Wann und warum sollte ein Gedächtnistest durchgeführt werden?

Quelle: pixabay.com



Besonders wenn Sie älter werden, ist es natürlich, sich um Ihr Gedächtnis zu sorgen. Mit zunehmendem Alter wird unser Gedächtnis von Natur aus schwächer, aber viele Störungen können zu einem größeren Gedächtnisverlust führen. Wenn Sie vergessener werden, sollten Sie einen Gedächtnistest durchführen, um festzustellen, ob Sie besorgt sein sollten.



Es gibt verschiedene Arten von Speicher. Die drei breitesten Kategorien des Gedächtnisses sind ein Kurzzeit-, Langzeit- und fotografisches Gedächtnis. Für viele Menschen ist das Kurzzeitgedächtnis die erste Art von Gedächtnis, die Symptome eines Problems zeigt. Möglicherweise stellen Sie jedoch auch Probleme mit dem Langzeitgedächtnis oder dem fotografischen Gedächtnis fest, insbesondere wenn Ihre Gedächtnisprobleme seit einiger Zeit auftreten.

Bedeutung des Gedächtnisses



Die Funktion Ihres Gedächtnisses ist sehr wichtig. Mit dem Langzeitgedächtnis können Sie sich daran erinnern, wer die wichtigsten Personen und Daten in Ihrem Leben sind. Ohne Ihre Langzeiterinnerungen können Sie ein bisschen verlieren, wer Sie sind und Ihr Leben. Das Langzeitgedächtnis ist auch dafür verantwortlich, einige Aufgaben ausführen zu können.

Das Kurzzeitgedächtnis ist für viele Menschen noch wichtiger. Ohne ein gutes Kurzzeitgedächtnis können Sie feststellen, dass es Ihnen sehr schwer fällt, auf der Welt zu funktionieren. Sie können häufig vergessen, was Sie von Moment zu Moment tun, vergessen, ob Sie an diesem Tag gegessen haben oder nicht, oder wichtige Termine vergessen.

Es kommt sehr häufig vor, dass Menschen mit zunehmendem Alter ihr Gedächtnis verlieren. Wenn Sie jedoch erhebliche Probleme mit Ihrem Speicher bemerken, sollten Sie einige Gedächtnistests oder Speicherspiele durchführen, um festzustellen, wie umfangreich das Problem sein kann. Möglicherweise müssen Sie zusätzliche professionelle Hilfe und Tests in Anspruch nehmen. Es ist sehr wichtig, dass Sie sich nähern und versuchen, Speicherprobleme so schnell wie möglich zu lösen oder zu behandeln.



Wann ist ein Gedächtnistest durchzuführen?

Da ein minimaler Speicherverlust im Laufe der Zeit normal ist, kann es schwierig sein zu wissen, wann Sie besorgt sein sollten. Es ist eine gute Idee, jedes Mal einen Gedächtnistest durchzuführen, wenn Sie die Stärke Ihres Gedächtnisses in Frage stellen, unabhängig von der Art des Gedächtnisses, mit dem Sie Probleme haben.

Unterschied zwischen Schuld und Scham

Quelle: pexels.com



Das Testen Ihres Gedächtnisses zu Hause kann eine sehr einfache Möglichkeit sein, Ihren Geist zu beruhigen. Es gibt viele Gedächtnistests, die online über seriöse Quellen verfügbar sind, viele davon kostenlos. Daher gibt es keinen Grund, Ihr Gedächtnis nicht zu testen, wenn Sie sich Sorgen machen. Wenn der Test zeigt, dass Ihr Gedächtnis normal ist, fühlen Sie sich viel besser. Wenn sich herausstellt, dass Sie möglicherweise Probleme haben, können Sie weitere Maßnahmen ergreifen.

Kurzzeitgedächtnis

Das Kurzzeitgedächtnis ist oft die erste Art von Gedächtnis, mit der Menschen im Alter Probleme haben. Das Kurzzeitgedächtnis ist dafür verantwortlich, sich Termine merken, sich an tägliche Aktivitäten erinnern und notwendige Objekte finden zu können. Sie verwenden Ihr Kurzzeitgedächtnis den ganzen Tag über häufig, manchmal auf eine Weise, die Sie möglicherweise nicht einmal erkennen.

Symptome

Bei der Betrachtung eines möglichen Verlusts des Kurzzeitgedächtnisses sind verschiedene Symptome zu beachten. Gelegentlich kann es problematisch sein, zu vergessen, wo Sie Ihre Schlüssel ablegen, wenn sie tatsächlich in Ihrer Hand sind, oder es kann einfach ein normaler Fehler in Ihrem Gedächtnis sein. Wenn diese Dinge nicht häufig vorkommen, sind sie wahrscheinlich nicht von Belang. Einige andere Symptome können jedoch von Bedeutung sein. Diese Symptome umfassen:

  • Wiederholen Sie sich häufig oder können Sie einem Gespräch nicht folgen
  • Häufig können Sie sich nicht erinnern, ob Sie eine Mahlzeit gegessen oder Medikamente eingenommen haben
  • Sie können sich nicht erinnern, ob Sie eine wichtige Aufgabe ausgeführt haben oder nicht
  • Vergessen Sie häufig, was Sie von Moment zu Moment tun

Der Schlüssel ist, dass diese Symptome häufig auftreten müssen, um als echtes Problem angesehen zu werden. Viele Menschen haben hier und da merkwürdige Momente, in denen sie sich vielleicht nicht an etwas erinnern. Wenn es jedoch häufig vorkommt und Ihre tägliche Funktionsfähigkeit beeinträchtigt, möchten Sie wahrscheinlich einen Gedächtnistest durchführen.



Warum es wichtig ist

Kurzzeitgedächtnistests sind wichtig, da sie Ihnen helfen können, festzustellen, ob Ihre Gedächtnisstörungen ein normaler Bestandteil des Alterns oder ein Symptom für eine schwierigere Erkrankung sind. Das Ausmaß Ihres Gedächtnisverlusts kann ein Indikator für schwächende Störungen wie Demenz oder Alzheimer sein oder, wenn mild, auf eine einfache und vorübergehende Ursache wie Stress oder Schlafentzug hinweisen. Oft ist der Verlust des Kurzzeitgedächtnisses das erste Anzeichen von Alzheimer und kann ein guter Indikator sein, der die Krankheit frühzeitig erkennen kann.

Fotografisches Gedächtnis

Wenn die meisten Menschen an fotografisches Gedächtnis denken, denken sie an diese Elite-Gruppe von Menschen, die sich an alles erinnern können, was sie jemals gesehen haben. Jeder hat jedoch ein bisschen fotografisches Gedächtnis. Diese Art von Speicher kann sich einfach an etwas erinnern, das Sie eine Zeit lang gesehen haben. Bei manchen Menschen kann ein fotografisches Gedächtnis Tage oder Wochen dauern, bei anderen nur einige Stunden.

Quelle: pexels.com

Symptome

Wenn Sie zuvor ein sehr gutes fotografisches Gedächtnis hatten, aber einen bemerkenswerten Rückgang festgestellt haben, müssen Sie möglicherweise einige Gedächtnistests in Betracht ziehen. Viele Menschen bemerken einen natürlichen Rückgang ihrer Fähigkeit, sich an Dinge zu erinnern, wenn sie älter werden. Wenn Sie jedoch feststellen, dass Ihre Fähigkeit, Bilder abzurufen, stark oder plötzlich abnimmt, besteht möglicherweise Grund zur Sorge.

Warum es wichtig ist

Sich an Dinge erinnern zu können, die Sie gesehen haben, kann in Ihrem täglichen Leben sehr hilfreich sein. Zum Beispiel ist es viel einfacher, sich zu merken, wo Sie Ihre Schlüssel platziert haben, wenn Sie ein fotografisches Gedächtnis haben, sie an einem bestimmten Ort zu sehen. Auch ein plötzlicher Rückgang der Fähigkeit zum eidetischen Gedächtnis kann ein Zeichen für bestimmte Erkrankungen sein.

Langzeitgedächtnis

Das Langzeitgedächtnis ist für viel mehr verantwortlich als nur das Erinnern an vergangene Ereignisse. Ihr Langzeitgedächtnis ist dafür verantwortlich, sich daran zu erinnern, wer die Menschen in Ihrem Leben sind, wie man Dinge tut, die Sie fast immer konnten, und sich an Dinge über die Welt um Sie herum zu erinnern. Ohne Langzeitgedächtnis würde es Ihnen sehr schwer fallen, auf der Welt zu leben.

Symptome

Vorteile von Yoga für Stress

Wenn Sie älter werden, ist es natürlich schwierig, bestimmte Dinge aus Ihrem Langzeitgedächtnis abzurufen. Möglicherweise erzählen Sie jemandem ein Ereignis aus Ihrer Vergangenheit und können sich plötzlich nicht mehr an ein bestimmtes Detail erinnern, z. B. an die Person, die anwesend war. Wenn diese Fälle jedoch häufig auftreten, gibt dies Anlass zur Sorge.

Darüber hinaus sollten Sie besorgt sein, wenn Ihr Langzeitgedächtnis Sie in Ihrer Beziehung zur Welt um Sie herum versagt oder wenn Sie in der Lage sind, alltägliche Aufgaben auszuführen. Einige der besorgniserregenderen Symptome, die einen Gedächtnistest erfordern würden, sind:

  • Sich beim Sprechen nicht an ein gemeinsames Wort erinnern zu können
  • Sie können Aufgaben, die Sie immer ausgeführt haben, nicht ausführen oder verlangsamen, z. B. das Befolgen eines Rezepts
  • Sie können nicht in einem vertrauten Bereich navigieren, z. B. wenn Sie sich auf einem gemeinsamen Weg verlaufen
  • Sie können sich nicht oder nur langsam an den Namen oder das Gesicht einer Person erinnern, die Sie häufig sehen

Während es mit zunehmendem Alter häufig vorkommt, dass bestimmte Probleme mit dem Langzeitgedächtnis auftreten, können diese Symptome sehr schwerwiegend werden. Wenn Sie überhaupt Bedenken haben, ob Ihre Gedächtnislücken normal sind oder Anlass zur Sorge geben, kann sich ein Gedächtnistest lohnen.

Warum es wichtig ist

Der Verlust Ihres Langzeitgedächtnisses ist mehr als nur die Unannehmlichkeit, sich nicht an einen Namen oder ein Datum erinnern zu können. Wenn Sie Probleme mit dem Langzeitgedächtnis haben, haben Sie möglicherweise Schwierigkeiten, Aufgaben auszuführen, die Sie zuvor ausführen konnten, ohne darüber nachzudenken. Während das Kurzzeitgedächtnis normalerweise das erste Anzeichen einer Demenz ist, kann der Verlust des Langzeitgedächtnisses auch ein fortgeschritteneres Zeichen für den medizinischen Zustand sein. Wenn Sie häufig Probleme mit dem Langzeitgedächtnis haben, sollten Sie einen Gedächtnistest durchführen.

Quelle: pexels.com

Home Memory Tests

Es gibt viele seriöse Gedächtnistests, die Sie bequem von zu Hause aus durchführen können. Oft kann es hilfreich sein, diese Gedächtnistests zu Hause durchzuführen, da Sie eine Vorstellung davon bekommen, ob Sie einen Arzt aufsuchen sollten oder nicht.

Wonach schauen

Wenn Sie sich einen Online-Gedächtnistest ansehen, sehen Sie im Abschnitt 'Über uns' der Website nach, welche Organisation oder Firma hinter dem Test steht. Wer hat den Test entwickelt und für welche Anwendungen wurde er verwendet? Sie sollten sicherstellen, dass die Organisation hinter dem Test seriös ist. Vielleicht möchten Sie auch sehen, ob Sie Bewertungen der Organisation finden können.

Sie sollten auch auf der Testwebsite nach Nutzungsbedingungen, Datenschutzrichtlinien und Offenlegungshinweisen suchen. Eine Website, auf der diese Dokumente vor dem Test nicht zur Überprüfung verfügbar sind, ist wahrscheinlich nicht vertrauenswürdig. Überprüfen Sie auch, ob eine gemeinnützige Organisation, Universität oder ein Krankenhaus hinter dem Gedächtnistest steht, da dies sicherstellt, dass er auf wissenschaftlichen Erkenntnissen und nicht auf Meinungen basiert.

Wie man sie nimmt

Wenn Sie bereit sind, zu Hause einen Gedächtnistest durchzuführen, stellen Sie sicher, dass Sie keine Ablenkungen haben. Versuchen Sie, den Test in einem Raum durchzuführen, der von anderen Personen und Haustieren entfernt ist. Beseitigen Sie Hintergrundgeräusche wie Musik oder Fernsehen. Sie möchten Ihre ganze Aufmerksamkeit auf den Gedächtnistest richten können, damit er eine genaue Darstellung Ihres Gedächtnisses darstellt.

Seriöse Tests online

Es gibt sehr viele seriöse Online-Gedächtnistests, die Sie bequem von zu Hause aus durchführen können. Sie sollten Tests von Websites vermeiden, die versuchen, Ihnen etwas zu verkaufen. Wenn sie denjenigen, die den Test nicht bestehen, ein Produkt oder eine Dienstleistung anbieten, können Sie den Testergebnissen nicht vertrauen. Hier sind einige Organisationen, die seriöse Gedächtnistests anbieten:

  • Saint Louis Universität
  • Universität von Massachusetts
  • Alzheimer-Vereinigung
  • Ohio State Universität
  • MindCrowd
  • Cambridge Brain Sciences
  • Universität in Stanford
  • Pearson's Clinical Assessment Group
  • Alzheimer-Stiftung für Forschung und Prävention
  • Psychologie heute
  • Rutgers Universität

Memory-Spiele

Eine Möglichkeit, Ihr Gedächtnis zu testen und zu stärken, besteht darin, Gedächtnisspiele online zu finden. Gedächtnisspiele können Ihnen helfen, eine Vorstellung davon zu bekommen, ob Ihr Gedächtnis möglicherweise ausfällt oder nicht. Wenn Sie die Spiele häufig verlieren, müssen Sie möglicherweise einen formelleren Gedächtnistest in Betracht ziehen.

Spiele für das Gedächtnis können Ihnen auch helfen, Ihre Gedächtnisfähigkeiten zu stärken. Wenn Sie kürzlich festgestellt haben, dass Sie beispielsweise mehr Probleme mit dem fotografischen Gedächtnis haben, aber Gedächtnistests bestehen, können diese Spiele Ihnen helfen, Ihren Geist zu trainieren und Ihr Gedächtnis im Laufe der Zeit zu verbessern. Damit diese Spiele einen echten Effekt haben, müssen Sie sie für einen bestimmten Zeitraum häufig ausführen.

Nach Ihrem Heimtest

Wenn Sie zu Hause Gedächtnistests durchgeführt haben und diese zeigen, dass Sie wirklich Gedächtnisprobleme haben, sollten Sie sich so schnell wie möglich an einen Psychologen wenden. Ein Psychologe kann zusätzliche Tests durchführen, um das Ausmaß Ihres Gedächtnisverlusts festzustellen. Sie können Ihnen auch dabei helfen, die nächsten Schritte zur Diagnose von Erkrankungen zu unternehmen, die möglicherweise zu Ihren Gedächtnisproblemen beitragen.

Quelle: pixabay.com

Wechsler Memory Scale

Der häufigste Speichertest, der von Fachleuten in einer Büroumgebung durchgeführt wird, ist die Wechsler-Speicherskala. Dies ist eine umfangreiche Gedächtnisprüfung, die aus sechs bis sieben Untertests besteht, je nachdem, welche Version der Skala verwendet wird. Das Ergebnis der Tests liefert dem professionellen Administrator einen Speicherquotienten, ähnlich dem Intelligenzquotienten oder IQ.

Die Wechsler-Speicherskala ist die häufigste und seriöseste Reihe von Tests für alle Arten von Gedächtnisstörungen. Wenn Sie einen Fachmann wegen Ihres Gedächtnisverlusts aufsuchen und dieser Test nicht angeboten wird, sollten Sie einen anderen Psychologen oder Arzt aufsuchen, der mit dem Test vertraut ist und ihn durchführen kann. Dies ist auch die Reihe von Tests, die am häufigsten verwendet werden, um festzustellen, ob sich Patienten für verschiedene Behandlungsoptionen für Demenz oder Alzheimer qualifizieren.