch. Während gewalttätige Ausbrüche die Wahrscheinlichkeit eines Herzinfarkts erhöhen, erhöht die Unterdrückung von Wut oder die sonstige Nichtbeachtung dieses Problems die Wahrscheinlichkeit von Herz- und Herzerkrankungen. Schlaganfälle, Angstzustände, Depressionen, Lungentraumata, geschwächtes Immunsystem und noch kürzere Lebensdauern sind weitere Folgen, die häufig auf anhaltenden Ärger und Wut folgen.

Wie man damit umgeht

Während die verheerenden Folgen der Wut gut dokumentiert sind, sind es auch die Managementtechniken. Eine der effizientesten Methoden, um mit Wut umzugehen, besteht darin, einfach wegzugehen. Dies kann leichter gesagt als getan werden, insbesondere für Menschen, die unter Familienmitgliedern oder Kollegen zu Wut neigen. Es kann jedoch unglaublich förderlich sein, sich eine Minute Zeit zu nehmen. Es ist fast immer besser, als etwas zu sagen oder zu tun, was später bereut wird.



Wenn eine bestimmte Person, ein bestimmter Ort oder eine bestimmte Umgebung häufig Wut hervorruft, ist es möglicherweise an der Zeit zu hinterfragen, ob sie wirklich an Ihr Leben glaubt oder nicht. Neue Freunde zu finden, eine Beziehung zu beenden oder eine neue Beschäftigung zu suchen, mag anfangs schwierig oder schwierig sein, aber auf lange Sicht wird es sich lohnen. Niemand verdient es, mit Menschen oder Situationen zusammen zu sein, die ihn ständig verärgern. Dies ist emotional, physisch und psychisch ungesund. Manchmal ist der effektivste Weg, mit Wut umzugehen, sich von der Quelle zu entfernen, die sie verursacht.

Wenn Wut auf dich gerichtet ist

Wenn die meisten Menschen an Wut denken, betrachten sie diese im Allgemeinen als eine Emotion, die sich gegen andere Menschen oder äußere Umstände richtet. Während diese Manifestation von Wut am häufigsten ist, gibt es auch Ausnahmen. Es gibt bestimmte Fälle, in denen Menschen was erlebenPsych Guidesbezeichnen als selbstverschuldete Wut. Wie der Name schon sagt, ist selbstverschuldeter Ärger eine Art von Wut, die auftritt, wenn sich jemand mit sich selbst unzufrieden fühlt. Normalerweise ist mit dieser Art von Wut auch ein gewisses Maß an Schuld verbunden. Leider ist selbstverschuldeter Zorn oder Wut die giftigste von allen; es ist nicht etwas, von dem man einfach weggehen kann.

Quelle: pixabay.com

Jeder, der von selbstverschuldetem Ärger betroffen ist, muss verschiedene Dinge verstehen. In erster Linie kommt die Realität, dass die Vergangenheit nicht geändert werden kann. Dies bedeutet, dass kein Maß an Unzufriedenheit, Wut, Zorn oder Schuld an Unrecht vorbeikommt. Abhängig von der Quelle der eigenen Wut kann selbstverschuldete Wut nicht einmal gerechtfertigt sein. Unabhängig davon ist dies immer noch etwas, das angegangen werden muss. Jemand, der sich über das Verhalten oder den Umgang mit einer bestimmten Situation wütend oder schuldig fühlt, sollte versuchen, mit den beteiligten Personen zu sprechen.

Wenn ein ziviles Gespräch nicht möglich ist, ist es von größter Bedeutung, einfach das zu vergehen, was vergangen ist, und sich selbst zu vergeben. Nicht alles kann geändert oder repariert werden. Die Schließung erfolgt nicht immer. Trotzdem ist die Entscheidung, wütend oder wütend auf sich selbst zu bleiben, immer eine Entscheidung, wenn auch eine schlechte.

radikale Liebe

Blick in Wutmanagementklassen

Selten gefällt es den Leuten, an Wutmanagementkursen teilzunehmen. Jemand, der häufig Wut erlebt, kann jedoch gut daran denken, ein oder zwei Klassen zu belegen. Laut US-Nachrichten sind die verräterischen Anzeichen dafür, dass Wutmanagement erforderlich ist, wie folgt: Zunehmende Wut, Unfähigkeit, Wut zu kontrollieren, Wutzustand, der sich negativ auf das persönliche Leben auswirkt, berufliche Beziehungen usw.

Wutmanagementkurse bieten eine Vielzahl von Vorteilen und Vorteilen. Sie bringen den Menschen nicht nur bei, wie man Wut kontrolliert und handhabt, sondern helfen den Betroffenen auch dabei, die zugrunde liegenden Ursachen ihrer Wut zu bestimmen. Jemand, der täglich oder fortwährend Wut erlebt, hat tiefere Probleme, die angegangen werden müssen. Die Bereitschaft, diese Probleme anzugehen, bevor sie ruinieren oder zerstören, ist eine gute Sache. Trotz des milden Stigmas, das mit der Suche nach professioneller Hilfe wie Wutmanagement verbunden ist, ist es nichts Falsches, wenn es erforderlich ist, um externe Anleitung zu bitten.

Ein letztes Wort

Wut und Zorn sind niemals angenehme Gefühle. Im Idealfall sollte Wut angesprochen, verwaltet und behandelt werden, bevor sie zur Wut wird. Menschen, Orte oder Umgebungen, die ständig Wut auslösen, sollten so häufig wie möglich vermieden werden. Die Fülle an Gesundheitsrisiken und Schäden, die durch Wut entstehen können, sind es einfach nicht wert. Ihre emotionale, mentale und psychische Gesundheit ist am Ende des Tages wirklich wichtig.

Hier, umBetterHelpWir sind stolz darauf, denjenigen, die sich an uns wenden, erstklassige Beratung und Anleitung zu bieten. Wir verstehen, dass das Leben für jeden anders ist. Jeder Mensch hat seine eigenen Höhen und Tiefen. Jeder Mensch wird Freude und Schmerz, Glück und Trauer erleben. Die Art und Weise, wie Menschen mit den Höhen und Tiefen des Lebens umgehen, ist jedoch wirklich wichtig und macht den Unterschied. Der konstruktive Umgang mit Wut und Zorn ist immer ratsam, im Gegensatz zum physischen oder verbalen Auspeitschen.

Quelle: pexels.com

Es ist sehr wichtig, dass jeder Mensch erkennt, dass es nichts Falsches ist, Hilfe zu suchen. Leider wurden einige Leute zu der Überzeugung gebracht, dass das Bitten um Hilfe ein Zeichen von Schwäche ist. Dieser Glaube könnte nicht ungenauer sein. Es ist nichts Falsches daran, Schritte zu unternehmen, um Ihre geistige Gesundheit und Lebensqualität zu verbessern. Es ist nichts Falsches daran, an Wutmanagementkursen teilzunehmen oder sich zu einem Gespräch mit einem Berater oder Therapeuten zu setzen. Erlaube niemals jemandem, deine anders zu überzeugen.

Egal wer du bist oder was du durchmachst,BetterHelpwird immer einen Klick entfernt sein. Sie können uns hier jederzeit kontaktieren.