Ist es normal, dass ich kein soziales Leben habe?

Haben Sie jemals das Gefühl, der einzige zu sein, der sich nicht auf soziale Aktivitäten einlässt? Ist Ihre Vorstellung von einer guten Zeit, Eis zu essen und auf Netflix zu baden? Wir hatten alle diese Tage, an denen wir nur eine Pause brauchten. Aber ist es normal, überhaupt kein soziales Leben zu haben?



Quelle: unsplash.com



Ist ein soziales Leben wirklich wichtig?

Die Meinungen über die Bedeutung eines sozialen Lebens gehen auseinander. Soziale Beziehungen zu haben ist psychisch gesund. Das Fehlen sozialer Beziehungen, insbesondere auf lange Sicht, scheint sich auf das Selbstwertgefühl, die Arbeits- oder Arbeitsleistung und die allgemeinen Kommunikationsfähigkeiten auszuwirken.

Des Weiteren, wissenschaftlicher Beweis wurde mit Gesundheitsstörungen bei Menschen in Verbindung gebracht, die wenig bis gar keine sozialen Beziehungen haben. Obwohl Personen ohne soziales Leben möglicherweise medizinische Probleme haben, ist dies nicht immer der Fall. Und von denen, die körperliche Gesundheitsprobleme hatten, sahen 46% einen Rückgang der negativen gesundheitlichen Auswirkungen mit Intervention.



Es ist wichtig, den Unterschied zwischen sozialem Leben und sozialer Isolation zu verstehen. Viele Menschen arbeiten gerne in privaten Umgebungen und haben Hobbys, die sie alleine erledigen können. Für Menschen wie diese ist es möglicherweise kein Problem, kein soziales Leben zu haben.

Quelle: unsplash.com



Andererseits ist soziale Isolation durch einen Zustand völligen oder nahezu völligen Mangels an Kontakt zwischen einem Individuum und der Gesellschaft gekennzeichnet. Personen, die soziale Isolation erfahren, haben keine Beziehung zu Familie oder Freunden und beschränken sich auf keinen Kontakt mit der Gesellschaft.

Wann sollte ich besorgt sein?

Manche Menschen sind lieber allein - und wir alle brauchen Zeit zum Entspannen und Aufladen. Es kann jedoch vorkommen, dass mehr los ist, als nur persönlichen Raum zu benötigen.

Gelegentlich ist es nicht ungewöhnlich, sich in sozialen Situationen unwohl zu fühlen. Wenn jedoch soziale Situationen stressig werden oder sich auf die täglichen Aktivitäten oder die Arbeit auswirken, kann es zu einer sozialen Angststörung kommen. Menschen mit sozialer Angststörung haben oft Angst, mit anderen zu interagieren. Die Angst, von anderen abgelehnt, hart beurteilt oder übersehen zu werden, treibt sie dazu, sich zu isolieren. Wenn diese Gefühle so überwältigend werden, dass sie sich auf das tägliche Leben auswirken, z. B. auf den Schul- oder Arbeitsbesuch oder die Leistung, ist es ratsam, sich an einen Fachmann zu wenden.



Häufige Anzeichen einer sozialen Angststörung sind:

  • Orte meiden, an denen Menschen sind
  • Angst vor dem Urteil
  • Sich anderen gegenüber krank oder übel fühlen
  • Schnelle Herzfrequenz
  • Stottern beim Versuch, mit jemandem zu sprechen, besonders mit einem Fremden

Quelle: unsplash.com

Was ist falsch daran, allein zu sein?

Wir alle wollen manchmal alleine sein. Solange Sie Ihre Zeit alleine mit Zeiten der Interaktion mit anderen in Einklang bringen können, gibt es keinen Grund, warum dies ein Problem sein sollte. Denken Sie daran, dass Menschen von der Auseinandersetzung mit anderen leben. Egal, ob es sich um einen Anruf, ein Mittagessen oder nur um eine Tasse Kaffee mit einem Freund handelt, wenn Sie Ihren Geist beschäftigen, können Sie wachsen.

Ist es Ja wirklich Nur eine Frage der Wahl?

Manchmal ist es eine Wahl, kein soziales Leben zu haben. Sie können einer von denen sein, die einfach gerne allein sind. Manchmal wird Isolation jedoch durch Angst verursacht. Wenn Sie das Gefühl haben, Symptome einer sozialen Angststörung zu haben, gibt es möglicherweise Grunderkrankungen, die bewertet werden sollten. Denken Sie daran, dass Ihr Arzt und andere Mitarbeiter für Sie da sind.



Quelle: unsplash.com

Wenn Sie versucht haben, ein soziales Leben zu führen, sich aber zu überfordert fühlen, sollten Sie mit einem Berater sprechen. Berater und andere psychiatrische Fachkräfte können Ihnen helfen, Ihrer sozialen Angst oder Unsicherheit auf den Grund zu gehen und einen Aktionsplan zu entwickeln, um diese Probleme zu überwinden. Wenn Sie sich nicht wohl fühlen, wenn Sie jemanden persönlich treffen, sollten Sie eine Beratung in Betracht ziehen BetterHelp. Ihre lizenzierten, professionellen Berater und Therapeuten stehen Ihnen bequem und privat von zu Hause aus zur Verfügung. Betrachten Sie die folgenden Bewertungen von BetterHelp-Beratern von Personen mit ähnlichen Problemen.

Berater Bewertungen

'Dr. Murphy war sehr hilfreich bei der Identifizierung von Problemen und Verhaltensweisen, die mich dazu gebracht haben, mich aus meinen Beziehungen zurückzuziehen, und jetzt hilft sie mir, sie zu reparieren. '

'Patricia ist ausgezeichnet, sehr kompetent, einfühlsam und hilfsbereit. Ihre Professionalität trug dazu bei, meine Reise weniger einsam zu machen, und gab mir so viel mehr Klarheit.'

Fazit

Das Leben mit sozialer Angststörung oder Introversion kann in einer Welt, in der aufgeschlossene Menschen geschätzt werden, schwierig sein, aber Sie müssen es nicht alleine tun. Geschulte, mitfühlende Fachkräfte bei BetterHelp stehen Ihnen jederzeit zur Verfügung, um Ihnen zu helfen, ein besseres und engagierteres Leben zu finden. Nehmen Sie die erster Schritt.