Möglichkeiten zum Erstellen eines sicheren Anhangs

Seit Hunderten von Jahren untersuchen Psychologen menschliches Verhalten und versuchen genau festzustellen, warum wir das tun, was wir tun. Immer wieder ist die Frage nach Pflege und Natur aufgetaucht. Regiert die Genetik, wie wir denken und handeln, oder ist die Art und Weise, wie wir erzogen werden, der entscheidende Faktor? Das Urteil steht noch aus, aber wissenschaftliche Beweise scheinen die Idee zu stützen, dass es in den meisten Fällen eine gute Mischung aus beiden ist.

8888 Nummer Bedeutung



Quelle: pexels.com



Wenn es um Beziehungen geht, scheint die Pflege jedoch eine größere Rolle zu spielen. Zum Beispiel neigen Menschen, die in einem gesunden Haushalt aufgewachsen sind, dazu, eine sichere Bindung und einen sicheren Bindungsstil zu entwickeln, die letztendlich dazu führen, dass sie im Erwachsenenalter stärkere und länger anhaltende Beziehungen haben. Wenn Sie andererseits in einem Haushalt mit inkonsistenter oder unzuverlässiger Elternschaft aufgewachsen sind, haben Sie möglicherweise Schwierigkeiten, gesunde Beziehungen aufzubauen und aufrechtzuerhalten. Menschen in dieser Kategorie haben oft eine unsichere Bindung zu ihren Eltern oder ihrer primären Bezugsperson.

Unsichere Bindung ist ein angstbasierter Beziehungsstil. Dieser angstbasierte Stil basiert auf der Bildung einer negativen Bindungsbindung in der frühen Kindheit und ist überraschend häufig. Das Leben mit dem Gewicht einer negativen angstbasierten Bindungsbindung kann auch sehr frustrierend sein und sich überwältigend anfühlen. Während einige Experten der Ansicht sind, dass Bindungsstile und Ihre ursprüngliche Bindungsbindung ein Leben lang konsistent bleiben, ergab eine Studie aus dem Jahr 2017, dass Personen mit einem unsicheren Bindungsstil durch Aktivitäten zum Aufbau von Intimität tatsächlich sichere Bindungen eingehen können.



In diesem Artikel werden die Merkmale unsicherer Anhänge und die Auswirkungen einer unsicheren und sicheren Anhangsbindung erläutert. Schließlich zeigen wir Ihnen, wie Sie eine negative Anhangsbindung aufbrechen können, um einen sichereren Anhangsstil zu erstellen. Diese Informationen können Ihnen helfen, sich an Beziehungen und Erfahrungen zu erinnern, die in der Vergangenheit zu Ihrem Bindungsstil beigetragen haben, aber Sie lernen auch, wie Sie Ihre Bindungen zu anderen in der Gegenwart stärken können.

Grundlegendes zum unsicheren Anhang

Wie bereits erwähnt, tritt der Bindungsstil eines Individuums in der frühen Kindheit auf und ist das Ergebnis der Bildung einer unsicheren oder sicheren Bindungsbindung. Wie Better Brains for Babies in ihrem Artikel 'Sichere vs. unsichere Bindung' erklärt, entwickeln Säuglinge und Kleinkinder durch wiederholte positive Erfahrungen mit Betreuern eine sichere Bindung. Diese sichere Bindung gibt Säuglingen einen frühen Einblick in das Leben. Früh im Leben lernen sie, dass ihre Bedürfnisse konsequent erfüllt werden. Daher machen sich diese Kinder keine Sorgen, dass sie vernachlässigt, missbraucht oder verlassen werden.

Wenn Pflegekräfte keine konsequente Pflege und emotionale Unterstützung bieten, bilden sich eine unsichere Bindungsbindung und ein unsicherer Bindungsstil. Babys und Kleinkinder, die unsicher verbunden sind, lernen, inkonsistente Beziehungen zu erwarten. Aus dem einen oder anderen Grund werden ihre Bedürfnisse von ihren Eltern nicht vollständig erfüllt, so dass sie oft von einem Ort der Angst aus operieren und nicht verstehen, dass sichere, liebevolle Bindungen möglich sind. Dies gilt insbesondere für Kinder, die von ihren Betreuern (nach Wahl oder durch Tod) zurückgelassen wurden, und für Kinder, die missbraucht oder vernachlässigt wurden. Es kann schwierig sein - aber nicht unmöglich, die Auswirkungen der Entwicklung einer negativen Bindungsbindung zu überwinden.



Quelle: pexels.com

Selbst wenn ihre körperlichen Bedürfnisse erfüllt wurden, neigen Kinder, deren Mütter fern oder kalt waren, dazu, eine unsichere Bindungsbindung zu bilden. In einigen Fällen entwickeln Kinder auch eine unsichere Bindung, weil ihre primäre Bezugsperson zwischen Pflege und losgelöstem Handeln hin und her pendelt.



Kinder mit unsicheren Bindungen neigen dazu, sich gegenüber Betreuern anders zu verhalten als Kinder mit sicheren Bindungen. Abhängig von ihren Umständen kann ein Kind seinen Eltern gegenüber distanziert oder übermäßig anhänglich handeln. Darüber hinaus kann das Kind leicht Ärger, Irritation oder Angst zeigen und extreme Reaktionen auf Stress zeigen.

Leider enden die Probleme, die sich aus der Bildung eines unsicheren Bindungsstils und einer negativen Bindungsbindung ergeben, nicht in der Kindheit. Bei Erwachsenen äußert sich eine unsichere Bindung häufig in Angst und / oder Mitabhängigkeit. Einige Männer und Frauen mit unsicheren Bindungsstilen vermeiden Beziehungen insgesamt.



Möglichkeiten zum Erstellen eines sicheren Anhangs

Später werden wir erläutern, wie die Therapie Personen helfen kann, die mit einem unsicheren Bindungsstil leben, eine negative Bindungsbindung zu lösen und eine sichere Bindungsbindung herzustellen. Zunächst werden wir jedoch über Strategien sprechen, die Sie verwenden können, um eine starke Bindung aufzubauen und aufrechtzuerhalten dauerhafte Bindungen.

1. Konzentriere dich auf Heilung

Kindheitssituationen und -erfahrungen, die unsichere Bindungen fördern, führen ebenfalls zu Problemen mit Scham und Selbstwertgefühl. Das Leben mit Scham führt oft zu negativen Praktiken wie Selbstvernachlässigung (Konzentration auf die Bedürfnisse aller anderen, während die eigenen ignoriert werden), Selbstkritik / Schuld, Selbstsabotage und sogar Selbstzerstörung. Wenn Sie anfangen, von diesen Problemen zu heilen, können Sie den Grundstein für sichere Bindungen legen.



Diese Gefühle und Verhaltensweisen sind normalerweise mit einem tief verwurzelten, selbst auferlegten Glauben verbunden, dass ein Individuum kein Glück oder keine gesunden Beziehungen verdient. Daher ist es üblich, dass Menschen mit einem unsicheren Bindungsstil sich unablässig für frühere Verhaltensweisen verantwortlich machen. Während gesunde Schuld einem Menschen helfen kann, bessere Entscheidungen zu treffen, kann die Scham und Selbsthass, die oft mit einem unsicheren Bindungsstil einhergehen, dazu führen, dass sich eine Person ständig festgefahren und in Unsicherheit gehüllt fühlt.



Quelle: pexels.com

Eine Fallstudie zur Heilung

Lisa, Mutter von zwei Kindern, ist ein hervorragendes Beispiel dafür, wie Heilung und Selbstvergebung dazu beitragen können, einen sicheren Bindungsstil zu schaffen. Lisa wurde von einer psychisch kranken Mutter erzogen, die zwischen heiß und kalt pendelte, und entwickelte schon früh einen unsicheren Bindungsstil. Ihr spezifischer Stil, ihre ängstliche Bindungsunsicherheit, führten dazu, dass sie in ihren Kindheits- und Erwachsenenbeziehungen anhänglich und mitabhängig war.

Nach drei gescheiterten Ehen stellte Lisa fest, dass etwas nicht stimmte. Obwohl sie sich beruflich und als Mutter hervorgetan hatte, konnte sie keine gesunde romantische Beziehung aufrechterhalten. Als ihre letzte Ehe geschieden wurde, geriet sie in eine tiefe Depression, die von Selbstkritik angeheizt wurde. Sie beschuldigte sich für ihre gescheiterten Ehen, die alle großartig begonnen hatten; Letztendlich konnte sie sehen, wie sie jeden von ihnen sabotiert hatte. Lisa fühlte sich wie ein völliger Versager.

Lisa war verzweifelt zu verstehen, warum sie keine Beziehung aufrechterhalten konnte, und schüttete ihr Herz einem Therapeuten aus, der von einem Kollegen überwiesen wurde. Nach mehreren Wochen persönlicher Arbeit und Selbstreflexion begann Lisa zu erkennen, dass sie doch kein Versager war. Sie hatte gerade eine unsichere Bindung und einen unsicheren Stil entwickelt.

Obwohl sie eine Rolle bei der Beendigung ihrer Ehe gespielt hatte, erkannte Lisa, dass ihre Probleme schon lange vor ihrem ersten romantischen Partner vorhanden waren. Sie begann weiter in ihre Kindheit zurückzublicken, als sie ihre erste unsichere Bindungsbindung entwickelte.

Aufgrund ihrer unsicheren Bindung an ihre Mutter hat Lisa nie gelernt, in einer liebevollen, vertrauensvollen Beziehung zu sein. Das Erkennen dieser Tatsache half ihr, sich in Richtung Heilung und Selbstvergebung zu bewegen.

Viele Menschen fragen sich, wie sie sich die Fehler verzeihen können, die sie in der Vergangenheit gemacht haben. Während der Prozess der Selbstvergebung sehr persönlich ist, sind die folgenden Schritte ein guter Anfang:

  • Stellen Sie sich und Ihre früheren Entscheidungen in Frage.Gab es Faktoren, die außerhalb Ihrer Kontrolle lagen? Haben Sie getan, was Sie damals für das Beste hielten? Wie sehen Sie Ihre Handlungen heute anders?
  • Verdiene deine Vergebung.Es gibt mehrere Schritte, die mit Vergebung verbunden sind, einschließlich der Übernahme der Verantwortung für Ihre Handlungen, der Entschuldigung und der Wiedergutmachung. Wenn Sie feststellen, dass es schwierig ist, sich selbst zu vergeben, versuchen Sie, sich Ihre Vergebung zu verdienen, indem Sie diese Schritte ausführen. Schreiben Sie sich eine sinnvolle Entschuldigung. Sie können sich auch bei allen anderen entschuldigen, die möglicherweise durch Ihre Handlungen verletzt wurden, und alles tun, um die Dinge richtig zu machen. Schließlich geloben Sie, vorwärts zu gehen und es geschehen zu lassen.
  • Streben Sie nach Fortschritt, nicht nach Perfektion.Wenn dieser Prozess leichter gesagt als getan zu sein scheint, verwenden Sie Selbstmitgefühlsübungen, um Sie durch den Heilungsprozess zu führen. Eine sinnvolle Übung, die von der Nonviolent Communication Organization (NVC) angeboten wird, kann helfen, Scham zu heilen und zu Selbstvergebung zu führen.

Quelle: rawpixel.com

2. Selbstwertgefühl aufbauen

Selbstvergebung bietet einen Neuanfang. Sobald Sie nicht mehr vom Schmerz der Vergangenheit festgefahren sind, können Sie daran arbeiten, sich selbst aufzubauen. Sie haben wahrscheinlich jahrelange Erfahrung mit negativem Selbstgespräch, Scham und Kritik, also ist es Zeit, die Dinge umzudrehen. Im Folgenden finden Sie einige praktische Möglichkeiten, um das Selbstwertgefühl zu stärken und einen sicheren Bindungsstil zu erstellen:

  • Machen Sie sich zur Priorität:Menschen mit geringem Selbstwertgefühl neigen dazu, sich selbst zu vernachlässigen. Sie können ihre Gesundheit, Hygiene und ihr emotionales Wohlbefinden ignorieren, weil sie sich der Selbstpflege oder des Selbstmitgefühls nicht würdig fühlen.

Wenn du'Machen Sie es sich zur Gewohnheit, Ihre persönlichen Bedürfnisse und Wünsche zu vernachlässigen, und erstellen Sie eine Liste der Dinge, die Sie vernachlässigt haben. Müssen Sie zum Zahnarzt gehen? Fütterst du dich mit nahrhaften, leckeren Lebensmitteln? Möchten Sie das Trinken oder Rauchen aufgeben? Sobald Sie eine Liste haben, verpflichten Sie sich, diese Probleme einzeln anzugehen, und üben Sie Selbstmitgefühl, wenn Sie in alte Muster verfallen.

  • Das Drei-Kompliment-Tagebuch:Diese Übung ist in einem Artikel zum Aufbau eines großen Selbstwertgefühls enthalten, der vom Aufklärungsportal verfasst wurde. Sie benötigen ein leeres Notizbuch und einen Stift oder Bleistift, um loszulegen. Dann müssen Sie sich nur noch jeden Morgen drei Komplimente machen. Ein Blick in den Spiegel kann Teil des Rituals sein, aber wenn diese Praxis unangenehm oder unangenehm erscheint, ist kein Spiegel erforderlich. Ziel ist es, Ihre positiven Eigenschaften regelmäßig zu bestätigen. Diese Praxis wird Ihnen helfen, sich selbst in einem positiveren Licht zu sehen.
  • Probieren Sie ein neues Hobby aus:Ein Teil des Lernens, sich selbst zu schätzen, besteht darin, Aktivitäten zu finden, die Sie lieben, und sie von ganzem Herzen zu verfolgen. Wenn Sie gerne fotografieren, fotografieren Sie. Wenn Sie sich auf dem Wasser wie zu Hause fühlen, versuchen Sie es mit Bootfahren oder Wasserski. Sie sind sich nicht sicher, welches Hobby Sie ausprobieren sollen? Schauen Sie sich die weltweit größte Liste von Hobbys an, um eine Aktivität zu entdecken, die Sie lieben!

Quelle: pexels.com

  • Übe positives Selbstgespräch: Menschen, die von Natur aus sicher und selbstbewusst sind, führen einen erhebenden inneren Dialog. Sie können auch. Für Menschen, die ihr Leben voller negativer Selbstgespräche und Scham verbracht haben, kann dieser Prozess entmutigend erscheinen, aber die Mühe lohnt sich. Sie können sich beim Blick in den Spiegel ein Kompliment machen und / oder eine Liste Ihrer Erfolge führen. Das Ziel ist es, Ihre eigene Cheerleaderin zu werden.

Wenn negative Gedanken auftauchen, bemühen Sie sich bewusst, sie positiv zu bekämpfen. Zum Beispiel könnten Sie denken: 'Ich kann nichts richtig machen.' Antworten Sie mit den Worten: 'Das ist nicht wahr; Ich bin in vielen Dingen großartig, einschließlich ______ und ________. '

Indem Sie negative Gedanken bekämpfen und durch positive ersetzen, bauen Sie Selbstwertgefühl auf und beginnen, einen sicheren Bindungsstil zu schaffen, der es Ihnen ermöglicht, sich selbst und anderen zu vertrauen.

3. Bestätigen Sie Ihren Anlagestil

Die dritte und letzte Möglichkeit, Ihre Art von Anhaftung umzudrehen, besteht darin, sich mit den negativen Aspekten Ihres unsicheren Anlagestils auseinanderzusetzen. Wenn Sie eine ängstlich unsichere verbundene Person sind, die mitabhängig ist und sich übermäßig auf Ihren Partner und seine Bedürfnisse konzentriert, versuchen Sie, Ihren Fokus nach innen zu verlagern. Indem Sie Ihre eigenen Bedürfnisse, Ihr Selbstwertgefühl und Ihre Bindungsprobleme anerkennen, fühlen Sie sich zufriedener, sodass Sie gesunde Beziehungen aufbauen und pflegen können.

Wenn Sie ein unsicher vermeidender Typ sind und eher davor zurückschrecken, die Bedürfnisse eines Partners, Kindes, Familienmitglieds oder Freundes zu erfüllen, bemühen Sie sich bewusst, die Bedürfnisse Ihrer Lieben zu erfüllen (ohne Ihre eigenen zu opfern). Wenn Sie den Drang verspüren, sich zurückzuziehen, das Gefühl anzuerkennen und sich jemandem zu öffnen, dem Sie sich gerne anvertrauen. Die Stille verschärft die Scham, daher ist es wichtig, dass Sie Ihre Gefühle nicht in sich behalten.

Quelle: rawpixel.com

Hilfreiche Ressourcen zum Erstellen eines sicheren Anlagestils

Es gibt viele kostenlose und kostengünstige Ressourcen, die Sie auf Ihrer Heilungsreise unterstützen. Nachfolgend finden Sie einige unserer Favoriten:

  • Die Website von Kristin Neff ist eine großartige Ressource für alle, die zusätzliches Selbstmitgefühl benötigen. Neff bietet sieben geführte Meditationen an, die fantastisch und völlig kostenlos sind.
  • Anhängevon Dr. Tim Clinton und Dr. Gary Sibcy ist eine aufschlussreiche Ressource für Männer und Frauen, die Schwierigkeiten haben, enge Beziehungen aufzubauen und aufrechtzuerhalten.
  • Angebrachtvon Dr. Amir Levine und Rachel Heller ist eine benutzerfreundliche Anleitung, die die Wissenschaft hinter Anhaftung erklärt und erklärt, wie man Liebe basierend auf Anhaftungsstil findet. Dieses Buch ist besonders hilfreich für Personen, die einen lebenslangen Partner suchen.

Wie Online-Therapie helfen kann

Zusätzlich zu den oben genannten Ressourcen kann die Therapie den Heilungsprozess beschleunigen und Ihnen helfen, Ihren Bindungsstil zu ändern, um eine sicherere Bindungsbindung herzustellen. Die Online-Therapiedienste von BetterHelp sind bequem, vertraulich und erschwinglich. Im nächsten Abschnitt lernen Sie zwei unserer Online-Therapeuten kennen und erfahren, wie sie das Leben ihrer Kunden verbessern.

Berater Bewertungen

'Kerrie ist sehr reaktionsschnell und unterstützend. Sie kümmert sich um das, was ich sage, und findet Wege, mir zu helfen, Verbindungen zwischen meinen Gedanken, Gefühlen und Erfahrungen herzustellen, die mich zu meinen Zielen bewegen. Ich arbeite sehr gerne mit ihr zusammen und schätze die Erkenntnisse, die sie in unseren Sitzungen bietet. '

' Ich bin so dankbar, einen so wunderbaren Berater gefunden zu haben. Endlich habe ich einen sicheren Ort, um durch die dunkelsten Teile meines Lebens zu sprechen und weiterhin praktische Ratschläge zu erhalten, mit denen ich mein Trauma bewältigen und heilen kann, und um mich in meinem täglichen Leben wohler zu fühlen. Ich könnte nicht zufriedener mit dem Berater sein, mit dem ich zusammengebracht wurde, und freue mich auf jede Sitzung, auch wenn die Diskussionsthemen rau oder schmerzhaft sind. Ich würde ihn zu 100% jedem empfehlen, den ich kenne. '

Fazit

Durch Engagement und Selbstmitgefühl ist es möglich, die sichere Bindung zu schaffen, die Sie während Ihrer Kindheit entwickelt haben sollten. Während der Prozess harte Arbeit und Engagement erfordert, sind die Belohnungen erstaunlich. Sie sind selbstbewusster, mitfühlender und besser gerüstet, um langfristige Beziehungen aufzubauen und aufrechtzuerhalten. Nehmen Sie die erster Schritt heute.

Häufig gestellte Fragen (FAQs)

Was ist Anhaftung und warum ist es wichtig?

Bindungsstile und die damit verbundene Bindungstheorie wurden in einer Studie entdeckt und hervorgehoben, die die Psychologin Mary Ainsworth Anfang der 1970er Jahre durchgeführt hatte. Die Bindungstheorie beschreibt, wie sich Bindungsmuster im Erwachsenenalter als Entwicklung der Bindung in der Kindheit ergeben.

Die Studie entdeckte auch, dass die Wahrscheinlichkeit, die sichere Bindungsbindung bis ins Erwachsenenalter zu tragen, umso größer ist, je sicherer die Bindungsbindung zwischen Säuglingen und ihrer primären Bezugsperson ist. Die berühmte Studie zur Bindungsforschung beleuchtet Eltern-Kind-Beziehungen, Beziehungen zwischen Erwachsenen und den Bindungsprozess in Bezug auf die frühe Bindung.

Der wichtige Teil der Bindungstheorie zu verstehen ist, dass ein Erwachsener immer noch die Fähigkeit hat, eine sichere Bindungsbindung zu entwickeln. Erwachsene, die lernen möchten, wie sie ihre ursprüngliche Bindungsbindung lösen können, um eine sicherere Bindungsbindung herzustellen, sollten zunächst einen Psychiater oder Therapeuten um Hilfe bitten (abhängig von der Schwere ihres Zustands).

Lizenzierte Psychologen können Psychotherapie-Tools und andere Ressourcen und Tools bereitstellen, mit denen Erwachsene später im Leben eine sichere Bindungsbindung herstellen können.

Was ist ein sicherer Anlagestil?

Die Bindungstheorie geht davon aus, dass Menschen, die aufgrund ihrer frühen Bindung einen sicheren Bindungsstil entwickeln und eine sichere Bindungsbindung bilden, sich sicher fühlen und erfolgreichere Beziehungen haben. Im Gegensatz dazu wird angenommen, dass es unsicher gebundenen Kindern oder Säuglingen, die eine unsichere Bindung zu ihrer primären Bezugsperson entwickelt haben, schlechter geht.

Die sichere Bindungsbindung ist das Ergebnis der unmittelbaren Bedürfnisse eines Säuglings oder Kindes, die erfüllt werden. Kinder, die fest verbunden sind, neigen dazu, diese Art der Bindung in ihr Erwachsenenleben zu tragen und werden sicher gebundene Erwachsene. Kinder, die keine sichere Bindungsbindung entwickeln konnten, wurden wahrscheinlich missbraucht, vernachlässigt oder erlebten ein frühkindliches Trauma, das sie daran hinderte, eine sichere Bindungsbindung mit ihrer primären Bindungsfigur aufzubauen.

Was bewirkt eine sichere Bindung?

Wenn es darum geht, Unterschiede bei den Arten von Anhängen zu vergleichen, sind die offensichtlichsten Unterschiede bei sicheren Arten von Anhängen das Selbstvertrauen. Die sichere Bindungsbindung wird zwischen einem Kind und seiner primären Bezugsperson hergestellt, wenn das Kind erfährt, dass es sich konsequent auf seine Bezugsperson verlassen kann, um Sicherheit, Schutz und Unterstützung zu bieten. Kinder, die keine angemessene Betreuung und Unterstützung erhalten, entwickeln mit größerer Wahrscheinlichkeit eine unsichere Bindungsbindung zu ihrer primären Bindungsfigur. Die unsichere Bindungsbindung ist das Ergebnis der Unsicherheit, dass die Bedürfnisse eines Säuglings oder Kindes erfüllt werden. Im Gegensatz dazu haben Kinder mit einer sicheren Bindung nicht die gleiche Angst, wie ihre Bedürfnisse konsequent erfüllt werden.

Experten für Psychologie und psychische Gesundheit behaupten, dass Erwachsene immer noch die Möglichkeit haben, eine sichere Bindungsbindung zu entwickeln, indem sie Verhaltensänderungen vornehmen und an der Therapie teilnehmen.

Wie fördern Sie eine sichere Bindung?

Menschen, die eine sichere Basis für die Bindung schaffen möchten, müssen bereit sein, die Arbeit zur Entwicklung einer sicheren Bindungsbindung zu tun. Wenn Sie eine sichere Basis für die Bindung schaffen, können Sie eine stabile, liebevolle und emotional unterstützende Umgebung schaffen, in der sich andere sicher fühlen. Erwachsene, die an der Entwicklung einer sicheren Bindung arbeiten, sollten in ihren Beziehungen Selbstpflege, Ehrlichkeit und Beständigkeit üben.

Es gab viele Fragen zum Erstellen von Bindungen für Erwachsene nach der Entwicklung und zum Verhalten im Zusammenhang mit unsicheren Bindungsstilen. Sprechen Sie mit einem Therapeuten oder Anbieter für psychische Gesundheit, um zu erfahren, wie Sie eine sichere Bindung für Erwachsene herstellen können, nachdem Sie eine vermeidbare Bindung, eine unsichere ambivalente Bindung oder andere negative Bindungsstile für Erwachsene entwickelt haben.

Was sind Anzeichen für eine sichere Bindung?

Eine psychologische Studie, die sich mit dem Aufbau der Bindungsbindung befasst, zeigt, dass die Entwicklung sicherer Bindungsstile durch ein Kind bestimmte Merkmale hervorhebt, die sich bei sicher gebundenen Kindern und Erwachsenen zeigen, die eine sichere Bindungsbindung entwickelt haben.

Anzeichen einer sicheren Bindungsbindung bei Kindern sind zuversichtlich, dass sie mit ihrer primären Bindungsfigur in Verbindung stehen. Diese sichere Bindung schafft mehr Vertrauen in sich selbst und ihre Fähigkeit, die Herausforderungen des Lebens zu meistern. Sobald das sich entwickelnde Gehirn des Kindes die Informationen organisiert hat, die es über Bindungsmuster gelernt hat, berichten sicher verbundene Kinder weniger Probleme mit psychischen Gesundheitsproblemen wie reaktiven Bindungsstörungen und körperlichen Gesundheitsproblemen.

Woher kennst du deinen Bindungsstil?

Fragen Sie sich, ob Sie sicher verbunden sind oder ob Sie eine unsichere Bindung zu Ihren Eltern aufgebaut haben? Menschen mit unsicheren Bindungsstilen, die sie von ihrer kindlichen Bindung getragen haben, fühlen sich möglicherweise unsicher, weniger sicher, weniger vertrauensvoll und misstrauischer als sicher verbundene Kinder, Säuglinge und Erwachsene.

Wenn Sie lernen möchten, wie Sie eine negative Bindungsbindung aufbrechen und eine sichere Bindungsbindung entwickeln können, wenden Sie sich an einen Therapiefachmann, um mehr über einzelne Bindungsstile und Möglichkeiten zur Entwicklung einer sicheren Bindungsbindung zu erfahren.

Was ist Anhaftung und warum ist es wichtig?

Die Bindungstheorie basiert auf der Untersuchung, wie sich das Sicherheitsbedürfnis eines Kindes auf das sich entwickelnde Gehirn des Kindes auswirkt. Die Entwicklungspsychologie zeigt auf, wie das Versagen, eine sichere frühe Bindung aufzubauen, die Fähigkeit eines Kindes beeinträchtigen kann, sich in der Kindheit und für den Rest seines Lebens sicher zu fühlen. Es wird angenommen, dass frühe Bindungsstile, die während der Entwicklung eines Kindes zementiert wurden, für unsichere Bindungsmuster und die Fähigkeit verantwortlich sind, in Beziehungen mit Erwachsenen eine sichere Bindung zu bilden.

Was ist ein sicherer Anlagestil?

Ein sicherer Bindungsstil ist der primäre Bindungsstil für Säuglinge der wichtigsten Bindungsstile, der auf die gesündeste mentale, physische und emotionale Bindung bei der Bindung von Kindern und Eltern hinweist. Sichere Bindungsstile für Säuglinge bilden die Grundlage für eine optimale Entwicklung in den Bereichen körperliche Entwicklung, geistige Entwicklung und emotionale Entwicklung im späteren Leben.

Erwachsene und Kinder mit einem sicheren Bindungsstil haben eine positive Bindung zu ihrer primären Bindungsfigur und ihren Angehörigen aufgebaut. Menschen mit einer sicheren Bindung scheinen oft selbstbewusster, belastbarer und geistig fit zu sein als Menschen mit einer unsicheren Bindung.

Was bewirkt eine sichere Bindung?

Laut Entwicklungspsychologie ist es für Säuglinge und Kinder am wünschenswertesten, eine sichere Bindung an ihre primäre Bindungsfigur herzustellen. Menschen, die eine sichere Kindheitsbindung oder eine sichere Säuglingsbindung entwickeln, sind wahrscheinlich mental und emotional stabiler als Menschen mit negativen Bindungsmustern.

Eine sichere Bindungsbindung wird im Säuglingsalter und in der frühen Kindheit entwickelt, indem die Bedürfnisse des Kindes konsequent erfüllt werden. Wenn die Bedürfnisse eines Kindes oder Kleinkindes nicht konsequent erfüllt werden, kann sich eine unsichere Bindungsbindung entwickeln. Eine unsichere Bindungsbindung ist das Ergebnis einer negativen Konditionierung, die bei Kindern mit einer negativen Bindungsbindung Angstzustände oder andere psychische Gesundheitsprobleme verursachen kann.

Beispiele für negative Bindungsstile und eine negative Bindungsstörung in der Bindungstheorie sind reaktive Bindungsstörungen, unorganisierte Bindungsstile, vermeidende Bindungsstile und andere unsichere Bindungsstile.

Wie fördern Sie eine sichere Bindung?

Wenn Sie die Prinzipien der Bindungstheorie verwenden, um eine sichere Bindung zu fördern, ist es wichtig zu verstehen, dass der Bindungsprozess von physischen und emotionalen Bedürfnissen bestimmt wird, die konsequent erfüllt werden. Entwickeln Sie eine starke Bindung, indem Sie Ihr Wort halten, um Vertrauen aufzubauen. Wenn Sie an einer Bindungsstörung leiden und lernen möchten, wie Sie den negativen Bindungsprozess umkehren können, kann ein lizenzierter Therapeut bei BetterHelp Ihre Fragen beantworten.

Was sind Anzeichen für eine sichere Bindung?

Wenn Sie anfangen, die Konzepte zu verstehen, die die Anhangstheorie vorantreiben, ist es einfacher, Probleme mit der Anhangssicherheit zu erkennen. Personen mit sicheren Bindungsstilen sind häufig selbstbewusster, kontaktfreudiger und vertrauenswürdiger als Personen mit einem unsicheren oder vermeidbaren Bindungsstil. Nach der Bindungstheorie wird angenommen, dass Bindungsstile in der frühen Kindheit entwickelt wurden, und es wird angenommen, dass Bindungsstile uns bis ins Erwachsenenalter folgen.

Woher kennst du deinen Bindungsstil?

Wenn Sie die einzelnen Bindungsstile besser verstehen möchten, ist ein Gespräch mit einem lizenzierten Therapiefachmann der beste Weg. Therapeuten und Psychologen verstehen die Konzepte der Bindungstheorie und können Menschen mit negativen Bindungsstilen helfen, neue Bindungsstile zu erstellen, indem sie den Bindungsprozess neu lernen.

Wie entwickeln Erwachsene sichere Bindungen?

Erwachsene mit vermeidender Bindung, unorganisierter Bindung, reaktiver Bindungsstörung und ähnlichen negativen Bindungsmustern können lernen, sich sicher zu fühlen, indem sie lernen, wie sie sicher gebunden werden und eine sichere Bindung zu ihren Ehepartnern, Kindern und Familien aufbauen. Entwicklungspsychologie hilft Menschen, sich fest zu verbinden. Nach der Entwicklungspsychologie und der Bindungstheorie ist es möglich, auch nach Jahren des Lebens mit einer unorganisierten Bindung, emotionalen Bindungsproblemen und anderen Formen der Bindungsstörung eine sichere Bindung aufzubauen.

Wie beheben Sie Anhangsprobleme?

Der erste Schritt zum Neuerstellen von Anhangsstilen besteht darin, den Anhangsprozess zu verstehen, der mit Ihrer primären Anhangsfigur beginnt. In den meisten Fällen wird die erste Bindung an die Mutter hergestellt. Menschen mit einer Bindungsstörung, negativen Bindungsstilen oder einem Problem beim Aufbau einer Bindungsstörung mit anderen haben dieses Muster normalerweise mit ihrer primären Bezugsperson als Kinder begonnen. Um sicherer verbunden zu werden, ist es wichtig, die negativen Assoziationen, die an der Entwicklung negativer Anlagestile beteiligt sind, wie z. B. das Vermeiden von Anhaftungen, die der vierte Anlagestil sind, rückgängig zu machen.

Was sind Anzeichen für eine ungesunde Bindung?

Wenn Menschen eine sichere Bindung haben und fest verbunden sind, zeigen sie Anzeichen von Selbstvertrauen und fühlen sich in ihrer Umgebung wohl. Im Gegensatz zu Menschen mit fester Bindung sind diejenigen, die unter ungesunden Bindungen wie vermeidbaren Bindungsstörungen leiden, in ihren Beziehungen nicht sicher verbunden.

Bindungsstile wie diese sollen in der frühen Kindheit entwickelt worden sein und können durch eine Kombination aus Psychotherapie, Verhaltensänderung und Änderungen des Lebensstils geändert werden. Wenn Sie lernen möchten, wie Sie sicherer verbunden werden können, ist ein Gespräch mit einem lizenzierten Therapeuten bei BetterHelp ein guter Anfang.

Kann ein unsicherer Aufsatz repariert werden?

Nach Bindungstheorie und Entwicklungspsychologie ist es möglich, eine sichere Bindungsbindung aufzubauen und das Bindungsverhalten später im Leben zu ändern. Menschen, die eine negative Bindungsbindung zu ihrer primären Bezugsperson entwickelt haben, werden diese negative Bindungsbindung wahrscheinlich in ihre romantischen Beziehungen einfließen lassen. In Sitzungen mit einem lizenzierten Therapieanbieter können Sie lernen, wie Sie als Erwachsener eine sichere Bindungsbindung entwickeln.

Warum sind sichere Anhänge wichtig?

Nach der Bindungstheorie werden Menschen, die in der frühen Kindheit eine sichere Bindungsbindung entwickeln können, zu erfolgreicheren und sichereren Erwachsenen. Menschen, die in ihrer Kindheit negative Bindungsstile entwickelt haben, tragen die Probleme und Dramen einer negativen Bindungsstörung mit ihnen durch das Leben.

Es ist wichtig zu lernen, wie Sie eine sichere Bindungsbindung entwickeln, um Ihre geistige Gesundheit und Ihr allgemeines Wohlbefinden zu verbessern. Wenn Sie aufgrund der Auswirkungen negativer Bindungsstile mit ständigen Problemen zu kämpfen haben, wenden Sie sich an einen zugelassenen Psychologen. Ein Therapeut kann Ihnen die Grundlagen zum Ändern Ihrer Bindungsstile und zum Entwickeln einer sicheren Bindungsbindung beibringen.

Ist Bindungsstörung eine Geisteskrankheit?

Wenn Menschen in der frühen Kindheit keine sichere Bindungsbindung entwickeln, sind häufig negative Bindungsstile die Folge. Die Bindungstheorie geht davon aus, dass Menschen ohne sichere Bindungsbindung anfälliger für die Auswirkungen von psychischen Erkrankungen und psychischen Störungen sind, weil sie keine sichere Bindungsbindung entwickeln können.

Wie wirkt sich unsichere Bindung auf das Erwachsenenalter aus?

Wir entwickeln unsere erste Bindung zu unseren Eltern und primären Betreuern in der frühen Kindheit. Wenn Kinder eine sichere Bindungsbindung haben, scheinen sie geistig stabiler und weniger gestört zu sein als Menschen mit einer unsicheren Bindungsbindung.

Die Theorie der sicheren Bindungsbindung gilt für das gesamte Erwachsenenalter, in dem Beziehungen auf der ursprünglichen sicheren Bindungsbindung (oder unsicheren Bindungsbindung) basieren, die mit der primären Pflegekraft in der frühen Kindheit und Kindheit hergestellt wurde.

Wie bringe ich meinem Baby das Vertrauen bei?

Die Bindungstheorie sagt uns, dass Säuglinge eine sicherere Bindungsbindung mit ihrer primären Bezugsperson entwickeln, wenn ihre Grundbedürfnisse konsequent erfüllt werden. Wenn Sie daran arbeiten, eine sichere Bindung zu Ihrem Baby aufzubauen, üben Sie Konsistenz, indem Sie die Grundbedürfnisse des Babys erfüllen und dies auch weiterhin tun, um Vertrauen aufzubauen und die von Ihnen aufgebaute sichere Bindung zu stärken.

Erwachsene, die in der frühen Kindheit eine negative Bindungsbindung entwickelt haben, können lernen, wie sie mit Tools zur Verhaltensänderung und Psychotherapie eine sichere Bindungsbindung entwickeln können. Wenn Sie mit Experten für psychische Gesundheit darüber sprechen, wie eine sichere Bindungsbindung für Sie aussieht, kommen Sie dem Aufbrechen der negativen Bindungsbindung einen Schritt näherEntwicklung einer sichereren Bindung in Ihren engen Beziehungen und zur Familie.