Was chronischer Ärger ist und wie man damit umgeht

Quelle: pexels.com



Chronische Wut ist ein sehr beunruhigender emotionaler Zustand, in dem die Gefühle, Verhaltensweisen und Gedanken einer Person von Wut dominiert werden. Im Gegensatz zu anderen Formen von Wut neigen Gefühle chronischer Wut dazu, sich zu verlängern und mit der Zeit nicht nachzulassen. Diese Art von Wut kann im täglichen Leben erhebliche Beeinträchtigungen verursachen. Wenn chronische Wut nicht behandelt oder behandelt wird, kann sie negative Auswirkungen auf das Immunsystem des Einzelnen haben und sogar die geistige Gesundheit der Person beeinträchtigen.



Wichtige Dinge, die Sie über chronischen Zorn verstehen sollten

Um wirklich zu verstehen, was chronische Wut ist, gibt es einige wichtige Dinge, die jeder Mensch verstehen sollte. In erster Linie ist chronische Wut mit einer Reihe von emotionalen und psychischen Gesundheitsproblemen verbunden, wie z. B. bipolare Störung, oppositionelle trotzige Störung und Borderline-Persönlichkeitsstörung.

Dies bedeutet nicht unbedingt, dass jede Person, die unter chronischer Wut leidet, eines der oben genannten psychischen Probleme hat, aber es ist eine Möglichkeit. Eine andere Sache, die Sie beachten sollten, ist, dass chronische Wut mit der Zeit zunimmt. Das ist überhaupt nicht gut, da es nur so weit geht, bis das betroffene Individuum explodiert und sich selbst, seine Umgebung oder beides verletzt.



Beratung bei Depressionen

Anwendbare Symptome

Ob Sie es glauben oder nicht, es gibt eine Reihe von Symptomen, die im Allgemeinen mit chronischem Ärger verbunden sind. Eine Person, die mehr als eines der Symptome chronischen Zorns zeigt, könnte sehr unter diesem Problem leiden. Dies kann schwierig zu bewältigen oder zu bewältigen sein, aber es ist sehr wichtig, sich dessen bewusst zu sein.

Beispiel für die Reaktionsbildung

Die mit chronischer Wut verbundenen Symptome sind wie folgt:



  • Wut, die viele Monate andauert
  • Erhöhte Wutgefühle im Laufe des Tages
  • Probleme mit der Strafverfolgung
  • Fehlende Verbindung zu anderen Menschen
  • Anzeigen von Straßenwut
  • Schwaches Immunsystem
  • Anhaltende emotionale Distanzierung
  • Akte körperlicher Gewalt oder Aggression

Wenn jemand mehrere Symptome im Zusammenhang mit chronischer Wut zeigt, deutet dies häufig auf ein tieferes Problem hin. Es ist normal, von Zeit zu Zeit Gefühle der Unzufriedenheit oder Aufregung zu erleben, aber es ist nicht normal, fortwährend, konsequent und unerbittlich wütend zu sein.

Was sind die Ursachen?

Bis heute gibt es keine spezifische Ursache, die mit chronischer Wut zusammenhängt. Es gibt jedoch eine Vielzahl von Faktoren und Umständen, die chronischen Ärger verursachen können oder damit zusammenhängen. Unterdrückte, frühere Traumaerfahrungen wurden mit chronischem Ärger in Verbindung gebracht, und Auslöser dieser Erfahrungen können Menschen auslösen. In solchen Fällen ist es nicht ungewöhnlich, dass sich die Person nicht bewusst ist, warum sie wütend ist. Leider ist es wahrscheinlich, dass chronische Wut bleibt, bis das unterdrückte Trauma richtig behandelt wird.



Quelle: pexels.com

Erbliche Faktoren hängen auch mit Erfahrungen chronischer Wut zusammen. Personen, die unter chronischer Wut leiden und sich fortpflanzen, haben wahrscheinlich auch Kinder, die ebenfalls unter dieser Krankheit leiden. Natürlich ist es wichtig zu beachten, dass chronisch verärgerte Eltern nicht immer bedeuten, dass jemand dazu verdammt ist, dasselbe Problem zu erleben. Man kann jedoch mit Recht sagen, dass die Wahrscheinlichkeit und Anfälligkeit exponentiell zunehmen.

Achse II Persönlichkeitsstörung

In anderen Situationen kann chronischer Ärger durch Unregelmäßigkeiten im Gehirn verursacht werden. Personen, die an einer Schädigung des Temporallappens oder einer Epilepsie des Temporallappens leiden, sind möglicherweise anfälliger für chronischen Ärger. Dies liegt daran, dass der Temporallappen der Bereich des Gehirns ist, der die Emotionen jeder Person steuert. Während bei Personen, die unter den oben genannten Problemen mit dem Temporallappen leiden, chronische Wut beobachtet wurde, gibt es noch Studien, die versuchen, eine wissenschaftliche Verbindung weiter zu festigen.

Ob Sie es glauben oder nicht, Umweltfaktoren spielen auch bei chronischer Wut eine Rolle. Eine Person, die mit chronisch verärgerten Personen aufwächst, entwickelt viel häufiger Symptome chronischer Wut als jemand, der in einem friedlichen, positiven Haushalt aufwächst. Die Anfälligkeit für chronischen Ärger steigt auch bei Menschen, die regelmäßig körperlichen Bestrafungen ausgesetzt sind, erheblich an. Natürlich entwickelt nicht jeder, der in einem giftigen Haushalt aufwächst, später im Leben chronischen Ärger. Es ist jedoch wichtig anzuerkennen, dass die eigene Umgebung und das, was sie in ihren jüngeren, prägenden Jahren ausgesetzt sind, Auswirkungen auf ihr Erwachsenenleben haben können.



Wie man mit chronischem Zorn umgeht

Chronisch verärgerte Menschen neigen dazu, auf andere einzuschlagen oder sich ganz zu isolieren. Keines dieser Dinge trägt zu einem positiven, gesunden oder produktiven Lebensstil bei. In der Tat kann chronische Wut zu einem Verlust von Möglichkeiten, Freundschaften und nützlichen Erfahrungen führen. Wenn chronische Wut zu lange anhält, kann dies sogar zu Gesetzesproblemen führen.

Aus diesen und vielen weiteren Gründen ist die Fähigkeit, mit chronischem Ärger umzugehen, von größter Bedeutung. Abhängig vom Ausmaß des chronischen Zorns und den Gründen, die ihn ausgelöst haben, kann eine Person in der Lage sein, ihn ohne fremde Hilfe zu handhaben. Zum Glück gibt es eine Reihe von Schritten, die man unternehmen kann, wenn man es ernst meint, sich zu verbessern.

Achten Sie auf Auslöser

In vielen Fällen wird chronischer Ärger häufig von bestimmten Personen, Situationen, Orten oder Szenarien ausgelöst. Sich dieser Auslöser bewusst und bewusst zu sein, macht einen Unterschied, da der erste Schritt zur Bewältigung chronischer Wut darin besteht, zu wissen, was sie verursacht hat. Sobald dies abgeleitet wurde, können Sie die notwendigen Änderungen des Lebensstils vornehmen, um die Ursachen von Ärger zu beseitigen. In vielen Fällen ist dies oft leichter gesagt als getan, aber es lohnt sich am Ende immer. Auslöser chronischer Wut sind nicht gesund und sabotieren Sie nur auf lange Sicht.

Finden Sie das Gleichgewicht im Leben

Arten von Neurosen

Quelle: pexels.com

Das Gleichgewicht zu halten ist ein weiteres großartiges Mittel, um mit chronischem Ärger umzugehen. Ungleichgewichte sind aus so vielen Gründen ungesund, aber sie mischen sich sicherlich nicht gut mit chronischem Ärger und können diesen toxischen emotionalen Zustand oft verschlimmern. Es gibt so viele Möglichkeiten, ein Gleichgewicht zu finden. Wenn Sie sich bei Ihrer Arbeit ständig hinsetzen, ist es möglicherweise gut, wenn Sie ein paar Mal pro Woche joggen oder sich für eine Mitgliedschaft im Fitnessstudio anmelden. Ebenso kann Meditation gut für Sie sein, wenn Sie regelmäßig von Lärm und lauten Geräuschen umgeben sind. Das richtige Gleichgewicht zu finden ist, dass das Leben so viele Vorteile hat. Der Umgang mit chronischer Wut ist eine davon.

Entdecken Sie ein gesundes Outlet

Die Entdeckung eines gesunden Ausgangs für chronischen Ärger ist eine weitere großartige Managementtechnik. So viele Menschen glauben, dass das Auffüllen von Wut oder das Vorgeben, dass es nicht da ist, es verschwinden lässt. Das stimmt einfach nicht. In der Tat ist das Auffüllen von chronischem Ärger ein Rezept für eine Katastrophe und kann zu zusätzlichen Symptomdarstellungen und Schlimmerem führen. Aus diesem Grund ist es so wichtig, ein gesundes Outlet zu finden und daran teilzunehmen.

Emotionsregulation

Bewegung, Besuch und Zerschlagen von Objekten in einem Wutraum, Meditation usw. sind Beispiele für gemeinsame, gesunde Verkaufsstellen, an denen Menschen bekanntermaßen teilnehmen. Jede ist jedoch anders und was sich für eine als wirksam erweist, kann für eine andere nutzlos sein. Der Schlüssel liegt darin, herauszufinden, was für Sie funktioniert, und häufig genug daran teilzunehmen, damit Sie in Ihrem Alltag nicht von Wut beherrscht und beherrscht werden.

Einen Therapeuten für chronischen Zorn sehen

Selbst wenn Sie der Meinung sind, dass Sie einen gesunden Weg gefunden haben, um mit chronischem Ärger umzugehen, kann der Besuch eines Therapeuten sowohl kurzfristig als auch langfristig von Vorteil sein. Die Zusammenarbeit mit einem Fachmann kann Ihnen dabei helfen, die Grundursache Ihres chronischen Zorns zu finden und anzugehen. Dies mag vor allem am Anfang nicht einfach sein, aber im Laufe der Zeit werden Sie das Gefühl haben, dass ein Gewicht von Ihren Schultern genommen wurde. Manchmal gewöhnen sich die Menschen so sehr daran, chronisch wütend zu sein, dass sie vergessen oder nicht wissen, wie es ist, diese Last nicht zu tragen.

Es gibt viele verschiedene Arten der Therapie, die bei chronischer Wut angewendet werden können. Die kognitive Verhaltenstherapie ist eine Form der Behandlung. Diese Modalität hilft Ihnen, die Gedanken, die mit Ihren wütenden Emotionen verbunden sind, miteinander zu verbinden, damit Sie versuchen können, Änderungen in Ihrem Denken vorzunehmen, um Ihren emotionalen Zustand zu verbessern. Sie sollten wissen, dass es nichts Falsches ist, einen Therapeuten aufzusuchen. Dies ist eine erstaunliche Entscheidung, die Ihr Leben verändern kann. Es gibt kein Urteil, und das einzige Ziel eines Therapeuten ist es, als Leitfaden zu dienen und Ihnen zu helfen, die Lebensqualität zu verbessern.

Abschließend

Egal wer du bist oder woher du kommst, es wird Herausforderungen und Hindernisse im Leben geben. Manchmal manifestieren sie sich in Form von chronischem Ärger oder etwas ganz anderem. Am Ende des Tages, egal mit was wir konfrontiert sind, ist der Schlüssel, sich zu erheben und nicht zuzulassen, dass harte Zeiten uns zerstören. Manchmal bedeutet dies, sich hinzusetzen und mit einem Fachmann zu arbeiten.

Quelle: pexels.com

Hier bei BetterHelp haben wir ein großartiges Team von Spezialisten, die sich freuen würden, mit Ihnen zusammenzuarbeiten. Unabhängig davon, wer Sie sind oder was Ihre Geschichte ist, sind wir hier, um Ihnen zu helfen und zu helfen. Sie können jederzeit mit uns beginnen, indem Sie einfach hier klicken.