Finden Sie Ihre Anzahl Von Engel Heraus

Wie man mit einem Soziopathen umgeht

Haben Sie jemals jemanden getroffen, dem es an Empathie gegenüber anderen mangelt, der egozentrisch erscheint, der manipulativ ist oder der keine Lust hat, mit anderen in Kontakt zu treten? Hat das Verhalten dieser Person dazu geführt, dass Sie sich alarmiert fühlen oder Angst vor der Möglichkeit von Aggression oder Gewalt haben? In diesem Fall haben Sie es möglicherweise mit jemandem zu tun, der an einer unsozialen Persönlichkeitsstörung leidet.



Was ist eine unsoziale Persönlichkeitsstörung?



Die Kombination von Emotionen, Verhaltensweisen und Gedanken wird als Persönlichkeit bezeichnet. Wenn Persönlichkeitsstörungen auftreten und erhebliche negative Auswirkungen auf das Leben oder die Beziehungen einer Person haben, wird dies häufig als antisoziale Persönlichkeitsstörung bezeichnet. Während die genaue Ursache für unsoziale Persönlichkeitsstörungen nicht bekannt ist, wird angenommen, dass Genetik, Umweltfaktoren und Veränderungen in der Struktur und Funktion des Gehirns Faktoren zu seiner Entwicklung beitragen.



Zu den Risikofaktoren für die Entwicklung einer antisozialen Persönlichkeitsstörung gehört eine Vorgeschichte einer Verhaltensstörung in der Kindheit oder eine Familiengeschichte einer psychischen Gesundheit oder anderer Persönlichkeitsstörungen. Darüber hinaus wird angenommen, dass das Leben in einer gewalttätigen oder instabilen Familie während der Kindheit oder das Erleben von Vernachlässigung oder Missbrauch in der Kindheit dazu beiträgt.

Was ist ein Soziopath?



Soziopathen sind Menschen mit einer unsozialen Persönlichkeitsstörung, die ein Muster der Missachtung anderer zeigen, insbesondere in Bezug auf die Rechte und Gefühle anderer. Es wird geschätzt, dass einer von 25 Menschen ein Soziopath ist. Bei einem so hohen Prozentsatz von Menschen, die als Soziopathen gelten, ist es nicht verwunderlich, dass die meisten Menschen zu einem bestimmten Zeitpunkt in ihrem Leben mindestens einer Person mit soziopathischer Persönlichkeit begegnet sind.



Das diagnostische und statistische Handbuch für psychische Störungen wird von der American Psychiatric Association veröffentlicht und von Klinikern und Psychiatern zur Diagnose von psychischen Erkrankungen verwendet. Gemäß DSM-5 ist eine unsoziale Persönlichkeitsstörung definiert als[a] allgegenwärtiges Muster der Missachtung und Verletzung der Rechte anderer seit dem 15. Lebensjahr, wie aus drei (oder mehr) der folgenden Punkte hervorgeht::

  1. Nichteinhaltung sozialer Normen in Bezug auf rechtmäßiges Verhalten, wie durch wiederholte Handlungen, die Anlass zur Verhaftung geben, angezeigt wird.
  2. Täuschung, wie durch wiederholtes Lügen, Verwenden von Aliasen oder Betrügen anderer zum persönlichen Vorteil oder Vergnügen angezeigt.
  3. Impulsivität oder Planungsfehler.
  4. Reizbarkeit und Aggressivität, wie durch wiederholte physische Kämpfe oder Angriffe angezeigt.
  5. Rücksichtslose Missachtung der Sicherheit von sich selbst oder anderen.
  6. Konsequente Verantwortungslosigkeit, wie durch wiederholtes Versäumnis, ein konsistentes Arbeitsverhalten aufrechtzuerhalten oder finanzielle Verpflichtungen einzuhalten.
  7. Mangel an Reue, wie durch Gleichgültigkeit oder Rationalisierung gegenüber Verletzungen, Misshandlungen oder Diebstähle eines anderen angezeigt.

Psychopath oder Soziopath, was ist der Unterschied?



Die am häufigsten verwendeten Begriffe zur Beschreibung einer Person mit einer unsozialen Persönlichkeitsstörung sind Psychopath und Soziopath. Da soziopathische und psychopathische Persönlichkeit zu extrem unsozialem Verhalten führen, verwenden manche Menschen die Begriffe austauschbar. Es gibt jedoch einen Unterschied zwischen einem Soziopathen und einem Psychopathen. Kriminologen unterscheiden Psychopathen und Soziopathen im Allgemeinen anhand ihres Verhaltens.

Psychopathisches Verhalten

Personen mit psychopathischer antisozialer Persönlichkeitsstörung sind äußerst organisiert. Tatsächlich kann ihr Organisationsbedarf so weit steigen, dass sie von der Organisation besessen sind. Obwohl dieses Verhalten für manche Menschen ärgerlich sein kann, macht ihr ständiger Organisationsbedarf Psychopathen häufig zu Favoriten bei Arbeitgebern.



Im Gegensatz zu dem, was viele Leute denken würden, pflegen Psychopathen oft normale soziale Beziehungen. Sie können die Rolle einer Pflegekraft für ein älteres oder bedürftiges Familienmitglied übernehmen. Trotz ihrer mangelnden Fähigkeit, eine echte emotionale Verbindung mit anderen zu erfahren, heiraten einige Menschen mit psychopathischer Persönlichkeitsstörung und haben Kinder.

Menschen mit psychopathischer Persönlichkeitsstörung erleben keine üblichen menschlichen Emotionen. Sie besitzen jedoch die Fähigkeit, Emotionen zu verstehen, was sie oft dazu bringt, Manipulatoren zu beherrschen.



Ihr Mangel an Respekt vor Autorität oder Regeln führt häufig dazu, dass eine Person mit einer psychopathischen Persönlichkeitsstörung gegen das Gesetz verstößt. Ein ständiges Bedürfnis nach Organisation und übermäßiger Aufmerksamkeit macht es schwierig, einen Psychopathen zu fangen, wenn er ein Verbrechen begeht. Tatsächlich planen viele die rechtswidrigen Handlungen sorgfältig, um sicherzustellen, dass sie unentdeckt bleiben.



Soziopathisches Verhalten



Soziopathische Verhaltensweisen unterscheiden sich signifikant von psychopathischen Verhaltensweisen. Soziopathen sind im Allgemeinen sehr unorganisiert. Viele Soziopathen sind nicht in der Lage, sowohl persönlich als auch beruflich normale Beziehungen aufrechtzuerhalten. Ihre Unfähigkeit, konzentriert zu bleiben oder ein gewisses Ordnungsgefühl aufrechtzuerhalten, führt häufig zu Schwierigkeiten bei der Erlangung oder Aufrechterhaltung einer festen Beschäftigung oder eines festen Wohnraums. Da sie Schwierigkeiten haben, ihre Beschäftigung aufrechtzuerhalten, kommt es häufig zum Verlust ihres Zuhauses und zur Obdachlosigkeit. Leider können obdachlose Soziopathen von Ort zu Ort wandern.

träumt davon gejagt zu werden

Soziopathen, die Verbrechen begehen, sind oft leichter zu erfassen, weil ihr Verhalten oft ungeplant und unberechenbar ist.



Im Gegensatz zu Menschen mit psychopathischer Persönlichkeit, die kein Gewissen zu haben scheinen, zeigen Soziopathen Anzeichen eines Gewissens. Ihr Gewissen bestimmt jedoch nicht ihr Verhalten. Zum Beispiel kann ein Soziopath wissen, dass eine bestimmte Handlung falsch oder unangemessen ist, sich aber trotzdem auf das Verhalten einlassen, wenn es ihm zugute kommt.

Anzeichen eines Soziopathen identifizieren

Es ist wichtig, die Natur einer Beziehung zu einem Soziopathen zu verstehen. Aufgrund des Mangels an Empathie und Reue eines Soziopathen ist eine echte „Beziehung“ (echte Fürsorge, Geben und Nehmen, Liebe usw.) nicht möglich. Sowohl ein Psychopath als auch ein Soziopath können jedoch sehr gut so tun, als ob. Beziehungen für Soziopathen sind einfach ein Mittel zum Zweck.

Quelle: unsplash.com

Als solche sind sie einseitig und halten normalerweise nicht lange. Es wurde gesagt, dass romantische Beziehungen zu Soziopathen drei Phasen haben: Bewertung (Bewertung der „Beute“), Manipulation (das tun, was getan werden muss, damit die Ziele erreicht werden) und Verlassenheit (Mission wurde erfüllt; ein Soziopath geht weiter) .

Viele Soziopathen glauben, dass andere nicht erkennen werden, wer sie sind oder was sie sind, und dies lässt sie glauben, dass sie Macht über andere haben können. Wenn Sie die Symptome und die charakteristische Natur eines Soziopathen verstehen, können Sie sich vor dem Schaden schützen, den ein Soziopath Ihnen emotional und körperlich zufügen kann.

Zeichen eines Soziopathen

Obwohl bei Kindern eine asoziale Persönlichkeitsstörung oder andere Persönlichkeitsstörungen diagnostiziert werden können, wird die Diagnose einer soziopathischen Persönlichkeit normalerweise erst gestellt, wenn ein Patient ein bestimmtes Verhalten zeigt. Diese Verhaltensweisen können sich im Jugendalter und im frühen Erwachsenenalter bemerkbar machen. Die Symptome können viele Jahre andauern.

Einige der häufigsten Anzeichen eines Soziopathen sind:

  • Oberflächlicher Charme: Soziopathen sind normalerweise charismatisch und charmant. Tatsächlich berichten viele Menschen, die Opfer eines Soziopathen geworden sind, dass sie sich unerklärlicherweise vom Soziopathen angezogen fühlen. Obwohl der Charme mächtig erscheinen kann und auf den ersten Blick sogar echt erscheinen mag, scheint der Charme mit der Zeit zu verblassen.
  • Mangel an Empathie, Reue oder Scham: Soziopathen sind im Allgemeinen nicht in der Lage, Empathie, Reue oder Scham zu empfinden. Sie manipulieren oft andere zum persönlichen Vorteil und zeigen dafür keine Schuldgefühle, egal wie verletzt oder betrogen sich die andere Person fühlt.
  • Vorgetäuschte Liebe: Menschen mit soziopathischer Persönlichkeit sind in der Regel eigennützig und können als ihr persönlicher Fan bezeichnet werden. Sie geben oft vor, Mitgefühl mit anderen zu haben oder Liebe für andere zu empfinden, um sich durchzusetzen, aber sie sind normalerweise nicht in der Lage, Emotionen so zu fühlen, wie andere es tun.
  • Überlegenheitsgefühl: Soziopathen neigen dazu, sich selbst hoch zu schätzen und können leicht beleidigt werden, wenn andere erwarten, mit der gleichen Wichtigkeit behandelt zu werden.
  • Schlechte Beziehungsmuster: Aufgrund ihrer Unfähigkeit, Emotionen zu erfahren, ist es für Soziopathen schwierig, gesunde Beziehungen aufzubauen. Viele Soziopathen erleben zerbrochene Beziehungen und haben möglicherweise eine Spur von gescheiterten Beziehungen in ihrer Vergangenheit.
  • Manipulation: Soziopathen sind in der Regel Meistermanipulatoren. Sie nutzen ihren Einfluss häufig, um andere zu kontrollieren. Dieses Verhalten kann in Form von Charme, Verführung oder Gratulation auftreten.
  • Feindseligkeit: Während nicht alle Soziopathen Feindseligkeit zeigen, können einige anhaltende Gefühle von Wut oder Reizbarkeit verspüren. Diese Antworten können sich auf selbst geringfügige Beleidigungen beziehen, ob real oder wahrgenommen. In vielen Fällen treibt die Interpretation des Verhaltens einer anderen Person durch einen Soziopathen sie dazu, sich zu rächen oder der anderen Person Schaden zuzufügen.

Quelle: unsplash.com

Was tun, wenn man mit einem Soziopathen konfrontiert wird?

Wenn Sie jemanden in Ihrem Leben haben, der ein Soziopath ist, ist es wichtig zu wissen, wie Sie mit der Situation umgehen und sich schützen können. Obwohl es sich manchmal herausfordernd anfühlt, gibt es einige Dinge zu beachten, die verhindern können, dass das Verhalten des Soziopathen sich langfristig negativ auf Ihr Leben auswirkt.

Sei vorsichtig, was du sagst

Soziopathen scheinen eine unheimliche Fähigkeit zu haben, Informationen aus den einfachsten Gesprächen zu entnehmen und damit die Umstände zu ihrem eigenen Vorteil zu manipulieren. Vermeiden Sie Gespräche über Ihre persönlichen Beziehungen, Ihre Finanzen oder andere Themen, die einem Soziopathen Informationen geben könnten, die für seinen persönlichen Vorteil verwendet werden könnten.

Soziopathen verwenden oft kleine Informationen, um Fakten zu verdrehen und Zweifel zu erzeugen. Wenn Sie beispielsweise planen, ein neues Unternehmen zu gründen, oder wenn Sie Verbindungen zu Personen haben, die Einfluss auf Ihren Erfolg haben könnten, ist es im Allgemeinen am besten, diese Informationen für sich zu behalten, da ein Soziopath diese Informationen möglicherweise verwendet, um die Dinge in die richtige Richtung zu lenken Gunst, auch wenn es bedeutet, dich zu verletzen. Soziopathen versuchen oft, die persönlichen Kontakte eines Ziels - eines beabsichtigten Opfers - zu manipulieren, um zu versuchen, ihre Bemühungen um Erfolg zu sabotieren.

Fragen alles ist in Ordnung!

Soziopathen sind normalerweise Meistermanipulatoren. Sie manipulieren oft andere, um emotionale Kontrolle zu erlangen und anderen Zweifel oder Probleme zu bereiten. Dieses Verhalten spiegelt die Überzeugung eines Soziopathen wider, dass sie besser sind als andere. Selbst wenn das, was ein Soziopath Ihnen sagt, glaubwürdig erscheint, wenn es Sie verletzt oder verletzt, fragen Sie sich, was gesagt wird, bevor Sie es einen signifikanten Einfluss auf Sie haben lassen. Denken Sie daran, dass Soziopathen Lügen und Manipulationen einsetzen, um Ziele zu erreichen, die ihnen zugute kommen.

Vermeiden Sie es, sie zu reparieren

Es gibt keine Heilung für eine unsoziale Persönlichkeitsstörung. Psychopathen und Soziopathen haben im Allgemeinen kein Gewissen oder keine Fähigkeit, sich mit einem Gefühl des moralischen Gewissens zu verbinden. Aufgrund ihres selbst aufgeblasenen Ichs und ihres Anspruchsgefühls sehen sie im Allgemeinen keinen Grund oder müssen ihr Verhalten ändern.

Soziopathen brauchen professionelle Hilfe. Sie werden ihnen nicht helfen können, sich selbst zu verändern. So sehr Sie sich auch bei einem Soziopathen positiv verändern möchten, ist es wichtig, Ihre eigene Sicherheit und Ihr emotionales Wohlbefinden zu berücksichtigen und jede Intervention den Fachleuten für psychische Gesundheit zu überlassen.

Dies kann frustrierend sein, da Soziopathen selten eine Behandlung suchen. Sie glauben normalerweise nicht, dass sie Hilfe brauchen. Wer Hilfe sucht, sollte mit einem zugelassenen Psychotherapeuten zusammenarbeiten. Dort können sie eine umfassende, äußerst spezifische Behandlung erhalten, die Freunde oder Familienmitglieder nicht anbieten können.

Leugnen Sie nicht, was Ihre Instinkte Ihnen sagen

Weil Soziopathen Manipulationen so gut anwenden, ist es leicht, Opfer ihres Verhaltens zu werden und Ihre eigenen Instinkte zu überdenken. Wenn Sie das Gefühl haben, von jemandem, der ein Soziopath ist, manipuliert oder missbraucht zu werden, nehmen Sie sich Zeit, um zu überlegen, warum Sie sich unwohl gefühlt haben. Haben Sie versucht, ihm / ihr den Vorteil des Zweifels zu geben, anstatt sich auf Ihre Instinkte zu verlassen, um Sie zu warnen, dass diese Beziehung gefährlich sein könnte? Wenn ja, nehmen Sie sich Zeit, um anzuhalten, auf Ihre Instinkte zu hören und sich zu schützen.

Konfrontation nach Möglichkeit vermeiden

Es ist wichtig zu verstehen, dass einige Soziopathen gefährliche und rücksichtslose Menschen sein können, weil sie nicht von ihrem Gewissen beeinflusst werden. Dieser Mangel an Gewissen kann Soziopathen dazu veranlassen, auf gewalttätiges Verhalten zurückzugreifen, wenn sie sich bedroht fühlen. Obwohl es sich frustrierend anfühlt, ist es normalerweise am besten, Konfrontationen nach Möglichkeit zu vermeiden.

Bleibe wachsam

Wenn Sie sich in einer unangenehmen Situation befinden, ist es in Ordnung, an einen sicheren Ort zu gehen. Wenn Sie das Gefühl haben, sich in einer gefährlichen Situation mit einem Soziopathen zu befinden oder wenn ein Soziopath Ihnen Schaden zugefügt hat, rufen Sie sofort 911 an. Versuchen Sie nicht, die Situation selbst zu lösen. In einer eskalierten Situation mit einem Soziopathen zu bleiben, kann zu großem Schaden führen.

Quelle: unsplash.com

Ist das Verlassen der Beziehung die beste Option?

In einer einfachen Welt wäre die beste Lösung für den Umgang mit einem Soziopathen, jeden Kontakt mit ihm sofort zu beenden. Dies ist jedoch nicht in jeder Situation praktikabel.

Wenn beispielsweise ein Familienmitglied oder ein enger Freund an einer unsozialen Persönlichkeitsstörung leidet, ist es möglicherweise keine Option, diese zu verlassen. In diesen Fällen kann Ihnen die Ehe- oder Paarberatung dabei helfen, eine positivere Beziehung zum Soziopathen aufzubauen. Eine Sache, die bei der Beratung mit einem Soziopathen frustrierend sein kann, ist zu akzeptieren, dass der Soziopath Emotionen nicht so empfindet wie Sie. Damit die Therapie wirksam ist, müssen Sie erkennen können, dass der Soziopath Ihre emotionalen Reaktionen nicht versteht, und feststellen, mit wie viel Verhalten Sie sich wohl fühlen oder nicht.

Wenn Sie das Gefühl haben, eine Beziehung zu einem Soziopathen aufrechtzuerhalten, müssen Sie bereit sein, dem Soziopathen zu erklären, wie sich ihr Verhalten auf Sie auswirkt und wie es sich auf Sie auswirkt, nachdem Sie sich dessen bewusst geworden sind, dass sie Ihre Emotionen nicht verstehen können schadet der Beziehung. Setzen Sie persönliche Grenzen und machen Sie sie dem Soziopathen klar, indem Sie Konsequenzen für schädliche Verhaltensweisen setzen und durchsetzen.

Denken Sie daran, nur weil ein Soziopath keine Grenzen mag, heißt das nicht, dass Sie sie nicht festlegen und durchsetzen sollten. Wenn ein Soziopath Ihnen Schaden zufügt, sollten Sie auch die langfristigen Auswirkungen für sich selbst und für diejenigen, für die Sie verantwortlich sind, wie Kinder oder andere abhängige Personen, berücksichtigen und den Nutzen gegen das Risiko abwägen, in einer Beziehung mit einem Soziopathen zu bleiben.

Suchen Sie professionelle Hilfe

Wenn Sie in einer Beziehung zu jemandem stehen oder von dessen Verhalten betroffen sind, den Sie für einen Soziopathen halten, sollten Sie professionelle Hilfe in Anspruch nehmen. Obwohl eine Person, die ein Psychopath oder Soziopath ist, möglicherweise nicht das Gefühl hat, professionelle Hilfe zu benötigen, ist es wichtig, auf sich selbst aufzupassen. Das Gewicht, mit jemandem in Verbindung gebracht zu werden, der ein Soziopath ist, kann überwältigend sein, selbst für jemanden, der normalerweise stark für andere ist.

Wenn Sie sich Sorgen über jemanden mit einer unsozialen Persönlichkeitsstörung machen oder wenn Symptome auftreten, bei denen Sie sich unwohl fühlen, wenden Sie sich an Ihren Hausarzt oder einen Psychologen. Haben Sie keine Angst, über Ihre Bedenken zu sprechen. Wenn Sie mit einem Psychologen sprechen, können Sie die Merkmale, die Sie erleben oder die Sie möglicherweise beobachten, besser verstehen. Mit der richtigen Hilfe können Sie einen Pflegeplan erstellen, der zum Schutz Ihrer allgemeinen Sicherheit und Ihres Wohlbefindens beiträgt.

Unabhängig davon, ob Sie mit einem lokalen Berater sprechen, ein kommunales psychiatrisches Zentrum besuchen oder sich an einer Online-Beratung beteiligen möchten, können Sie effektive Methoden zur Bewältigung erlernen. Online-Beratungsoptionen wie die von BetterHelp angebotenen Dienste konzentrieren sich auf die Bereitstellung einer erschwinglichen psychiatrischen Versorgung für Einzelpersonen, die bequem und leicht zugänglich ist. Das Team von lizenzierten, professionellen Beratern, Ärzten und Sozialarbeitern wird mit Ihnen zusammenarbeiten, um Risiken für Ihre Sicherheit und Ihr Wohlbefinden zu identifizieren und einen auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenen Pflegeplan zu entwickeln.

Berater Bewertungen

'Sharon Valentino hat mir so sehr geholfen! Seit wir vor ein paar Monaten zusammenarbeiten, fühle ich mich schon wie ich habe mehr Macht und Kontrolle über mein Leben. Ich habe einige sehr schmerzhafte Dinge losgelassen, mich von missbräuchlichen Beziehungen entfernt und wirklich Fähigkeiten und Werkzeuge erworben, die ich brauche, um mich selbst sicher und glücklich zu machen. Sie hat mir beigebracht, dass ich die Macht habe, meine Gedanken, meine Angst und vor allem meine Gesellschaft zu kontrollieren. Ich mag es wirklich, wie direkt sie ist, es hilft mir, geerdet zu werden und mich mit mir selbst zu verbinden. Ich kann es kaum erwarten zu sehen, wo ich bin, nachdem ich ein Jahr mit ihr gearbeitet habe !!! '

'Blaire war unglaublich. Sie ist super unterstützend, einfühlsam und nett. Sie hat mir geholfen, Vertrauen in mich selbst zu gewinnen und zu lernen, dass es in Ordnung ist, gesunde Grenzen in meinen Beziehungen durchzusetzen. '

Fazit

Wenn Sie derzeit mit einem Soziopathen zu kämpfen haben, verlieren Sie nicht die Hoffnung. Wenn Sie den Soziopathen verlassen oder lernen, wie Sie sicher mit ihm umgehen können, können Sie vorwärts gehen. Sie können auch mit einem ausgebildeten Therapeuten sprechen, um zu verstehen, wie man mit einem Soziopathen umgeht und welche Schmerzen er möglicherweise verursacht hat. Mach den ersten Schritt.

Häufig gestellte Fragen (FAQs)

Was sind die Merkmale eines Soziopathen?

Soziopathen haben mehrere Merkmale. Die häufigsten Merkmale eines Soziopathen sind mangelndes Einfühlungsvermögen, überhöhtes Selbstwertgefühl, manipulative Natur, charmantes Verhalten, übermäßige Kritikempfindlichkeit und mangelnder Respekt vor dem Gesetz oder der Autorität.

Was ist der Unterschied zwischen Psychopath und Soziopath?

Einer der Hauptunterschiede zwischen einem Psychopathen und einem Soziopathen ist das Vorhandensein (oder Fehlen) eines Gewissens. Psychopathen haben kein Gewissen. Sie können dich anlügen, von dir stehlen oder dir Schaden zufügen und überhaupt keine Reue empfinden. Soziopathen haben zwar ein Gewissen, aber es fehlt ihnen die Fähigkeit, ihrem Gewissen zu erlauben, ihr Verhalten zu diktieren. Zum Beispiel kann ein Soziopath erkennen, dass ein Verhalten falsch oder unangemessen ist und möglicherweise ein Gefühl der Schuld empfindet oder nicht. Diese Gefühle reichen jedoch nicht aus, um das Verhalten zu stoppen.

Weinen Soziopathen?

Soziopathen zeigen normalerweise flache und unaufrichtige Ausdrucksformen von Emotionen. Diese Ausdrücke sind typischerweise Manipulationswerkzeuge, die von einem Soziopathen zum persönlichen Vorteil verwendet werden. Weil Soziopathen im Allgemeinen keine echten Emotionen erleben, weinen sie keine echten Tränen. Machen Sie jedoch keinen Fehler, wenn Tränen einem Soziopathen das bringen können, was sie wollen, können sie bei Bedarf Tränen „heraufbeschwören“.

Können Soziopathen lieben?

Soziopathen neigen dazu, Manipulatoren zu sein. Obwohl einige Psychiater glauben, dass sie nicht in der Lage sind, normale Emotionen wie Liebe zu spüren, glauben Profis auch, dass Soziopathen sehr gut so tun können, als würden sie andere lieben. Mit Therapie und Behandlung können Soziopathen möglicherweise gesunde Emotionen entwickeln.

Was ist die Schwäche eines Soziopathen?

Jeder, auch Menschen mit unsozialer Persönlichkeitsstörung, leidet von Zeit zu Zeit an Schwäche. Obwohl sich Soziopathen voneinander unterscheiden, sind sich viele Fachleute einig, dass eine Schwäche der meisten Soziopathen ihr Gefühl der Furchtlosigkeit ist. Da sie im Allgemeinen ein überhöhtes Selbstwertgefühl und Wichtigkeit haben und Meistermanipulatoren sind, überschätzen viele Soziopathen ihre Fähigkeit, nach Belieben zu handeln, ohne sich Konsequenzen stellen zu müssen.

Sind Soziopathen gefährlich?

Obwohl nicht alle Soziopathen gefährliches oder gewalttätiges Verhalten zeigen, gibt es einige, die dies tun. Neben der Möglichkeit, gefährliches Verhalten zu zeigen, missachten Soziopathen häufig das Gesetz und die Autorität. Diese offensichtliche Missachtung führt oft zu riskantem Verhalten, das den Soziopathen und jeden auf seinem Weg in Gefahr bringen kann.

Warum sind Soziopathen charmant?

Charme ist eines der am häufigsten verwendeten Werkzeuge eines Soziopathen. Soziopathen erscheinen potenziellen Opfern oft sehr charmant und charismatisch, weil sie, obwohl sie keine Emotionen erfahren, genug Verständnis für Emotionen haben, um zu wissen, wie man andere manipuliert. Das Fokussieren der Aufmerksamkeit und das Duschen der Aufmerksamkeit auf ein potenzielles Ziel / Opfer ist der Weg des Soziopathen, emotionale Kontrolle zu initiieren und Kontrolle über andere zu erlangen.

Was macht einen Soziopathen aus?

Die genaue Ursache für asoziale Persönlichkeitsstörungen ist nicht bekannt. Es wird jedoch angenommen, dass Genetik, Umweltfaktoren und Veränderungen in der Struktur und Funktion des Gehirns Faktoren zu seiner Entwicklung beitragen.

Ist Soziopathie eine Geisteskrankheit?

Soziopathie, eine Art von asozialer Persönlichkeitsstörung, ist eine psychische Erkrankung, die dazu führt, dass eine Person konsequent keine Rücksicht auf die Rechte und Gefühle anderer oder auf Recht und Unrecht nimmt.

Kann ein Soziopath geheilt werden?

Derzeit gibt es keine Belege dafür, dass ein Soziopath geheilt werden kann. Selbst wenn Behandlungsmaßnahmen wie Beratung versucht werden, sind sie nicht immer erfolgreich. Dies liegt zum großen Teil daran, dass ein Soziopath nicht glaubt, dass etwas mit ihm nicht stimmt, und damit die Therapie erfolgreich ist, muss ein Klient zuerst die Notwendigkeit von Hilfe und / oder Verbesserung anerkennen.

Haben Soziopathen Angst?

Die meisten psychiatrischen Fachkräfte sind sich einig, dass Soziopathen keine Angst in dem Sinne empfinden, wie es andere tun. Ihr allgemeiner Mangel an Emotionen scheint dazu zu führen, dass sie nichts fühlen können, einschließlich Angst. Einige Quellen sagen, dass das einzige, was Soziopathen befürchten, die Enthüllung dessen ist, wer sie wirklich sind, oder die Angst, die Kontrolle über andere zu verlieren.

Teile Mit Deinen Freunden: