Ist Schizophrenie heilbar? Lösungen finden in der Moderne

Die Möglichkeit, dass Sie oder ein geliebter Mensch an Schizophrenie leiden, kann sowohl eine beängstigende als auch eine überwältigende Erfahrung sein. Viele Geschichten und Halbwahrheiten über die Natur der Krankheit gibt es zuhauf, aber die Realität ist viel komplizierter und hoffnungsvoller als das, was Sie wahrscheinlich gehört haben.

Quelle: rawpixel.com

Schizophrenie ist in der Tat eine chronische Erkrankung, die in der einen oder anderen Form eine lebenslange Behandlung erfordert. Es gibt derzeit keine „Heilung“ für Schizophrenie. Es ist jedoch auch wahr, dass unzählige Studien und professionelle Beobachtungen gezeigt haben, dass ein gesundes Leben und eine angemessene Pflege es einem ermöglichen können, ein langes, glückliches und relativ typisches Leben mit der Störung zu führen.



Zusätzlich zu den bewährten Behandlungen für Schizophrenie zeigt eine neue Wissenschaft, dass wir möglicherweise noch bessere Methoden zur Bekämpfung der Krankheit entwickeln. Effektivere Medikamente mit weniger Nebenwirkungen, robustere und effektivere Beratungsmethoden und sogar genetische Sequenzierung können dazu beitragen, dass Menschen mit Schizophrenie besser leben als je zuvor.



Heute werden wir einen kurzen Blick darauf werfen, wie Ärzte und Wissenschaftler an der Verbesserung der Behandlungsmethoden für Schizophrenie arbeiten und wie die Genomsequenzierung einen völlig neuen Zugang zu Behandlungen eröffnen kann.

Die Arbeit auf dem Weg zu einer Heilung



Während wir uns mit den Dingen befassen, die Menschen mit Schizophrenie heute tun können, um auf ein gesünderes Leben hinzuarbeiten, werden wir zunächst einen Blick darauf werfen, woran Wissenschaftler derzeit arbeiten.

wie man aufhört, eine Sorgenwarze zu sein

Die Forscher sind sich über die Jahre einig geworden, dass das Auftreten von Schizophrenie wahrscheinlich auf eine komplexe Kombination von Genetik und Umweltfaktoren zurückzuführen ist. Es wurde gezeigt, dass Schizophrenie in Familien auftritt, sich aber auch bei Menschen manifestieren kann, bei denen keine familiäre Vorgeschichte der Störung bekannt ist. Es wird postuliert, dass bestimmte Gene, die Schizophrenie verursachen, möglicherweise inaktiv sind und durch Stresssituationen, Drogenkonsum, extreme soziale Isolation und andere Umweltprobleme ausgelöst werden können.

Forscher haben fortschrittliche technologische Mittel eingesetzt, um die komplexe Gehirnchemie herauszufinden, die zur Auslösung von Schizophrenie führt. Genetische Studien, fortgeschrittene Computerbildgebung und eingehendere Verhaltensstudien haben Experten ein besseres Verständnis dafür vermittelt, was wir zur Bekämpfung dieser Störung tun können.



Genomsequenzierung und Schizophrenie

Einige der vielversprechendsten Wissenschaften, die in letzter Zeit herauskamen, waren Arbeiten auf dem Gebiet der Sequenzierung des gesamten Genoms. Diese Forschung wurde von einer internationalen Koalition finanziert, die von den schwedischen SciLife Labs und dem National Institute of Mental Grants finanziert wurde.

Quelle: rawpixel.com

Über 2.000 Personen wurden in der Genomsequenzierungsstudie verwendet. Was sie fanden, waren Mutationen in der DNA im Zusammenhang mit Schizophrenie, die zuvor unbekannt waren. Eine 'dreidimensionale Genomstruktur', die als topologisch assoziierte Domänen bezeichnet wird, wurde untersucht, und es wurde festgestellt, dass eine Störung dieser Strukturen Wechselwirkungen zwischen Genen ermöglichen könnte, die im Allgemeinen nicht auftreten würden. Gestörte topologisch assoziierte Domänen traten bei Menschen mit Schizophrenie viel häufiger auf.

doppelte Standardbedeutung

Die Hoffnung ist, dass dieser Befund Wissenschaftlern helfen wird, die Störung auf molekularer Ebene besser zu untersuchen. Möglicherweise sind sogar präzisere medizinische Behandlungen möglich, die gestörte topologisch assoziierte Domänen reparieren könnten. Einige hoffen, dass dies ein echter Weg zu einer Heilung ist und zumindest zu besseren Ergebnissen für die Patienten führt.



Dieselbe Methode kann in Zukunft verwendet werden, um die genetische Manifestation von Angststörungen, bipolaren Störungen, Borderline-Persönlichkeit und vielem mehr besser zu verstehen.

Ein Schritt in Richtung gezielterer Behandlungen

Während genetische Studien vielversprechend aussehen, wurden bemerkenswerte Ergebnisse auch in anderen Bereichen der Genesung gefunden. Ärzte und Psychiater betonen seit einiger Zeit, dass eine Heilung nicht notwendig ist, um sich zu erholen. Die richtige Betreuung durch Ärzte und Psychiater sowie ein gesundes Leben haben es Tausenden ermöglicht, sich zu erholen - das heißt, sie können „beschäftigt sein, in Familie und Beziehungen involviert sein und im Allgemeinen täglich auf der Welt funktionieren, ohne oder mit nur geringen Beeinträchtigungen“.

In diesem Problem wurde herausgefunden, warum Behandlungen für einige und nicht für andere funktionieren können. Durch maschinelles Lernen und Bildgebung des Gehirns stellten die Forscher fest, dass sich das Gehirn, genau die graue Substanz einiger Menschen mit Schizophrenie, offensichtlich von der grauen Substanz anderer Menschen mit Schizophrenie unterscheidet. Diese Erkenntnisse werden es Ärzten ermöglichen, optimale Behandlungen für die verschiedenen Formen der Schizophrenie zu beginnen und herauszufinden.

Während 60-80% derjenigen mit Schizophrenie, die keine Behandlung erhalten, einen Rückfall haben können, haben möglicherweise nur 18-32% derjenigen, die die richtige Behandlung fortsetzen, einen.



Diät als Heilmittel?

konventionelle Weisheit

Eine im letzten Jahr veröffentlichte Studie hatte einige interessante Dinge darüber zu sagen, wie eine ketogene Diät dazu beitragen kann, die Symptome der Schizophrenie auf die gleiche Weise zu lindern, wie es bei Epilepsie zu tun scheint. Während das Papier nur eine Handvoll Fälle hatte, aus denen Beispiele gezogen werden konnten, ist die Wissenschaft dahinter vielversprechend. Diejenigen, die gegen aktuelle Behandlungen resistent sind, können am meisten von dieser Forschung profitieren.

Quelle: rawpixel.com

Es ist möglich, dass eine Beeinflussung der Ernährung auch interessante Auswirkungen auf andere psychische Gesundheitsprobleme hat. Die Forschung zu bipolaren Störungen, Borderline-Persönlichkeit und mehr wird fortgesetzt.

wie man weiß, ob ein Mann dich mag Körpersprache

Im Allgemeinen haben Bewegung und eine gesunde Ernährung immer einen spürbaren positiven Effekt. Angehörige von Gesundheitsberufen auf der ganzen Welt verschreiben nahezu jeder Erkrankung eine bessere Ernährung und körperliche Aktivität. Das Schlimmste, was es tun wird, ist, jemandem zu helfen, sich besser zu fühlen, was normalerweise anderen Behandlungen hilft, wie sie sind.

Aktuelle Behandlungen und Managementtechniken

Obwohl neue Forschungsergebnisse vielversprechend sind, haben die derzeitigen Methoden zur Behandlung von Schizophrenie immer noch erhebliche Vorteile. Die richtigen Medikamente und Beratung können ungefähr 82% der Menschen mit Schizophrenie helfen, ein Leben zu führen, das vollständig in die tägliche Arbeit und das soziale Leben integriert ist.

Der erste Schritt, wenn Sie glauben, dass Sie oder ein geliebter Mensch an Schizophrenie leiden könnten, besteht natürlich darin, die Meinung eines Experten einzuholen. Mit einer richtigen Diagnose können Sie beginnen, die Medikamente und Beratung zu erhalten, die Ihnen auf dem Weg zur Genesung am ehesten helfen.

Schizophrenie-Behandlungen werden häufig so angepasst, dass sie einem Patienten und seinen Bedürfnissen besser entsprechen. Die erforderlichen Medikamente und Beratung hängen häufig von den Auslösern und Symptomen ab, die Menschen mit Schizophrenie aufweisen. Für Menschen mit Schizophrenie ist aufgrund der besonderen persönlichen Anforderungen an die Behandlung eine spezialisierte und professionelle Hilfe erforderlich.

Was Sie heute tun können

Stellen Sie immer sicher, dass Sie die Hilfe von Experten in Anspruch nehmen und sich persönlich beraten lassen, bevor Sie etwas anderes tun. Sprechen Sie mit Ihren Ärzten und Beratern über die für Sie am besten geeignete Behandlung.

Trotzdem gibt es einige universelle Wahrheiten, wenn es um ein besseres Leben und bessere gesundheitliche Ergebnisse bei Schizophrenie geht. Unabhängig davon, mit welchem ​​Experten Sie sprechen, werden die meisten (wenn nicht alle) Punkte auf dieser Liste im Rahmen Ihrer täglichen Gesundheitsroutine stark hervorgehoben:

Versuchen Sie, regelmäßige Schlafstunden einzuhalten

wahre Liebe stirbt nie

Schizophrenie und ein Großteil des damit verbundenen Stresses können Ihre Schlafgewohnheiten oft stark beeinträchtigen. Die Medikamente, die Sie möglicherweise einnehmen, können auch Ihren Schlaf stören. Schlaf ist wichtig für Ihre geistige Gesundheit und Ihr körperliches Wohlbefinden. Es ist unmöglich zu betonen, wie wichtig Schlaf für die Regulierung der übrigen körperlichen und geistigen Fähigkeiten ist.

Auslöser für Schizophrenie scheinen mit stressigen und traumatischen Ereignissen zusammenzufallen. Ein Mangel an Schlaf verschlimmert diese Probleme wahrscheinlich.

Vermeiden Sie den Drogenkonsum

Wenn du jemanden liebst, öffnest du dein Herz

Dies ist vielleicht der wichtigste Ratschlag auf dieser Liste. Menschen mit Formen von Hirnstörungen wie Borderline-Persönlichkeitsstörungen oder Schizophrenie sind häufig anfälliger für den Drogenkonsum als Form der Selbstmedikation. Das Problem ist, dass Drogen und Alkohol eine sehr hohe Wahrscheinlichkeit haben, einen Rückfall zu verursachen (und Medikamente zu stören). Eine der Hauptursachen für das Versagen der Langzeitbehandlung bei Menschen mit Schizophrenie ist der Konsum von Drogen und Alkohol. Chemische Abhängigkeit führt häufig zu einer Spirale der psychischen Gesundheit, die die Schizophrenie verschlimmert und von der sie sich ernährt.

Vermeiden Sie die Verwendung dieser Substanzen so oft wie möglich. Ihr Gesundheits- und Energieniveau sollte sich ebenfalls verbessern und Ihre allgemeine Gesundheit und Ihr Wohlbefinden weiter verbessern.

Weiter sozialisieren

Schizophrenie führt dazu, dass sich Menschen nach innen wenden und sich von Freunden und Familie zurückziehen. Das Sozialisieren und Aufrechterhalten eines Unterstützungsnetzwerks ist für die psychische Gesundheit unglaublich wichtig. Selbst wenn Sie sich ein paar Mal pro Woche Zeit nehmen, um mit einem Berater zu sprechen, kann dies einen langen Weg bedeuten.

Quelle: rawpixel.com

Essen Sie besser und trainieren Sie draußen

Wir haben dies bereits früher angesprochen, sodass nicht dieselben Informationen wiederholt werden müssen. Einfach gesagt, gehen Sie nach draußen und schwitzen Sie von Zeit zu Zeit ein wenig. Essen Sie gesundes Essen in Maßen. Diese beiden Schritte können einen großen Beitrag zur Verbesserung der allgemeinen Lebensqualität leisten.

Wenn Sie jemanden mit Schizophrenie kennen

Wenn Sie jemanden mit Schizophrenie kennen oder lieben oder potenzielle Symptome einer Schizophrenie bei jemandem bemerken, dem Sie nahe stehen, wird empfohlen, dass Sie mit einem zugelassenen Psychologen sprechen. Ein lizenzierter Berater hilft Ihnen dabei, herauszufinden, wie Sie Teil seines Unterstützungssystems werden können, und kann sichere nächste Schritte festlegen. Unabhängig davon, ob Sie sich für eine persönliche oder eine Online-Therapie (wie BetterHelp) entscheiden, werden Sie einen wichtigen Schritt in Richtung einer Behandlung tun.

Hole dir Unterstützung

Obwohl Schizophrenie eine lebenslange psychische Störung ist, für die keine Heilung bekannt ist, besteht die Möglichkeit einer Genesung. Es mag Zeit und die Hilfe von Ärzten, Beratern, Freunden und Familie brauchen, aber die Zukunft kann für Menschen mit Schizophrenie immer noch vielversprechend sein. Du bist nicht allein dabei.